Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Stadtviertel | Planungsräume Augsburg | Spickel-Herrenbach | Wolfram- und Herrenbachviertel


Wolfram- und Herrenbachviertel

30. Stadtbezirk von Augsburg, der zum XI. Planungsraum (Spickel-Herrenbach) gehört

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th64---ffffff--spickel-herrenbach_planungsraum-augsburg.jpg.jpg

Allgemeines

Das Herrenbachviertel hat keinen zentralen Mittelpunkt. Das gilt, obwohl die Herrenbachstraße? eine Stadtteilachse darstellt, von zwei Buslinien? angefahren wird und sich hier alle sozialen Einrichtungen des Viertels befinden.

Geschichte

Um 2010 kamen Pläne auf, das „Rückgrat“ des Stadtteils Herrenbach, die Herrenbachstraße? zu einer so genannten „Treffpunkt-Meile“ auszubauen. Gastronomie, Läden etc. waren angedacht, die Straße sollte verkehrsberuhigt werden und durch Begrünung und andere Maßnahmen wollte die Stadt die Aufenthaltsqualität in der Straße verbessern.

Details

Herrenbachviertel

Das Herrenbachviertel ist der östliche Teil des Stadtbezirks und wurde nach einem Lechkanal, dem knapp einen Kilometer langen Herrenbach?, benannt, der das Viertel durchfließt. Noch Bertolt Brecht konnte hier durch wogende Getreidefelder nach Hochzoll gehen. Der Augsburger Stadtteil Herrenbach entstand vornehmlich in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, als Folge der damaligen großen Wohnungsnot. Heute steht dort, wo Bertolt Brecht wanderte, das Herrenbachviertel, das so, wie es sich heute zeigt, in den 1970er Jahren am Reißbrett entstand.

Noch in den 1950er Jahren lagen hier Gärten und Gärtnereien?. Allein ein Tanklager war hier bis dahin errichtet worden. Erst in den 1960er Jahren begann man hier mit dem Bau von Wohnungen. Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre wurden hier große Wohnanlagen errichtet, die dem Viertel die Gestalt einer Trabantenstadt gaben. Mit der Bebauung begann man im Osten des nördlich der Friedberger Straße gelegenen Geländes und arbeitete sich nach Westen vor. Ein gewachsenes Stadtteilzentrum gibt es nicht, es sei denn, man sieht das Anfang der 1970er Jahre errichtete Schwabencenter mit seinen Einkaufsmöglichkeiten als solches oder die von Thomas Wechs ebenfalls in dieser Zeit errichtete Don-Bosco-Kirche? als Stadtteilszentrum. Dabei liegt das Schwabencenter aber an der Südgrenze des Stadtbezirks.

Das Herrenbachviertel weist vor allem mehrstöckige Wohnblocks und einige Reihen- oder Einfamilienhäuser als Bebauung auf. Schon diese Tatsache zeigt, dass der Stadtbezirk weniger homogen ist als der südlich gelegene Spickel. Leute mit dickem Portemonnaie leben hier kaum.

In den letzten Jahren litt das Viertel unter einem Negativimage, was aber angesichts der Tatsache, dass hier Menschen unterschiedlichsten Alters und unterschiedlichster Herkunft friedlich miteinander wohnen und leben, nicht sehr berechtigt erscheint. Im Herrenbachviertel gibt es nur wenige kleine Geschäfte mit Randsortimenten. Um dem negativen Image entgegenzutreten startete die Stadt Augsburg ein Integriertes Stadtteil-Entwicklungskonzept, das als Handlungskonzept dienen soll, um den Herrenbach in den nächsten Jahren positiv zu entwickeln.

Die Einwohnerschaft des Herrenbachviertels ist überaltert und viele Menschen hier haben einen Migrationshintergrund, weshalb es in Augsburg nicht den besten Ruf hat. Beide Faktoren tragen dazu bei, dass sich im Vierteln praktisch nur Einzelhandel halten kann, der auf günstige Preise setzt. Gehobene Gastronomie, ein Buchgeschäft, Spielwaren oder ein etwas gehobenes Bekleidungsangebot sucht man im Herrenbachviertel vergebens. Viele Menschen aus dem Herrenbachviertel besuchen deshalb das nahe gelegene Textilviertel zum Einkaufen, wo sich beim Fabrikschloss und in der Reichenberger Straße Einzelhandel mit Großflächen ausgebreitet hat.

Wolframviertel

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Stadtviertel | Planungsräume Augsburg | Spickel-Herrenbach | Wolfram- und Herrenbachviertel


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis