Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | W | Welser


Welser

Allgemeines

Geschichte

Nach der Öffnung des Amerika-Handels für Nicht-Kastilier im Jahr 1526 erwarb die Kaufmannsfamilie der Welser von der spanischen Krone die Lizenz zum Sklavenhandel und zur Kolonisation Venezuelas. Lukrativer und langfristig bedeutender war die Entscheidung der Fugger, eine Handelsniederlassung im spanischen Sevilla, dem damaligen Tor zur Neuen Welt, zu eröffnen, um am Transatlantikhandel teilzuhaben.

1528 unterschrieben die Augsburger Welser einen Vertrag mit Karl V.?, in dem der hochverschuldete Kaiser dem Augsburger Handelshaus die südamerikanische Provinz Venezuela verpfändet. Von dort machen sich schon bald die deutschen Statthalter zu abenteuerlichen und brutalen Entdeckungs- und Eroberungszügen auf, immer auf der Suche nach dem sagenhaften „Goldland“ El Dorado. 18 Jahre später leitet der Mord an dem Augsburger Konquistador und Gouverneur Philipp von Hutten? in Venezuela schließlich das spektakuläre Scheitern der Welser-Unternehmung ein.

Spuren der Welser in Augsburg

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | W | Welser


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis