Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Bauwerke | Weißes Lamm


Weißes Lamm

Ein ehemaliges Traditionshotel in Augsburg ("Zum Weißen Lamm"). Es befindet sich im Planungsraum I und im Stadtbezirk Innenstadt, St. Ulrich - Dom.

Allgemeines

Als das Weiße Lamm noch ein Hotel war, beherbergte es Gäste wie Goethe oder auch Wolfgang Amadeus Mozart.

Geschichte

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--augsburg_weisses_lamm_tafel.jpg.jpg

Wolfgang Amadeus Mozart war einer der herausragenden Gäste des Weißen Lamm. Zwischen 23. September 1777 und Mitte Januar 1779 unternahm er eine Parisreise, in deren Verlauf der 21jährige Salzburger Musiker zum zweiten Mal nach Augsburg kam und in der Nähe der Fürstbischöflichen Residenz? im Hotel "Zum Weißen Lamm" abstieg (vom 11. bis 26. Oktober 1777). Weil der Vater Leopold aus dienstlichen Gründen nicht aus Salzburg abreisen konnte, begleitete ihn diesmal nur seine Mutter Anna Maria Mozart, die auf der Reise am 2. Juli 1778 in Paris starb. Ein zweites Mal stieg Wolfgang Amadeus Mozart am 29. Oktober 1790 im "Weißen Lamm" zu Augsburg ab. Ein weiterer berühmter Gast des Traditionshotels war Johann Wolfgang von Goethe, der hier im Jahr 1790 vom 16 bis 19. März auf seiner zweiten Italienreise logierte. Eine Gedenktafel mit zwei bronzenen Relief-Porträts erinnert an die beiden berühmten Gäste. Nur eine Straße weiter (in der Jesuitengasse) lag das (heute nicht mehr erhaltene) Haus von Franz Alois Mozart, eines Onkels von Wolfgang Amadeus Mozart. Ein weiterer berühmter Gast war Ludwig Ganghofer. Er hat schon als Kind im Hotel "Zum Weißen Lamm" übernachten und schreibt in seiner Autobiografie "Lebenslauf eines Optimisten" (Kapitel 5): "In Augsburg kaufte der Vater noch mancherlei für mich, und am Abend nahm er mich mit ins Theater. Aber davon weiß ich nichts Rechtes mehr – weiß nur noch, dass wir im Gasthaus zum Weißen Lamm übernachteten. Am Morgen, als ich mich fertig machte, fand ich auf meinem Hut fünf rote Nelken. Die Mutter hatte sie mir hinter den Hut gesteckt – und ich sah sie erst jetzt. Rote Nelken waren die Lieblingsblumen meiner Mutter. Es sind auch die meinigen."

In der Augsburger Bombennacht Februar 1944 wurde das Traditionshotel komplett zerstört. Nach dem Wiederaufbau konnte man das Hotel am 30. Dezember 1949 ein zweites Mal eröffnen. Aus unbekannten Gründen wurde es aber einige Jahre später aufgegeben.

Ein Münchener Bauunternehmer kaufte in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts in Hamburg ein Segelschiff, das er im Keller des Gebäudes als Einrichtung einbauen ließ. Es war die Einrichtung des Circus, der ältesten Rock-Disco Augsburgs. Eine Besonderheit war, dass nicht mehr Live-Bands spielten, sondern im Circus Schallplatten aufgelegt wurden. Damals hieß die Disco aber noch "Moby Dick". Geschlossen wurde sie im Jahr 1977, weil sie eine Herrentoilette zu wenig hatte. 20 Polizisten mussten damals die Gäste, die gegen die Schließung protestierten, aus dem Lokal verbringen. Nach Einbau der zusätzlichen Herrentoilette wurde die Disco unter dem Namen "Captain Kook" wieder geöffnet, doch schon bald wieder geschlossen, weil man groß umbaute. Am 30. Juni 1978 eröffnete man den Circus. Hintergrund des Namens: Der damalige Inhaber war zugleich Schlagzeuger der Band Circus-Music?. In der Zwischenzeit hat es einige Besitzerwechsel gegeben, aber das Circus ist immer noch an Ort und Stelle.

Im Jahr 1982 zog die Bezirksfinanzdirektion? in dem Gebäude ein.

Details

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--augsburg_weisses_lamm.jpg.jpg

Den Wiederaufbau des Weißen Lamms nach dem Zweiten Weltkrieg leitete Friedrich-Hermann Stab?. Dabei orientierte er sich an der Tradition reichsstädtischer Augsburger Hausformen. Die Geschosshöhe ist niedrig, es gibt kleine Sprossenfenster in den dicken Hausmauern und Eckerker. Im Grund hat das wieder aufgebaute Gebäude nichts mit dem früheren Hotel zu tun, denn Friedrich-Hermann Stab? lehnte sich nicht einmal an alte Pläne an. So gilt dieser Bau als typisches Beispiel dafür, wie man in Augsburg nach dem Zweiten Weltkrieg viele zerstörte Häuser wieder aufbaute: Weder rekonstruierte man den historischen Zustand zuvor, noch schuf man eine wirklich moderne neue Architektur.

Lage

Ludwigstraße 36
86152 Augsburg


Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Bauwerke | Weißes Lamm


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis