Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | W | Wallon, Alfred


Wallon, Alfred

ein Autor, der in Augsburg lebt und schreibt

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--alfred-wallon_2016.jpg.jpg

Leben und Wirken

Alfred Wallon wurde am 20. Mai 1957 in Marburg/Lahn geboren. Er machte das Abitur und erlernte anschließend den Beruf des Industriekaufmanns. Er wuchs in Ebsdorfergrund auf, wo er lange lebte und arbeitete.

Da sein Vater Western-Romane las und sammelte, kam Alfred Wallon nach der Grundschule mit diesem Literatur-Genre in Kontakt. Damals liefen auch im Fernsehen viele Filme mit Western-Thema, etwa Bonanza, Shiloh Ranch oder High Chaparral.

Seit Anfang der 1970er-Jahre schrieb er. Damals war er 14 Jahre alt. Er zeichnete Bilder und entwarf Western-Comics. Seine erste professionelle Veröffentlichung datiert im Dezember 1981. Der Hamburger Kelter-Verlag nahm seinen ersten Roman "Die Dollarwölfe von Abilene" an. Seit 1981 ist er nebenberuflich als Schriftsteller tätig. Bis 2016 veröffentlichte er mehr als 200 Romane in allen gängigen Sparten der Spannungs- und Unterhaltungsliteratur: historische Western, Krimis, SF und Fantasy, Abenteuerromane, Liebes- und Heimatromane. Veröffentlicht wurden seine Romane in verschiedenen deutschen (Kelter Verlag, Persimplex Verlag, Mohlberg-Verlag, Action-Verlag ...) und europäischen Verlagen.

Ende der 1980er Jahre schrumpfte die Vielfalt der Heftromanverlage gewaltig. Das war auch der Niedergang des klassischen Western in Deutschland. So gründete Alfred Wallon seinen eigenen Verlag "Edition Wildwest", in dem er zunächst seine Serie "Pioniere" veröffentlichte. Dann verlegte er seine eigene Familiensaga mit dem Titel "Rio Concho".

In den 1990er Jahren veröffentlichte Alfred Wallon vor allem Phantastik: So schrieb er mit Marten Munsonius "Corrigan", eine Endzeit-Serie, außerdem die Fantasy-Serie "Thorin" und Teile der Horror-Serie "Murphy".

Im Jahr 2000 gründete Alfred Wallon erneut einen Verlag, um seine Fantasy-Romane zu verlegen, doch schaffte es die beauftragte Druckerei nicht, rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse vier Titel zu drucken. Die eingeplanten Buchtitel konnte Alfred Wallon aufgrund seiner guten Kontakte an andere Verlage weitervermitteln. Doch er selbst hatte zuerst einmal genug von Schriftstellerei und Verlegerei. Das Stadium des "Frührentners" dauerte allerdings nur zwei Monate. Dann nahm der Heinz Mohlberg-Verlag Kontakt mit ihm auf und schaffte es, ihn davon zu überzeugen, daß er wieder schreiben sollte.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--cover_alfred-wallon_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--cover_alfred-wallon_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--cover_alfred-wallon_3.jpg.jpg

In der Reihe "Western Legenden" des Bastei-Verlags veröffentlichte Alfred Wallon in den Jahren 2005 bis 2007 seine letzten Heftromane.

Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2007 nahm Alfred Wallon mit dem Persimplex-Verlag auf und veröffentlichte hier sein erstes Hardcover "Geistertanz - Wounded Knee 1890".

2008 schrieb Alfred Wallon zusammen mit dem Engländer David Whitehead unter dem Pseudonym Doug Thorne den historischen Western "All guns blazing", der im Verlag Robert Hale (London) erschien. Der Nachfolgeroman "Cannon for Hire" erschien 2011.

2010 veröffentlichte Alfred Wallon sein erstes Hörbuch.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--die-dunkle-loge.jpg.jpg

Im Januar 2014 zog Alfred Wallon nach Augsburg, wo er seither lebt und arbeitet. Teile seines Weltverschwörungs-Thrillers "Die dunkle Loge" sind in Augsburg angesiedelt. Die Hauptfigur des Romans ist ein junger Lehrer namens Paul Berger, der in einen Strudel von Ereignissen gezogen wird, die sein ganzes Leben verändern. Gejagt von den Mitgliedern der Dunklen Loge, muss Paul Berger schließlich Augsburg verlassen und eine neue Identität annehmen. Sein viele Jahre verschollener Vater Konrad Berger weiht ihn schließlich in die Gefahr ein, die von der Dunklen Loge ausgeht und die deshalb mit allen Mitteln bekämpft werden muss.

Im Januar 2015 wurde Alfred Wallon Ressortleiter für die Sparte Western & Abenteuer im Verlag Edition Bärenklau und baute seither das Programm auch im internationalen Bereich kontinuierlich aus.

Da der 1990 verstorbene Autor Peter Dubina ein großes schriftstellerisches Vorbild für Alfred Wallon war, erwarb er die Rechte an 55 Titeln des Autors. Im Februar 2015 startete er in Zusammenarbeit mit der Edition Bärenklau eine Werkedition mit Romanen von Peter Dubina.

Seit dem Jahr 2015 veröffentlichte Alfred Wallon E-Books. Viele der als E-Books veröffentlichte Romane waren über 30 Jahre alt. Sie stammen aus einer Zeit, als es noch kein Internet gab. Da sich aber der E-Book-Markt auch hierzulande einer steigenden Nachfrage erfreut, war es höchste Zeit, diese Romane ins digitale Zeitalter zu retten. Zusammen mit der Editon Bärenklau startete Wallon also eine digitale Werkausgabe seiner Romane.

Werk und Werke

Bevorzugtes Genre von Alfred Wallon ist der historische Western. Da er kein hauptberuflicher Schriftsteller ist, schreibt er ausschließlich in seiner Freizeit und an Wochenenden. Mit seinen Werken möchte Alfred Wallon vor allem spannend unterhalten, aber auch historisch informieren, weshalb seine Romane immer genau recherchiert sind. Er legt Wert auf Details und atmosphärische Stimmung und ist kein Freund von purer Action und nichtssagenden Sätzen.

Action- und Sex-Western lehnt Alfred Wallon ab. Mit dem klassischen Western hat das seiner Meinung nach nichts mehr zu tun.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--aw_historische-western_cover_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--aw_historische-western_cover_2.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--aw_historische-western_cover_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--aw_historische-western_cover_4.jpg.jpg

Immer wieder bediente Alfred Wallon den Sektor der Frauenromane. Dieses Genre sollte man nicht unterschätzen, denn immerhin stellt es rückblickend gesehen fast die Hälfte seines Schaffens dar. Betrachtet man die Umsatzzahlen, waren seine Liebes- und Erotikromane am erfolgreichtsten.

Sonstiges

Alfred Wallon wurde 2006 aktives Mitglied bei den renommierten Western Writers of America. Anfang 2016 endete diese Mitgliedschaft, doch ist Wallon immer noch Mitglied der "Western Fictioneers", einer anderen Vereinigung von Westernschriftstellern in den Vereinigten Staaten.

Der vielseitige Autor Wallon hat mehrere Radio- und TV-Auftritte im Jahr, gibt Lesungen und nimmt an Buchmessen in Deutschland teil, wo er seine Bücher einer breiten Öffentlichkeit vorstellt.

Pseudonyme von Alfred Wallon sind u. a. Al Wallon, Chuck Malone, Clint Morgan, P. C. Dobbs, Cedric Caine, Martin Kirchner, Liesel Lechner, Alfred Wallner, Claudine Wallon, Mandy Martin und Claudia von Sternberg.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | W | Wallon, Alfred


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis