Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | W | Waldschmidt, Dr. Ralf


Waldschmidt, Dr. Ralf

Ein ehemaliger Operndirektor am Theater Augsburg.

Leben und Wirken

Geboren wurde Dr. Ralf Waldschmidt im Jahr 1958 in Hanau am Main.

Er studierte Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaft an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt am Main, wo er 1987 mit einer Arbeit zur Inszenierungsgeschichte von Richard Wagners Parsifal zum Dr. phil. promovierte.

Danach war er zunächst als Regie- und Dramaturgieassistent am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken und an der Oper Frankfurt (Operndirektor: Michael Gielen, Chefdramaturg: Klaus Zehelein) tätig.

Von 1987 bis 1992 war er unter Generalintendant Arnold Petersen Dramaturg für Oper, Schauspiel und Ballett am Nationaltheater Mannheim. Von 1992 bis 1999 verschiedene Engagements u. a. als Leitender Dramaturg und Mitglied der Künstlerischen Leitung am Staatstheater Darmstadt und am Freiburger Theater. Zwischen 1999 und 2003 Dramaturg für Oper und Konzert an der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Von 2003 bis 2007 Chefdramaturg und Stellvertreter des Generalintendanten Klaus Pierwoß am Bremer Theater.

Schon dieser kurze Überblick zeigt, dass Dr. Ralf Waldschmidt durch seine Arbeit an renommierten Häusern über viel Erfahrung und über zahlreiche Kontakte in die Opernszene verfügt. Unter anderem arbeitete er mit Regisseurinnen und Regisseuren wie Ruth Berghaus, Jürgen Flimm, Nicolas Brieger, Harry Kupfer, Urs Troller, Bruno Klimek, Horst Siede, Rosamund Gilmore, Urs Schaub, Peter Mussbach, Percy Adlon und Reinhild Hoffmann und Dirigenten wie Friedemann Layer, Marc Albrecht, Michael Gielen, Daniel Barenboim, Lawrence Renes, Stefan Klingele, Sebastian Weigle und Philippe Jordan zusammen.

In den letzten Jahren konzentrierte er sich auf das zeitgenössische Musiktheater und arbeitete u. a. mit Komponisten wie Johannes Kalitzke, Giorgio Battistelli oder Sidney Corbett zusammen.

Über seine Dramaturgentätigkeit hinaus unterrichtete er an den Universitäten Darmstadt und Freiburg und publizierte u. a. über Richard Wagner, Heinrich von Kleist, Georg Büchner, Ralph Benatzky und zahlreiche weitere Themen zu Musiktheater und Schauspiel.

In der Spielzeit 2007/2009 kam Dr. Ralf Waldschmidt als Operndirektor an das Theater Augsburg.

Am 30. März 2010 gab der Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück Harald Pistorius bekannt, dass Dr. Ralf Waldschmitt neuer Intendant des Theaters Osnabrück wird und zur Spielzeit 2011/2012 auf Holger Schultze? folgt, der an das Theater Heidelberg wechselte. Auch Holger Schultze war 2005 vom Theater Augsburg nach Osnabrück gewechselt.

Presse

Ein gut aufgestelltes Theater mit überregional gutem Ruf zieht auch entsprechende Bewerber an. Das hat sich bei der Wahl des neuen Osnabrücker Intendanten gezeigt. Ralf Waldschmidts Vita ist eindrucksvoll mit Stationen bis hin zur Berliner Staatsoper und schmückt ein Theater, das erst wieder durch Holger Schultze überregionales Ansehen genießt. Doch der Operndirektor aus Augsburg wirkt nicht abgehoben und wie einer, der am Publikum einer, Verzeihung, Provinzstadt vorbeispielen wird. Im Gegenteil, er scheint sein jeweiliges Publikum genau ins Auge zu fassen, um ihm eine bekömmliche Mischung zu liefern. Diese „Erdung“ bei den heimischen Zuschauern bis hin zu den vielen Schülern wird er brauchen, um die überdurchschnittlichen künstlerischen Leistungen der Ära Schultze halten oder gar ausbauen zu können. Basis dafür wird ein neues Ensemble sein, das mit viel Sendungsbewusstsein zusammengeschweißt werden muss. Leicht wird das nicht, aber Ralf Waldschmidt verfügt über Eloquenz, Charisma und einen klaren, kenntnisreichen Kopf, so der erste Eindruck. Die Stadt darf auf ihre Entscheidung stolz sein. (Christine Adam, Meller Kreisblatt vom 30. März 2010)

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | W | Waldschmidt, Dr. Ralf


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis