Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Klassische Musik | vox female


vox female. Der Augsburger Frauenchor

Allgemeines

Der Augsburger Frauenchor vox female hat sich seit der Gründung im Jahr 2000 der anspruchsvollen Frauenchorliteratur verschrieben. Im jährlichen Wechsel erarbeiten die rund 30 Sängerinnen unter der Leitung der Kirchenmusikerin Christiane Steinemann geistliche und weltliche Programme. In repräsentativen Orten, Kirchen und Klöstern vor allem in und rund um Augsburg stellt der ambitionierte Laienchor das jeweils aktuelle Programm vor.

Der Name vox female verweist auf die große Bandbreite des Programms, das weltliche und geistliche Musik ebenso vereint wie mittelalterliche und zeitgenössische Werke. Das lateinische Wort „vox“ (lateinisch) steht dabei für die alte und geistliche Musik, das englische Wort „female“ (weiblich) für neue und weltliche Werke.

Gregorianischen Choral singt der Chor ebenso wie poppige Filmballaden, zarte Liebeslieder oder südamerikanische Tänze. Einen besonderen Schwerpunkt legt der Chor auf zeitgenössische und unbekanntere Werke der Frauenchor- Literatur. Das Ziel dabei ist es, dem Publikum neue Hörerlebnisse zu verschaffen und das kulturelle Leben der Region um hörenswerte Facetten zu bereichern.

Frauenchor vox female, 2019 © Bild: Matthias Steinemann

Geschichte

Vox female ging im Jahr 2000 aus einem sich in Auflösung befindenden Frauenchor hervor. Die Kirchenmusikerin Christiane Steinemann gründete den Augsburger Frauenchor vox female gemeinsam mit etwa 20 Sängerinnen. In den Folgejahren kamen durch kontinuierliche Weiterentwicklung und eine attraktive Programmgestaltung immer mehr Frauen hinzu. Heute singen ca. 30 Sängerinnen im Alter von 18 bis 60 bei vox female.

Von Anfang an zählten die Konzentration auf Originalliteratur für Frauenchöre, ein jährlich wechselndes Programm und die große Wertschätzung für einen ausgewogenen und präzisen Klang zu den Grundzügen der Chorarbeit. Im Laufe der Jahre hat sich vox female dadurch stetig wachsende Wertschätzung bei Sängerinnen und Publikum als ambitionierter Chor erworben.

Christiane Steinemann leitet den Chor. Sie studierte Kirchenmusik, Chorleitung und Gesang in Augsburg und Würzburg. In Meisterkursen bei Volker Hempfling und Andreas Göpfert vertiefte sie ihre Ausbildung. Neben ihrer Tätigkeit als Kirchenmusikerin arbeitet sie heute als freiberufliche Chorleiterin und Musikpädagogin, unter anderem mit einem Singprojekt “Singen kennt kein Alter”.

Details

Vielstimmige anspruchsvolle Werke bestimmen das Repertoire von vox female. „Bei einem Frauenchor“, sagt die Chorleiterin Christiane Steinemann, „denken viele, das klingt alles hoch.“ Wie aber aus der Geschichte des Chorgesangs Tenoristinnen bekannt sind, erklingen auch bei vox female tiefe Frauenstimmen als Basis der Chorstücke – und das ebenso vollmundig wie die Stimmen in den mittleren und hohen Lagen. Das Repertoire umfasst bekannte wie unbekanntere Werke der gehobenen Literatur. In den meisten Fällen werden Stücke erarbeitet, die eigens für Frauenchöre geschrieben wurden. Unter den Komponistinnen und Komponisten, derer Werke vox female zum Repertoire zählt, sind etwa Gabriel Fauré, Josef Rheinberger, Arvo Pärt, Sandra Milliken, Ola Gjeilo, John Dowland, Claudio Monteverdi, John Rutter, Benjamin Britten und viele mehr. Höhepunkte der Aufführungspraxis waren etwa die Uraufführung der Heilig-Geist-Gesänge von Wolfgang Thoma im Jahr 2010 und die Teilnahme am Kultursommer Rheinland-Pfalz (2007), am Chorfestival Lungau 2013, sowie die Konzerte „Chor trifft Kino“ (2014) und „Singen schenken“ (2018).

Stetige Stimmbildung und das langjährige gemeinsame Proben haben das gesangliche Niveau des Chores immer weiter verbessert. Heute ist das Ensemble regional und überregional als anspruchsvoller Chor mit einem vollen und präzisen Klang bekannt. Immer wieder stoßen auch neue und jüngere Sängerinnen zu vox female, sodass der Chorklang vital und jung bleibt.

Die 30 Sängerinnen des Augsburger Frauenchors vox female verbindet ein freundschaftliches Miteinander. Mit gemeinsamen Chorfahrten und Probenwochenenden wird die Gemeinschaft bewusst gepflegt. Wöchentlicher Probenort ist das Pfarrheim St. Peter und Paul in Augsburg Inningen.

Neue Sängerinnen sind herzlich willkommen. Sie werden zu einem kurzen Vorsingen gebeten. Notenkenntnisse und Chorerfahrung sind erwünscht.

Adresse

E-Mail: info(@)voxfemale.de

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Klassische Musik | Vox Female


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis