Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | U | Umweltstation Augsburg


Umweltstation Augsburg

ein Zentrum für die Weiterbildung in Umweltwissen in Augsburg

Allgemeines

Zum einen koordiniert die Umweltstation Augsburg Umweltbildungsveranstaltungen in Stadt und Landkreis Augsburg, zum anderen ist sie Anlaufstelle für alle Interessierten, die sich in der Umweltbildung engagieren wollen. Organisiert werden z. B. Veranstaltungen rund um die Themen Natur-, Klima- und Ressourcenschutz. Die Station hat viele Partnern in der Region Augsburg, mit denen sie Projekte zur Bildung für nachhaltige Entwicklung durchführt.

Sitz der staatlich anerkannten Umweltbildungseinrichtung ist der Botanische Garten Augsburg. Getragen wird sie vom Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V. und gefördert wird sie vom NANU! e.V.. Weitere Förderungen erfährt die Station vom Bayerischen Umweltministerium?, von Stadt und Landkreis Augsburg, der Lokalen Agenda Augsburg sowie den Stadtwerken Augsburg.

Die Umweltstation will bei Kindern und Jugendlichen in Bezug auf Umweltthemen Kreativität fördern, Wissen vermitteln, Emotionen wecken, Verständnis und Einsichten schaffen, Bewusstsein schärfen und konkretes Handeln initiieren. Dazu setzt sie Methoden wie z. B. primäre Naturerfahrung und Naturwahrnehmung, Erlebnispädagogik, Naturwerken, Führungen, Aktionen, Workshops und Ausstellungen ein. Aber das qualitativ hochwertige Umweltbildungsangebot macht nicht bei Kindern und Jugendlichen Halt, sondern ist für alle Alterstufen und Milieus in der Region Augsburg gedacht. Zielgruppen sind also Kinder, Familien, Erwachsene und Kindergärten, Schulen? sowie Multiplikatoren.

Die Umweltstation hat sich aber auch vorgenommen, Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen, wie z.B. den Klimawandel oder die Globalisierung und ihre komplexen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ursachen zu vermitteln. Der Einzelne soll lernen, dass sein Handeln Konsequenzen für sich, sein Umfeld und andere hat. Somit kann auch jeder etwas tun, um die Welt ein Stück zu verbessern.

Geschichte

Der Landschaftspflegeverband Augsburg und das Netzwerk Augsburg für Naturschutz und Umweltbildung (NANU) konnten 2007 die Umweltstation Augsburg einrichten.

Am 4. Mai 2013 lud die Umweltstation Augsburg in Kooperation mit dem Liegenschaftsamt? der Stadt Augsburg interessierte Kinder aus Inningen zu einer gemeinsamen Pflanzaktion in Inningen ein. Die Pflanzung war Teil der ökologischen Ausgleichsmaßnahme für das Baugebiet Inninger Mühle?. Zusammen mit der Stadträtin Martina Wild wurden Obstbäume, Wildrosen und Beerensträucher gepflanzt. Die Pflanzaktion wurde auch vom Gartenlandschaftsbau Oberland? begleitet.

2014 betreute die Umweltstation Augsburg über 15 aktive Naturpatenschaften in Stadt und Landkreis Augsburg, z. B. Naturpatenschaften mit Schulen wie der Mittelschule Zusmarshausen.

2014 spendete die HWK Schwaben der Umweltstation ein Eisblockwettenhaus. Dieses Haus wurde im Eingangsbereich des Botanischen Gartens aufgestellt und fungierte ab Dezember 2015 als eine Art Litfasssäule für die Umweltstation und das geplante Umweltbildungszentrum, für das am 16. Dezember 2015 der Architekturwettbewerb eröffnet wurde.

Details

Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Vermittlung von Kenntnissen über typische Tier- und Pflanzenarten des Lechtals? und ihre Lebensräume, die Geschichte der Natur- und Kulturlandschaft am Lech, die Bedeutung von Landschaftspflege und die Vermittlung von Handlungsempfehlungen zum Klima- und Ressourcenschutz.

Neben der Natur als Lernort kann die Umweltstation auch Einrichtungen der Stadt wie z.B. den Zoo Augsburg, den Botanischen Garten oder das Naturmuseum nutzen.

Die Umweltstation Augsburg bietet Exkursionen in die Natur an: Von der Führung auf der Königsbrunner Heide über einen Besuch bei den Wildpferden bis hin zu Kindergeburtstagen. Seit einigen Jahren werden neben deutschsprachigen Führungen auch Veranstaltungen in weiteren Sprachen durchgeführt, etwa auf Spanisch, Türkisch und Russisch. Es gibt naturkundliche Führungen auf der Wiese, am Wasser, im Wald oder in der Stadt, zum Biber oder zur Fledermaus. Kinder- und Jugendgruppen können außerdem zwischen Kreativangeboten wie Geocaching, Land-Art (Kunst in der Natur), Papierschöpfen, Schmuck aus Samen basteln oder Färben mit Färberpflanzen wählen.

Die Umweltstation Augsburg betreut über 10 aktive Naturpatenschaften in Stadt und Landkreis Augsburg.

Die Umweltstation Augsburg ist nicht für Übernachtungen ausgelegt.

Adresse

Umweltstation Augsburg
Zentrum für Umweltbildung
Dr.-Ziegenspeck-Weg? 10
86161 Augsburg

Tel. 0821/324-6074
Fax. 0821/324-6050
E-Mail: info(@)us-augsburg.de


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | U | Umweltstation Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis