Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | J | Jugendarbeit | Tschamp


Tschamp

Ferienprogramm der Stadt Augsburg für Kinder und Jugendliche

Allgemeines

Tschamp wird von der kommunalen Jugendarbeit im Amt für Kinder, Jugend und Familie konzipiert und organisiert. An Tschamp können Kinder und Jugendliche von fünf bis 18 Jahren teilnehmen, wobei der Fokus auf Familien mit geringem Einkommen liegt.

Sinn und Ziele von Tschamp sind u. a.

  • die Betreuungsunterstützung für berufstätige und alleinerziehende Eltern
  • die Unterstützung für finanziell oder sozial belastete Familien in der schulfreien Zeit
  • die Schaffung von zeitgemäßen, pädagogisch anspruchsvollen Freizeitangeboten als Baustein außerschulischer Bildungsangebote
  • die Förderung sinnvoller Freizeitgestaltung über einen spielerischen Zugang zu Kultur, Sport, Kreativität etc.
  • die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung, der Sozial- und Handlungskompetenzen der Kinder und Jugendlichen (in der aktiven Freizeitgestaltung)
  • die Förderung interkulturellen Lernens, interkultureller Begegnung – mit dem Ziel, Vorurteile abzubauen; Kinder lernen, mit verschiedenen Kulturen konstruktiv umzugehen;
  • der Aufbau integrativer Strukturen bei den Ferienangeboten (behinderte – nicht behinderte Kinder und Jugendliche erleben gemeinsam ihre Freizeit)
  • die Förderung gemeinsamer Aktivitäten von Eltern/Großeltern und Kindern (intergenerativ), um das Familienleben zwischen den Generationen zu beleben und zu stabilisieren;
  • der Ausbau geschlechtsspezifischer Angebote mit dem Ziel, die Geschlechterrolle, Geschlechterbilder sowie das Geschlechterverständnis zu reflektieren;
  • der Aufbau von Kontakten und Freundschaften im Stadtteil über sozialraumorientierte Angebote
  • Unterstützung beim Aufbau von stadt- bzw. landesübergreifenden Kontakten und Freundschaften
  • die Schaffung von Beteiligungsformen, v.a. für Jugendliche und junge Menschen
  • die Förderung von Ehrenamtlichkeit durch Aus- und Fortbildung sowie Beratung und Unterstützung

Tschamp wird jedes Jahr groß beworben: sowohl online über die Tschamp-Internetplattform als auch in Printversion in einer ca. 100 Seiten umfassenden Broschüre, die in einer Auflage von 5000 Stück stadtweit verteilt wird. Darüber hinaus gibt es kalendarisch strukturierte Flyer für das Oster-, Pfingst- und Sommerprogramm mit einer Auflage von je 30.000 Stück und Verteilung an alle Augsburger Schüler.

Geschichte

2010 nahmen etwa 11.000 Kinder und Jugendliche an den Programmangeboten teil, wobei der Anteil von wirtschaftlich und sozial benachteiligten Teilnehmern im Lauf der Jahre zunahm. Ebenfalls 2010 wurde die Aktion „Tschamp-Lichtblicke“ gegründet, um auch Kindern aus Familien mit geringem Einkommen die Teilnahme an mehrtägigen und damit kostenintensiveren Angeboten im Ferienprogramm zu ermöglichen. Die Aktion setzt sich aus einem Sonderfonds der Kommunalen Jugendarbeit und Patenschaften von Einzelpersonen und Unternehmen zusammen. Eine Patenschaft konnte mit einem Beitrag in Höhe von Euro 50,- erworben werden. Diese Summe ermöglichte einem Kind, an einem einwöchigen Feriencamp in Augsburg teilzunehmen. So konnten 2010 rund 170 Augsburger Kinder von der Aktion profitieren.

2011 bot das städtische Ferienprogramm Tschamp über 400 Möglichkeiten zur Feriengestaltung in den sechs Sommerferienwochen. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren baute Tschamp die Angebotspalette weiter aus holte neue Veranstalter mit ins Boot. Vor allem die ganztagsbetreuten Angebote bekamen Zuwachs.

Im Februar 2012 spendete der christliche Verein Fest zur Ehre Gottes e. V.? der Initiative „Tschamp-Lichtblicke“ die Kollekte der jährlichen ökumenischen Veranstaltung auf der Freilichtbühne in Höhe von über 4.000 €. Bis dahin hatten durch die Initiative rund 350 Kinder an Zeltlagern und Feriencamps in Augsburg, an Kletter-, Schwimm-, Reitkursen und kreativen Werkstätten teilnehmen können. Die Kollekte von 2012 ermöglichte weiteren 80 Kindern Spaß, Abenteuer und Ferienerlebnisse.

Details

Jedes Jahr werden in den Oster-, Pfingst und Sommerferien etwa 700 Angebote gemacht: von Kurzveranstaltungen von ein bis zwei Stunden über Tagesaktionen mit Ganztagsbetreuung bis hin zu mehrtägigen Feriencamps. Bei den Veranstaltungen geht es um aktive Freizeitgestaltung wie Sport, Musik, Ausflüge, Zeltlager, Besichtigungen, aber auch um die spielerische Vermittlung von Lerninhalten oder Praxiswissen in Ergänzung zur Schule, also z. B. darum, wie man Konflikte löst, mit Medien umgeht, sich gesund ernährt etc.

Tschamp kooperiert jedes Jahr mit etwa 100 anderen Veranstaltern und Institutionen oder Vereinen, aber auch Unternehmen und Einzelpersonen. So helfen etwa 50 Ehrenamtliche vom Schüler bis zum Rentner bei der Betreuung.

Tschamp Lichtblicke

Viele Angebote von Tschamp liegen im Bereich von 0 bis 5 Euro. Für mehrtägige und damit kostenintensivere Workshops und Kurse können Augsburger Familien mit geringem Einkommen Zuschüsse beantragen. Hier greifen die unbürokratische Initiative "Tschamp-Lichtblicke" sowie das neue Bildungs- und Teilhabepaket. Tschamp Lichtblicke sammelt Spenden und Patenschaften, damit arme Kinder trotzdem schöne Ferien erleben können. Versprochen wird, dass das gespendete Geld ohne Abzüge für die betreffenden Kinder verwendet wird. Seit Gründung der Initiative wurden bis 2014 schon 900 Kinder durch Tschamp Lichtblicke bezuschusst.

Um Tschamp-Lichtblicke zu überstützen, kann sich jeder an die Kommunale Jugendarbeit im Amt für Kinder, Jugend und Familie wenden: 0821/324-2976 oder E-Mail: koja@augsburg.de (Stand 2014). Das Spendenkonto von Tschamp Lichtblicke lautet:

Kontoinhaber: Stadt Augsburg
Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE 33720500000001060482
BIC AUGSDE77XXX
Verwendungszweck: 1.4603.1786.00.7 Tschamp-Patenschaft

Tschamp-Feriencamps

Die Feriencamps sind einwöchige, ganztägige Angebote für Kinder von 7 bis 17 Jahren mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten, die mit einer Abschlusspräsentation enden. Feriencamps werden z. B. durchgeführt zu den Themenbereichen Medien, Theater, Sport, Zirkus, Umwelt, Spiele und Musik.

Kinderfriedensfest

Unter dem Motto „Kinder in der Friedensstadt“ gelingt es jedes Jahr aufs Neue, am Augsburger Hohen Friedensfest (8. August) über 350 ehrenamtlich Aktive aus Vereinen und Institutionen für ein stimmungsvolles Familienfest im Botanischen Garten und Zoo zu gewinnen. Bei einem Familienparcours können sich die jährlich rund 8000 Besucher mit verschiedenen Themen aktiv und mit viel Spaß auseinandersetzen. Auch ein Friedensduell mit Politikern, Mitmachworkshops, eine Tombola, Hüpfburgen und ein buntes Bühnenprogramm gehören zu dieser Veranstaltung.

Adresse

Kommunale Jugendarbeit
im Amt für Kinder, Jugend und Familie
Blücherstraße 90
86165 Augsburg

Tel. 0821/324-2846
Fax. 0821/324-2955
E-Mail: koja(@)augsburg.de


Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | J | Jugendarbeit | Tschamp


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis