Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Blues | The Blues Hogs


The Blues Hogs

eine Augsburger Bluesband

Allgemeines

Die Blues-Band aus Augsburg wurde 1981 von den Brüdern Christoph und Matthias Böhm gegründet. Damals galt die Formation als "eine der wenigen Bands hierzulande, die den Blues wahrhaft authentisch und schwarz spielt" (Neue Szene). "Die ursprüngliche Vitalität ihres Blues-Feelings vereint den Swing, den Soul und den Funk zu überraschend neuen Interpretationen der traditionellen Standards, des Modern-Blues und des Rhythm & Blues der fünfziger und sechziger Jahre" (Mühle).

Die Stärke der Gruppe lag im City-Blues: Laute aus dem Großstadt-Dschungel, scharfe Soli der Mundharmonika und reißende Gitarren-Töne. Das Schlagzeug pochte spannungsreich zwischen dem Bass-Rhythmus. Die treibende Kraft und Virtuosität der Solo-Gitarre, gespielt vom Leader der Band, Christoph Böhm, war zugleich mit seinem elementaren expressiven Gesang prägend für den Sound. "Wenn die Blues Hogs loslegen, verwandeln sie die schwäbische Kneipe in eine miefige Pinte in Chicago, wo zwischen Rauch und Bier-Geruch schwarze Teufel in den blauen Blues-Himmel hochfahren" (NP/Kanal 89). Die Neue Szene lobte: "Muddy Waters oder B.B. King wären mit den Blues Hogs als Begleitband bestens bedient." Alt-Blueser Louisiana Red konnte es bestätigen. Seine Sessions mit der Gruppe im Übungskeller am Kitzenmarkt gehörten zu den Highlights der Band-Geschichte.

Wie lange die Band bestand, ist unbekannt.

Besetzung

  • Christoph Böhm (git, voc)
  • Matthias Böhm (harm)
  • Günther Lang (bs)
  • Wolfgang Gsellmaier (dr)

Ex-Mitglied: Gerhard Lindner (bs)

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Blues | The Blues Hogs


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis