Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | T | TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.


TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.

Der älteste Turnverein Augsburg.

Geschichte

Das 19. Jahrhundert

Der TSV 1847 Schwaben Augsburg wurde im Jahr 1847 als Turnverein 1847 Augsburg gegründet. Die Mitglieder engagierten sich im Sinne der Revolution für einen freiheitlichen, demokratischen deutschen Einheitsstaat. Weil die Revolution von 1848 aber scheiterte, drohte auch dem Augsburger Turnverein die Auflösung. Satzungsziele waren nämlich die "geistige und sittliche Vervollkommnung und Anstrebung der Einheit des deutschen Volkes". Die Mitglieder mussten diesen Passus aus den Statuten streichen, damit der Verein wieder zugelassen wurde. Das geschah auch und im September 1850 konnte der Turnbetrieb wieder aufgenommen werden. Übrigens hatten die Mitglieder des Vereins im Jahr 1848 die Augsburger Freiwillige Feuerwehr mitgegründet. Sie errichteten einen "Turnerzug" innerhalb des "Augsburger Rettungs- und Löschvereins bei Feuergefahr".

1853 gab es schon wieder Ärger mit den Behörden, die den Verein erneut wegen politischer Umtriebe verboten. Ersatzweise gründete man die "Gesellschaft für Körperliche Übungen", um wenigstens den Sport weiter betreiben zu können. 1860 hatte sich der politische Wind wieder gedreht und man konnte die Ersatzgesellschaft auflösen und den TV 1847 Augsburg ein zweites Mal gründen. Drei Jahre später konnte der Augsburger Verein schon die Patenschaft bei der Gründung des TSV 1863 Schwabmünchen übernehmen. Leider traten in diesem Jahr auch einige Mitglieder aus dem TV 1847 Augsburg aus und gründeten den MTV Augsburg (Männerturnverein Augsburg), der aber 1868 wieder den Anschluss an den TV 1847 Augsburg fand.

Im Jahr 1866 gründeten Mitglieder des TV 1847 Augsburg eine Freiwillige Sanitätskolonne Augsburg, die im deutsch-deutschen Krieg Verwundeten half. Sie war auch die Keimzelle der "Augsburger Freiwilligen Sanitätskolonne" im deutsch-französischen Krieg 1870/71, die etwa 40 Mitglieder umfasste.

1871 übernahm man die Patenschaft bei der Gründung des TSV 1871 Augsburg, 1875 die Patenschaft bei der Gründung des TSV 1875 Göggingen, 1889 wurde der Männerturnverein 1889 Augsburg (MTV 1889) durch ausgetretene Mitglieder des TV 1847 Augsburg gegründet und 1890 übernahm der TV 1847 Augsburg die Patenschaft bei der Gründung des TSG 1890 Thannhausen.

1897 konnte der Verein eine eigene Turnhalle in der Schießgrabenstraße errichten, die aber im Bombenkrieg 1944 zerstört wurde.

1900 bis zum II. Weltkrieg

1903 gründete man eine Schwimmerriege. Aus ihr ging der Schwimmerbund Delphin 03 Augsburg? hervor.

1905 führte der Verein das Kinder-, Jugend- und Frauenturnen ein.

1907 gründeten ausgetretene Mitglieder des TV 1847 Augsburg den Fussballclub Augsburg? (FCA).

Die Jahre 1919 und 1920 waren Fusionsjahre. So fusionierten im Frühjahr 1919 der TV 1847 Augsburg mit dem MTV 1889 Augsburg und dem SV Augsburg (vorher FC 1905 Pfersee) zu dem neuem Großverein TV 1847 Augsburg und im Dezember 1919 kam es zur Fusion des Damen-Turnclubs Augsburg mit dem TV 1847 Augsburg. Und 1920 fusionierte der Damenschwimmverein mit dem TV 1847 Augsburg. Damit war der erste Sport-Großverein in Augsburg entstanden, der schon im Jahr 1922 2.878 Mitglieder umfasste.

Im Frühjahr 1924 spalteten sich Mitglieder aus den Abteilungen Fußball, Hockey und Leichtathletik ab und gründeten den SV Schwaben, der 1925 mit dem SSV Augsburg zum SSV Schwaben Augsburg (Sport- und Spielverein Schwaben Augsburg) fusionierte. 1924 gründeten ausgetretene Mitglieder des TV 1847 Augsburg auch den Schwimmerbund Augsburg.

1925 führte man das "Gesundheitsturnen für Ältere" ein, ausgetretene Mitglieder des Vereins gründeten den Fechtclub Augsburg und der TV 1847 Augsburg übernahm die Patenschaft bei der Gründung des TSV 1925 Meitingen.

1933 schlossen sich der Fußballclub Viktoria und der Schwimmverein Delphi dem TV 1847 Augsburg an und 1941 kam es zur Fusion des TV 1847 Augsburg und des SSV Schwaben zum TSV 1847 Schwaben Augsburg. Diesen Namen trägt der Verein noch heute.

Nach 1945

Die Wirren des Zweiten Weltkriegs ließen natürlich auch die Vereinsentwicklung des TSV 1847 Schwaben Augsburg nicht unberührt. 1945 löste sich der Verein nach Ende des II. Weltkriegs wegen des allgemeinen Zusammenbruchs auf. Ehemalige Fußballer des Vereins gründeten den FC Viktoria Augsburg, der ab 1948 in TG Viktoria umbenannt wurde. Erst 1946 gründete sich der TSV 1847 Schwaben Augsburg erneut. Die Abteilungen Eishockey (gegründet 1930), Radsport (etwa 1880 gegründet) und Schwimmen (gegründet 1903) wurden nicht wieder errichtet.

1953 verließen viele Turner den Verein und gründeten den Turnverein Augsburg 1847?. Dafür schloss sich ein Jahr später der Tischtennisclub (TTC) Augsburg dem TSV 1847 Schwaben Augsburg an und 1956 der BSG Korbball Zentral-Kaufhaus sowie der Verein Augsburger Sportfechter e. V.

1957 gründete man den Turn- und Baustättenverein des TSV 1847 Schwaben Augsburg und konnte das 110jährige Gründungsfest feiern. In der Abteilung Faustball wurde 1962 die Volleyball-Gruppe gegründet. 1965 konnte man die Sportanlage Süd als neue Heimat des Vereins in Betrieb nehmen. 1967 legte man an der Staufenbergstraße? 15 den Grundstein für ein neues Vereinsheim und eine Turnhalle. Ein Jahr später weihte man das Vereinsheim im Schwabenhaus? ein und löste die Volleyball-Gruppe auf.

1969 löste man die 1920 im TV 1847 Augsburg gegründete Handballabteilung auf und gründete die BÖWE-Basketball Gemeinschaft? (BG-BÖWE) korporiert im TSV 1847 Schwaben Augsburg. 1969 war auch das Jahr, in dem die 1. Mannschaft des TSV Schwaben Augsburg und des BC Augsburg den Fußballclub Augsburg? gründeten. Dafür inkorporierte man im TSV 1847 Schwaben Augsburg die Fußballabteilung (FA) 1969 Eintracht Augsburg, die 1970 ganz im Verein aufging.

1971 löste man die Abteilung Korbball, die 1932 gegründet worden war, auf.

1972 konnte man die Vereinsturnhalle einweihen.

1973 wurde der Tennisclub (TC) Schwaben Augsburg korporiert im TSV 1847 Schwaben Augsburg gegründet und 1975 schloss sich die BÖWE-Basketball-Gemeinschaft an den TSV 1847 Schwaben Augsburg an. 1982 kam es auch zum Anschluss der Abteilung Eistanz im Augsburger Eislauf-Verein ([[Augsburger Panther|AEV) an den TSV 1847 Schwaben Augsburg.

1995 sanierte man das Vereinsheim und gestaltete es neu. 1996 konnte man das Ernst-Lehner-Stadion? in der Sportanlage Süd einweihen.

Zum 150-jährigen Gründungsfest des TSV 1847 Schwaben Augsburg im Jahre 1997 hatte der Verein etwa 2.700 Mitglieder in 14 Abteilungen: Badminton, Basketball, Boxen, Eistanz/Eiskunstlauf, Faustball, Fechten, Fußball, Hockey, Kanu, Leichtathletik, Tennis, Tischtennis, Turnen, Wintersport. Davon waren ein Drittel Jugendliche.

Im Jahr 2007 hat der Verein etwa 2.500 Mitglieder in 14 Abteilungen.

Bekannte Sportler des Vereins

Englet, Karlheinz?, Weltmeister im Kanuslalom 1963 und 1965
Färber,Wilhelm?
Fix, Oliver?, 1995 Weltmeister Kanuslalom Einzel und Mannschaft, 1996 Olympiasieger
Förstl, Dieter?, Weltmeister im Kanuslalom 1975
Grothaus, Gisela?, 1972 Olypiazweite im Kanuslalom
Heinemann, Bernd?, Weltmeister im Kanuslalom 1971
KastBernd, Kast, Bernd?, Weltmeister im Kanuslalom 1971 und 1973
Kaufmann, Sören?, Weltmeister im Kanuslalom 1995
Keller, Jan?, Weltmeister im Wildwasserrodeo 1991
Kübler, Jürgen?, Weltmeister im Kanuslalom 1985
Lehner, Ernst?
Libuda, Ernst?, Weltmeister im Kanuslalom 1977
Micheler-Jones, Elisabet?, 1987 Weltmeisterin im Kanuslalom, 1991 Weltmeisterin im Kanuslalom Mannschaft, 1992 Olympiasiegerin
Micheler, Peter?, Weltmeister im Kanuslalom 1985
Schabert, Heinz-Peter?, 1968 Faustball-Weltmeister
Schmid-Grundmann, Heidi, 1960 Olympiasiegerin im Florettfechten, 1960 und 1961 Weltmeisterin im Florettfechten
Schrammel, Hans?, 1968 Faustball-Weltmeister

Die Abteilungen des Vereins

Abteilungen ohne eigene Homepage

Badminton
Hockey
Leichtathletik
Tischtennis
Turnen
Wintersport

Abteilungen mit eigener Homepage

Basketball im TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.
Boxen im TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.
Eistanz im TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.

Die Fußballabteilung hat gleich vier verschiedene Homepages:

Erste Mannschaft des TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.
Zweite Mannschaft des TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.
Frauen- und Mädchenfußball beim TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.
Jugendfußball beim TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.

Kanu im TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.?
Tennis im TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.

Besonderheiten

Der Schwabenritter

Der Schwabenritter ist die Rundschau des Vereins, die seit 1951 herausgegeben wird. Es gibt sechs Mal im Jahr eine Printausgabe. Seit Dezember 2001 kann man das Vereinsmitteilungsblatt auch als PDF von der Vereinswebseite herunterladen.

Fanartikel

Auf der Webseite des Vereins lassen sich Fanartikel einsehen und in der Geschäftstelle zu den Öffnungszeiten erwerben.

Adresse

Geschäftsstelle TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.
Vereinsheim Staufenbergstraße? 15
86161 Augsburg

Tel. 0821/571847
Fax. 0821/595901
E-Mail: vorstand(@)tsv-schwaben-augsburg.de

Öffnungszeiten

Mo., Di., Do., Fr. von 10 - 12 Uhr
Do. von 16 - 18 Uhr

Vereinsgaststätte

"Schwabenhaus"
Stauffenbergstraße? 15
86161 Augsburg

Tel. 0821/573757

Lage der Geschäftsstelle und der Vereinsgaststätte des TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.

Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | T | TSV 1847 Schwaben Augsburg e. V.


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis