Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Presse | TRENDYone


TRENDYone

Ein kostenloses Augsburger Veranstaltungs- und Jugendmagazin.

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--trendyone_homepage_08.jpg.jpg

TRENDYone wird von der Ad can do GmbH & Co. KG? herausgegeben. Der Focus liegt auf dem Augsburger Nachtleben (in der Sprache des Magazins "Nightspots"), auf der Berichterstattung über die Clubs, die Gastronomie? und den Sport in Augsburg und dem Thema Beauty, das auch mit vielen Augsburger Beauties oder dem, was das Magazin dafür hält, illustriert wird.

Junge Augsburger, die im Trend liegen wollen, erfahren hier manches über die "coolsten Locations" der Stadt, man legt ihnen so genannte "hippe" Events ans Herz, dazwischen finden sich Interviews mit Leuten, die in der Jugendszene angesagt sind oder sein sollen, sowie kurze Einblicke in die Nachtszene Augsburgs. Einen Großteil des Heftes machen Fotoserien und Shootings zu Mode, Lifestyle und Beauty aus - und natürlich Werbung, über die sich das Magazin refinanziert.

Der Slogan von TRENDYone lautet: "Your Trend - Your Style - Your TRENDYone", was bedeuten soll, dass das Magazin das Gefühl der Augsburger Jugendkultur aufnehmen und widerspiegeln will. Man versteht sich als Lifestyle-Marke mit einem plattform- und medienübergreifenden Konzept.

Das Magazin liegt bei Exklusivpartnern von TRENDYone, in den wichtigen Clubs und Lokalitäten, wo sich die Augsburger Jugendszene bewegt, und an sonstigen gängigen Auslagestellen von Augsburg und Umgebung aus. Das Magazin ist kostenlos und wird seit dem Start in einer Auflage von etwa 25.000 Exemplaren für Augsburg und Ulm gedruckt (Stand 2008). Nur für Augsburg betrug die Auflage 2010 etwa 12.000 Exemplare. Gedruckt wird es von Mayer & Söhne in Aichach.

Geschichte

Im Dezember 2006 startete TRENDYone mit einer eigenen Webseite als Internet-Auftritt.

Die erste Print-Ausgabe von TRENDYone erschien im Jahr 2007. Im Septemberheft 2008 wurde einjähriges Jubiläum gefeiert.

Seit dem 01.10.2009 arbeitet TRENDYone nicht mehr mit dem Herba Werbeverlag Baur GmbH? zusammen. Ab diesem Zeitpunkt kamen Print- und Online-Ausgabe der Ad can do GmbH & Co. KG?.

Im Mai 2014 liefen Kinowerbespots von Trendyone im CinemaxX? Augsburg.

Details

Das Jugendmagazin will die Medien Internet, Print und Rundfunk verbinden. Dazu gibt es auch im Internet einen Auftritt des Magazins und die Stadtzeitung? veröffentlicht einen Teil der Bilder und Beiträge von TRENDYone als Bestof-Auswahl. Auch Augsburger Lokalsender? bringen hin und wieder Hinweise auf TRENDYone-Beiträge.

Dadurch, dass der Bildanteil des Lokalmagazins doppelt so hoch ist wie in anderen ähnlichen Magazinen und man das Design klar strukturiert und optimal auf die junge Zielgruppe ausrichtet, will man sich von anderen Magazinen abheben und ganz auf die Infohäppchen konsumierende Handy-Generation eingehen.

Die Internetseite des Magazins bietet eine große Community. Leider muss man zu den meisten Diensten, die geboten werden, angemeldet sein. Wenn man das ist, kann man ausgiebig flirten und Dates ausmachen, die Events der nächsten Zeit einsehen und in einer eigenen Vormerkerliste abspeichern, eigene Videos oder Bilder hochladen und News einsehen und vorschlagen. Die Nachrichten sind übrigens eine gute Auswahl von Neuigkeiten aus den Bereichen, die Jugendliche interessieren.

Das Jugendmagazin hat es in kurzer Zeit geschafft, ein wichtiger Partner der Augsburger Freizeitindustrie (Werbung, Marketing, Nachtgastronomie) zu werden, von der viele Firmen profitieren, da durch die Zusammenarbeit mit TRENDYone die Umsätze gesteigert werden konnten. Das konnte TRENDYone natürlich nur dadurch erreichen, dass das Magazin auch den Leserinnen und Lesern bzw. Userinnen und Usern im Internet einen echten Mehrwert gegenüber anderen Print- und Online-Magazinen in Augsburg bietet.

Bei so viel Positivem auch eine kleine Kritik: Leider zeigen sich die Autoren im Magazin nicht immer sicher in der Rechtschreibung, was gerade bei einem Jugendmagazin schmerzt (Stand 2008).

Besonderheiten

Die TRENDYone-CARD

TRENDYone gibt eine Karte heraus, mit der man in Kinos, Clubs, Bars, Schmuckgeschäften?, Fitnessstudios? und vielen anderen Geschäften Vergünstigungen bekommt. Der Clou dabei ist, dass man die Vergünstigung sofort bekommt und nicht erst umständlich Punkte sammeln muss. Die TRENDYone-CARD kooperiert mit dem Partnernetzwerk der card4you, so dass bundesweit mehr als 2.500 Partner erreicht werden, Tendenz wachsend (Stand 2008). In Augsburg stehen mehr als 220 Partner zur Verfügung, die Ermäßigungen geben (Stand 2008). Kleiner Trauertropfen: Die Karte kostet 4 Euro im Monat (Stand 2008) - allerdings ohne Aufnahmegebühren oder sonstige versteckte Kosten. Was sich rechnen kann. Denn die TRENDYone-CARD ermöglicht über die Vergünstigungen des card4you-Partnernetzwerks noch weitere Vorteile wie z. B. exklusive Verlosungen von Kino- und Konzertkarten sowie zusätzliche Features auf trendyone.de, welche dann exklusiv zu Verfügung stehen.

TRENDYone-TV

Es gibt auch ein so genanntes TRENDYone-TV, zu dem mal ebenfalls angemeldet sein muss. Die Videoübersicht zeigt, dass die Auswahl der Beiträge zielgenau auf junges Publikum zugeschnitten ist - von Einblicken in Schaumpartys bis hin zu Freestyle-BMX-Berichten.

Adresse

Ad can do GmbH & Co. KG?
Postfach 10 11 17
86001 Augsburg

Tel. 0821/2527960
Fax. 0821/2527961
E-Mail: info(@)trendyone.de

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Presse | TRENDYone


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis