Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | Bevölkerung Augsburg | Sudetendeutsche


Sudetendeutsche

Allgemeines

Mit ihren Sudetendeutschen Tagen und anderen politischen Aktivitäten wollten die Sudetendeutschen deutlich machen, dass sie auch nach der Vertreibung eine lebendige Volksgruppe mit einer breit gefächerten Kultur und politischen Gewicht waren.

Geschichte

2011 schien die bayerische Staatsregierung eine halbe Million Euro für ein Sudetendeutsches Museum ausgeben zu wollen. Der Freistaat stellte damals im Zukunftsprogramm „Aufbruch Bayern“ für die Vorbereitung dieses Museums 200.000 Euro bereit. Für die Arbeiten des Gründungsbeauftragten waren 300.000 Euro eingeplant. Die Baukosten des geplanten Museums und Forums waren nach dem Konzept auf 35,9 Millionen Euro veranschlagt (30 Millionen für den Bau, 5,9 Millionen für die Ersteinrichtung). Sie sollten vom Land Bayern, dem Bund und den Sudetendeutschen getragen werden. Die Trägerschaft des Museums sollte eine eigene Betriebsstiftung übernehmen, die von der öffentlichen Hand finanziert werden und auch den laufenden Betrieb tragen sollte. Das Konzept für das Museum legte Frau Prof. Marita Krauss?, die Lehrstuhlinhaberin für bayerische Landesgeschichte an der Augsburger Universität vor.

Im September 2012 fand in der Stadtbücherei Augsburg eine Fotoausstellung über die Annäherung von in Augsburg lebenden vertriebenen Sudetendeutschen an ihre alte Heimat in Neudek/Nejdek zeigte.

Details

Zum Teil ist es Anita Donderers leidenschaftlichem Engagement zu verdanken, dass eine Brücke zwischen ihrem Heimatort Neudek in Tschechien und Augsburg aufgebaut wurde. Seit 1954 besteht zwischen diesen beiden Städten eine Patenschaft. Anita Donderer trug maßgeblich dazu bei, dass aus dem Verhältnis freundschaftliche Beziehungen entstanden. So spielten auch die Datschiburger Kickers mehrmals in Neudek zugunsten sozialer Einrichtungen in Neudek. Nicht zuletzt hat Anita Donderer auch entscheidend mitgeholfen, dass die in Göggingen ansässige Heimatgruppe "Glück auf – Neudek" im Jahr 2012 satzungsmäßig eine zukunftsgerichtete Perspektive erhielt.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | Bevölkerung Augsburg | Sudetendeutsche


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis