Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburg-Links | Infoseiten zu Augsburg | Stadtlexikon Augsburg


Stadtlexikon Augsburg

Ein wissenschaftliches Stadtlexikon zu Augsburg, das sich vor allem mit der Stadtgeschichte von Augsburg beschäftigt und vom Wißner-Verlag mit Unterstützung des Stadtarchivs? und Sponsoren wie der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung sowie gefördert von der Gemeinschaftsstiftung Mein Augsburg herausgegeben wird.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th94---ffffff--stadtlexikon-augsburg-screenshot_2014.jpg.jpg

Allgemeines

Das Augsburger Stadtlexikon im Internet ist frei zugänglich und finanziert sich über Sponsoren und durch Werbeanzeigen. Es handelt sich um ein wissenschaftlich erarbeitetes Werk, das umfangreich informieren und zitierfähig sein will. Außerdem beschränkt es sich im Wesentlichen auf die Geschichte der Stadt Augsburg. Neben den Lexikonartikeln, die alphabetisch gegliedert sind, kann man auch viele biographische Artikel über Augsburger Persönlichkeiten lesen und einige wissenschaftliche Grundlagenartikel zu den Augsburger Geschichtsepochen.

Das Lexikon wird von einer wissenschaftlichen Redaktion ständig auf dem neuesten Stand gehalten, wobei aber der alte Stand des Lexikons durch Zeitstempel für den Leser erhalten bleibt. Jeder Leser kann der Redaktion Ergänzungen und Anregungen schicken, die geprüft und eventuell umgesetzt werden.

Der Unterschied des Stadtlexikons zu dem Nachschlagewerk Augsburgwiki liegt in mehreren Punkten. Zwar hat das Augsburgwiki auch ein Literaturverzeichnis und belegt alle Artikel über dieses Literaturverzeichnis oder Internetverweise, aber da es ein privates Werk ist und nicht über eine festangestellte Redaktion verfügt, ist es nicht im fachwissenschaftlichen, sondern im populärwissenschaftlichen Bereich angesiedelt. Wenn man so will ist das Stadtlexikon Augsburg das Fachbuch und das Augsburgwiki das Sachbuch zum Thema Augsburg. Außerdem beschränkt sich das Stadtlexikon vornehmlich auf das geschichtliche Feld, während das Augsburgwiki - ähnlich der Wikipedia - ein breiteres Spektrum der Augsburger Lebenswirklichkeit abdecken will.

Geschichte

Das Online-Lexikon zur Augsburger Stadtgeschichte hat eine lange Vorgeschichte und geht auf das 2000jährige Stadtjubiläum im Jahr 1985 zurück, als zum ersten Mal das "Augsburger Stadtlexikon" des Perlach-Verlags? erschien, das schnell vergriffen war. Dennoch mussten die Augsburger bis ins Jahr 1998 auf die zweite Auflage dieses Standardwerks zu Augsburg warten. In dieser zweiten Auflage, herausgegeben von Günther Grünsteudel?, Günter Hägele? sowie Rudolf Frankenberger?, kamen zu den Lexikonartikeln auch vertiefende Essays zu einzelnen Themen hinzu.

Nach der Jahrtausendwende wurde absehbar, dass eine dritte Printauflage eines solchen fast 1.000 Seiten umfassenden Werkes auf dem begrenzten Markt Augsburgs und Schwabens keine Chance mehr gegen das Internet haben würde. Deshalb kaufte der Wißner-Verlag im Jahr 2007 die Rechte an diesem Augsburger Stadtlexikon, um es in virtueller Form als Datenbank zu Augsburg im Internet weiterzuführen. Diese verlegerische Großtat kann nicht genug gewürdigt werden, zieht sie doch wesentliche Vorteile nach sich: Das Lexikon kann ständig auf dem neuesten Stand gehalten werden und es können sich Menschen in aller Welt über Augsburg informieren, die entweder anders keine Chance hätten an diese Informationen zu kommen oder aber sich eine teure Printausgabe nicht leisten könnten oder würden.

2014 setzte sich die CSM? für den Erhalt des Augsburger Stadtlexikons ein. Zuvor war in der Presse zu lesen, das Online-Lexikon könne nicht mehr aktualisiert werden, weil die Software "in die Jahre gekommen" sei. Die Software auf den neuesten Stand zu bringen, koste etwa vier- bis fünftausend Euro, eine Summe, die von der Stadt Augsburg zur Verfügung gestellt werden sollte.

Details

Das Stadtlexikon von Augsburg hat ein paar nette Features. Etwa eine Sitemap, die man auf vielen Webseiten vermisst. Oder die Druckansicht. Oder die Möglichkeit, per Klick ein PDF von der jeweiligen Seite herzustellen.

Wie es sich für ein wissenschaftliches Werk gehört, findet man ein Verzeichnis der Mitarbeiter, ein Abkürzungsverzeichnis, ein Verzeichnis der Autorenkürzel und ein ausführliches Verzeichnis der verwendeten Literatur.

Die Gliederung des Werkes ist sehr nutzerfreundlich. Überblicksseiten zu den einzelnen Buchstaben beschreiben in einem Kurztext, um was es genau in dem folgenden Artikel geht, so dass sich der User schnell orientieren kann. Ebenfalls nutzerfreundlich ist die Suche. Es gibt sie als einfache Suche, die nur den Titel eines Artikels berücksichtigt und als Volltextsuche, die gefundene Belegstellen sogar nach Relevanz gewichtet.

Direkt an den einzelnen Artikeln ist verzeichnet, wie der jeweilige Artikel zitiert werden soll. Und es findet sich direkt am Artikel die Möglichkeit, per Formulareingaben einen Beitrag zu kommentieren oder zu ergänzen. Es wäre schön, wenn andere wissenschaftliche Werke im Internet auch solche Möglichkeiten bieten würden.

Adresse

Wißner-Verlag GmbH & Co. KG
Im Tal? 12
86179 Augsburg

Tel. 0821/25989-0
Fax. 0821/25989-99
E-Mail: info(at)wissner.com

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburg-Links | Infoseiten zu Augsburg | Stadtlexikon Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis