Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Touristische Tipps Augsburg | Stadtführungen


Stadtführungen

Allgemeines

In Augsburg finden jedes Jahr mehr als 6000 Stadtführungen für Gäste aus der ganzen Welt statt.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--0138_rathaus.jpg.jpg

Traditionell nimmt der Städtetourismus nach dem Boom zu Christkindlesmarktszeiten in Augsburg in der Zeit um Ostern wieder richtig Fahrt auf. Tagesausflugsgäste und Bustouristen nutzen mit den ersten warmen Sonnenstrahlen wieder verstärkt die Angebote in Augsburg. So starten im März die täglichen Perlachturmbesichtigungen, ab April finden wieder täglich öffentliche Stadtrundgänge statt.

Die Regio Augsburg Tourismus GmbH bietet dazu jedes Jahr eine Broschüre "Stadtführungen - Augsburg erleben und entdecken", die das breitgefächerte aktuelle Führungsprogramm der Tourismus-Einrichtung vorstellt. Bei Turnus-, Erlebnis-, Schauspieler- oder Abendführungen lernt man nicht nur Augsburgs wichtigste Sehenswürdigkeiten wie das Rathaus und den Dom, die Fuggerei und das Lechviertel kennen, sondern macht sich auch auf die Spuren berühmter Persönlichkeiten wie Jakob Fugger, Martin Luther, Wolfgang Amadé Mozart, Giacomo Casanova oder Bert Brecht. Bei Themenführungen entdeckt man speziellere Seiten der Stadt: Man erkundet beispielsweise "Türme, Tore, Mauern ­– das wehrhafte Augsburg" oder "Die historischen Augsburger Wassertürme", lernt mehr über "Bier in Augsburg" sowie die Geschichte des Handwerks in der Stadt oder kann "Augsburg mit allen Sinnen erleben".

Auch für Kinder gibt es – an jedem zweiten Samstag im Monat – maßgeschneiderte Führungen: Sie erforschen unter anderem ein "Sagenhaftes Augsburg" oder machen sich "Auf die Suche nach der bärtigen Schildkröte". Krimi- und Kirchenführungen sowie Konzerte runden das Angebot ab. Bei der Zusammenstellung des Führungsangebots achtet man auf einen Mix aus Klassikern und Neuem.

Augsburg erkunden kann man auch barrierefrei: Für Sehgeschädigte und Gehörlose bietet die Regio Augsburg Tourismus GmbH eigene Führungen an. Auch wer individuelle (Gruppen-)Führungen buchen will, kann sich an die Regio wenden.

Geschichte

2014 zählte man fast 6.000 Stadtführungen, während es 1998 noch 2.471 Stadtführungen waren.

2015 war das bisher erfolgreichste Jahr hinsichtlich der Teilnehmerzahl bei den öffentlichen Stadtrundgängen. Waren es in den Jahren 2012 und 2013 knapp über 7000 und 2014 über 9000 Teilnehmer, konnten im Jahr 2015 über 11.000 Teilnehmer registriert werden. Dieser außergewöhnliche Zuwachs ist auch darauf zurückzuführen, dass die Führungsangebote noch besser an die starke Nachfrage angepasst wurden.

101 von der Regio Augsburg Tourismus GmbH vermittelte Gästeführer absolvierten im Jahr 2016 insgesamt 5.766 Individual- und Gruppenführungen – vom Öffentlichen Stadtrundgang bis zur Besichtigung der welterbewürdigen Wassertürme im Wasserwerk am Roten Tor. 1998, als die Regio ihre Arbeit aufnahm, wurden 2.471 Gruppenführungen registriert. Die Zahl dieser Stadtführungen hat sich damit mehr als verdoppelt. Bei den Öffentlichen Stadt- und Familienrundgängen hat sich die Zahl der Teilnehmer sogar fast versiebenfacht.

Details

Führungen der Regio Augsburg Tourismus GmbH

Im November ist Saisonende für die öffentlichen Stadtrundgänge und Stadtrundfahrten in Augsburg, die von der Regio organisiert werden. Ab November finden öffentliche Führungen nur noch an den Wochenenden statt - jeweils samstags und sonntags um 14.00 Uhr. Während des Augsburger Christkindlesmarktes führt die Route an den Wochenenden durch das vorweihnachtliche Augsburg: Die Maximilianstraße mit dem Fuggerstadtpalast, die weltberühmte Fuggerei sowie der Goldene Saal? im Rathaus stehen dann auf dem Programm.

Auch die öffentliche Stadtrundfahrt mit dem Thema "2000 Jahre Augsburg in zwei Stunden" findet nur bis November - immer freitags um 15.00 Uhr, samstags und sonntags um 10.30 Uhr ab Rathaus. Anschließend gibt es die Stadtrundfahrt zur Vorweihnachtszeit vom 1.12. bis 23.12. jeweils Samstag und Sonntag, sowie zusätzlich am Dienstag, den 25.12. und Mittwoch, den 26.12. Die Rundfahrten beginnen jeweils um 10.30 Uhr ab Rathaus. Besichtigt werden das Rathaus mit dem Goldenen Saal, die Fuggerei und das Kurhaus? in Göggingen.

Die Gästeführer der Regio Augsburg Tourismus GmbH sind ehrenamtlich tätig.

Weitere Informationen zu Stadtführungen erteilt die Regio Augsburg Tourismus GmbH unter Telefon 0821/ 50207-0.

Familienführungen

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th125---ffffff--familienfuehrung_2011_1.jpg.jpg

So genannte "Familienführungen" sind speziell auf Familien mit Kindern abgestimmte Führungen. Solche Familien-Stadtführungen werden von der Regio Augsburg Tourismus GmbH regelmäßig und liebevoll organisiert. Die Themenbreite ist weit gespannt.

So kann es z. B. eine Führung unter dem Moto "Das goldene Augsburg – Prinzen und Prinzessinnen" geben – inklusive Verkleidung und Krönchen für die kleinen Besucher. Spannend und familiengerecht ausgearbeitet führt z. B. dieser Rundgang ab Rathaus zum Merkurbrunnen und zu den Fuggerhäusern in der Maximilianstraße. Dabei erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte über Prinzen und Prinzessinnen, die während der letzten Jahrhunderte Augsburg besuchten. So erinnert z.B. die Prinz-Karl-Kaserne an den Feldmarschall Prinz Karl von Bayern? (1795-1875), der Prinzregentenbrunnen an den Prinzregenten Luitpold? (1821-1912) und die Prinzstraße? an die Unternehmer- und Stifterfamilie namens Prinz, die sich im 19. Jahrhundert in Augsburg niederließ.

Weitere Themen von Familienführungen sind etwa:

Augsburg kinderleicht. Von den Römern bis heute gibt es viele spannende, lustige, aber auch gruslige Geschichten zu erzählen, an denen die ganze Familie ihren Spaß hat. 2000 Jahre Geschichte und Geschichten einer großen deutschen Stadt: Hier geht es um Kaiser, Könige, um die steinreichen Augsburger Kaufleute, um die Mozarts und um andere prominente Namen, die jeder kennt – oder kennen lernen sollte. Sogar ein richtiger Engel liegt am Weg.

Eichhörnchen August geht auf Entdeckungsreise. Kinder machen sich auf die Suche nach der Natur in Augsburg. Die speziell für Kinder ausgearbeitete Führung soll den kleinen Stadtbewohnern die Bedeutung von Tieren, Pflanzen und Umwelt für die Menschen in der Stadt im Mittelalter wie auch heute nahe bringen. August, das Eichhörnchen, das die Stadtführung begleitet, sucht nach Natur in der Stadt und kommt dabei unter anderem zu den Platanen am Elias-Holl-Platz, zu den Tieren im Stadtgraben und zum Kräutergarten am Roten Tor. Wie sah die prähistorische Tier- und Pflanzenwelt in der Gegend von Augsburg aus? Wer hätte gedacht, dass es hier einmal Affen, Krokodile und elefantenähnliche Tiere gab? August stellt aber auch die wilden Tiere vor, die heute noch in der Stadt leben. Mit Rätseln, Spielen, Zeichnungen usw. erschließen sich die kleinen Entdecker die Natur mitten in der Stadt.

Napoleon in Augsburg - Auf den Spuren einer kaiserlichen Jugend. Dabei geht es auf den Spuren Napoleon Bonapartes durch Augsburg. Stationen sind Rathausplatz und Dom Unserer Lieben Frau, Fronhof, Thorbräukeller? und die Annakirche. Bei dieser Führung erfahren Eltern und Jugendliche spannende Details über den Einzug Napoleons in Augsburg und dessen Folgen für die Stadt. Außerdem wird berichtet, welche grundlegenden Veränderungen sich für Deutschland und speziell für Augsburg durch die Regierungszeit Napoleons ergeben haben. Auch über die Jugendzeit von Napoleon dem III., der hier im Exil mit seiner Mutter gelebt hat, wird erzählt.

Schuhcreme, Zündholz und Papier: Bei dieser Familienführung geht es durch Augsburgs Unterstadt. Es wird erzählt, wie sich die Unterstadt? durch die Ansiedlung von Fabriken veränderte. Für die kinderreichen Arbeiterfamilien wurde ein neuer Stadtteil gestaltet. Der Stadtmauerfall und verschiedene Bauten von Stiftungsfamilien schufen eine neue Infrastruktur. Es entstanden z. B. Wohn-Kolonien und -quartiere, Schulen?, ein Krankenhaus und ein Hallenschwimmbad. Auch grüne Oasen wurden durch die Stadtbäche und den Stadtgraben in der Unterstadt? geschaffen. Beinahe wäre am Oblatterwall ein Hafen entstanden. Der Rundgang für die ganze Familie führt zum Augsburger Rathaus, zur Barfüßerbrücke?, weiter zum Alten Stadtbad und zum Alten Krankenhaus bis zum 5-Grad-Turm und schließlich zum Stadtbachquartier?.

„Apfel, Nuss und Mandelkern…“: Unter diesem Motto hören die Kinder unterschiedliche Geschichten zur Adventszeit. Die Kinder lernen Weihnachtsbräuche kennen und erfahren Interessantes über Weihnachtssymbole wie Apfel, Nuss und Mandelkern…Eine typische Adventsleckerei versüßt den kleinen und großen Teilnehmern die Führung.

Die alten Rittersleut: Die Führung fragt, wie die alten Rittersleut in Augsburg lebten. Wer immer schon einmal wissen wollte, was ein Ritter im Mittelalter alles können musste, ist hier genau richtig. Mit einer abenteuerlichen Familienführung geht es auf eine Zeitreise ins Mittelalter. Die Kinder erfahren aber nicht nur, wie ein Junge vom Knappen zum Pagen und schließlich zum tapferen Ritter wurde, sondern lernen auch Wissenswertes zu mittelalterlichen Rüstungen, Waffen und zur "Wappenkunde". Auch ein eigenes Ritterschwert basteln die Kinder bei der Führung.

Mächtig, Reich, Fugger: Eine Zeitreise in Jakob Fuggers Augsburg. Das Finanzgenie der frühen Neuzeit verdiente soviel Geld, dass er Päpsten, Kaisern und Königen Kredit geben konnte. Kaiser Karl V.? wäre ohne seinen Geldgeber wohl nie Kaiser geworden, denn nur dank des Fuggerschen Geldes konnte er sich seine Wahl zum Kaiser finanzieren. Bei der familiengerecht aufbereiteten Stadtführung lernt die ganze Familie das Denken und Handeln des Finanzgenies kennen und erlebt eine Zeitreise durch das Augsburg Jakob Fuggers um 1500.

Abendführungen

Unter dem Titel "Wenn die Schatten länger werden" bietet die Regio Augsburg Tourismus GmbH im Sommer bis Ende September abendliche Stadtführungen an. Der abendliche Spaziergang führt mit amüsanten Geschichten durch die Gassen der Altstadt?. Der Perlachturm, der neben dem Augsburger Rathaus als Wahrzeichen der Stadt gilt, steht im Mittelpunkt der Abendführung. Mit spannenden Geschichten rund um den Perlachturm geht es abschließend hoch hinauf. Mit einem Blick auf die nächtliche Altstadt? endet die abendliche Stadtführung, die zum ersten Mal im Juni 2011 veranstaltet wurde.

Musikalische Spaziergänge

Musikalische Spaziergänge werden von der Regio Augsburg Tourismus GmbH als Stadtrundgänge der besonderen Art gesehen und angeboten. So gibt es z. B. Stadtrundgänge mit Gitarrenbegleitung. Solche musikalischen Spaziergänge beginnen z. B. beim Rathaus und führen über das Zeughaus zum Serenadenhof in den Fuggerhäusern in der Maximilianstraße. Danach kann die Route zum Beispiel zum Arkadengang im Schaezlerpalais führen, über den Antoniushof in die Barfüßerkirche. Von der Jakobervorstadt kann der Spaziergang schließlich in die Fuggerei gehen. An allen Stationen des Spaziergangs gibt es Stücke von verschiedenen Komponisten und aus verschiedenen Jahrhunderten zu hören.

Schauspieler-Führungen

Die Regio Augsburg Tourismus GmbH bietet regelmäßige Schauspielerführungen an. Wann die einzelnen Führungen stattfinden, ist bei der Regio direkt zu erfragen oder auf ihrer Webseite zu erfahren. Unter anderem gibt es Schauspielerführungen zu folgenden Themen:

Augsburger Handwerk: Handwerk – Wasser - Vielfalt - Drei Säulen dieser Stadt. Stadtführung über das Augsburger Handwerk. Die Stadtführung ist interaktiv und beleuchtet das Augsburger Handwerk an der Schwelle zur Industrialisierung. Unter den Handwerkern dieser Stadt ist ein Streit entbrannt. Auslöser ist die Frage, welches Handwerk das wichtigste sei und auf welches man gut und gerne im Wandel der Zeit auch verzichten könne. Während der Führung folgen die Geführten dem Wasser, das seit der Gründung Augsburgs die Basis für das Gedeihen und den wirtschaftlichen Erfolg der Stadt bildete, vom Handwerkerviertel hinaufbefördert, die Grenze der Ober- und Unterstadt überwindend, zu den Kaufmannshäusern und den Prachtbrunnen in der Kaisermeile.

Augustus: Mit einem Schauspieler, der als Kaiser Augustus verkleidet ist, geht es auf den Spuren der Römer durch Augsburg. Der römische Stadtgründer, der mitten auf dem Rathausplatz als bronzene Brunnenfigur thront, führt die Besucher der Schwabenmetropole auf den Spuren der Römer durch die einstige Legionärssiedlung Augusta Vindelicum?. Die Zirbelnuss - das heutige Stadtwappen Augsburgs – präsentiert der römische Kaiser dem Besucher auf Gebäuden in der Innenstadt und gewährt so einen Einblick in das Leben der Römer in Augsburg. Auch der Archäologische Garten im Äußeren Pfaffengässchen? wird bei der Führung besucht.

Bäsle: Mozarts erste Liebe – das Augsburger Bäsle. Auf dieser Führung kann man das "Augsburger Bäsle", die Cousine Wolfgang Amadé Mozarts, durch das Augsburg von 1777 begleiten. Man besucht Orte, die die Augsburger Mozarts kannten und liebten. Das "Bäsle" plaudert gern ein wenig aus dem Nähkästchen – über ihr "Wolferl" und die berühmten "Bäsle-Briefe". Die Führung dauert etwa zwei Stunden.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--das-augsburger-baesle_2011_1.jpg.jpg

Brecht: "Das beste an Augsburg ist der Zug nach München", soll der junge Bertolt Brecht über seine Heimatstadt gesagt haben. Ob er das wirklich so gesagt hat? Diese Frage klärt ein Schauspieler, indem er den berühmten Dichter und Dramatiker darstellt und die Teilnehmer der Führung Augsburg auf den Wegen Bertolt Brechts kennenlernen lässt. Es wird das Geburtshaus gezeigt, die wechselnden Wohnhäuser der Familie Brecht, sowie die Lieblingsplätze des Schriftstellers in der Augsburger Altstadt?. An mehreren Stationen begegnen die Teilnehmer der Führung bei dem Rundgang durch die Stadt Bertolt Brecht höchstpersönlich.

Bartholomäus Welser: Augsburg gedachte 2011 dem vor 450 Jahren verstorbenen Bartholomäus Welser?, der als einer der bedeutendsten Handelsherren in der Geschichte gilt. Von ihm höchstpersönlich erfahren die Teilnehmer der Führung Hintergründe seines sagenhaften Erfolges. Im 16. Jahrhundert war er Chef der Augsburger Welser-Gesellschaft, einem der größten Handels- und Bankunternehmen in dieser Zeit. Heute ist Bartholomäus Welser vor allem aufgrund seiner knapp 30-jährigen Statthalterschaft über die spanische Überseeprovinz Venezuela bekannt. Bei diesem 2-stündigen Stadtrundgang begegnet man Bartholomäus in Person.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--schauspielerfuehrung_bartholomaeus-welser.jpg.jpg

Die goldene Schreibstube: Dem Thema "Fugger und Welser Erlebnismuseum" widmet sich "Theater im Leben" auf eine kreative spritzige neue Art. Dabei schlüpft ein Schauspieler in verschiedene Rollen passend zum Museumsthema. So begegnen die Besucher überraschend einem Bergarbeiter, Jakob Fugger und Bartholomäus Welser. Gespielt wird direkt und publikumsnah – eben Geschichte zum Anfassen. Was bedeutet "Erlebnismuseum"? Diese Frage wirft der fiktive Hausmeister des "Fugger und Welser Erlebnismuseums" auf, als er unvermittelt in eine Museumsführung platzt. Wäre es nicht möglich, die Gestalten der Vergangenheit zum "Leben" zu erwecken? Kurzerhand schlüpft er in ein passendes Gewand und beginnt eine Szene aus der jeweiligen Zeit zu spielen. Mit der Schauspielführung "Die goldene Schreibstube" gelingt es "Theater im Leben" den Zuschauern hautnah geschichtliche Ereignisse nahezubringen.

Casanovas erotische Spuren: "Oh mon dieu, ma chère ...", diese Worte könnten Casanovas Liebhaberinnen in Augsburg gestöhnt haben, als sie ihn im „chambre d'amour“ empfingen. Während der Schauspielerführung macht Giacomo Casanova, Chevalier de Seingalt, der Augsburg besuchte, mit der Marquise d’Urfé, der Magd Anna Midel und der Madame Renaud bekannt. Casanova führt zu seinen Augsburger Liebschaften und seine Liebhaberinnen plaudern über ihre Beziehungen zu dem größten Frauenhelden aller Zeiten während seiner Augsburg Zeit.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--Casanovas-erotische-Spuren.jpg.jpg

Jakob Fugger: Immer wieder führt Jakob Fugger "höchstpersönlich" durch Augsburg. Mit dem bedeutenden Kaufmann und Bankier und einer Augsburger Bürgerin führt der Rundgang zu den wichtigsten Schauplätzen seiner Geschichte. Die Route führt vom Rathaus zu den Fuggerhäusern, weiter zur Fuggerei und zum Fugger-Denkmal. Manchmal begleitet ihn auch seine Gemahlin Sibylla Arzt? und schildert ihr Leben an der Seite des mächtigsten Kaufherrn der Frühen Neuzeit. Eine Schauspielerin schlüpft in die Rolle der Patriziertochter und erzählt den Teilnehmern alles Wissenswerte über das gemeinsame Leben mit Jakob Fugger und bei 27. Ehejahren gibt es einiges zu berichten. Aber Geld allein macht bekanntlich nicht glücklich; darum erzählt Sibylla Arzt? auf ihrem Weg von den Fuggerhäusern entlang der Maximilianstraße zur Fuggerei darüber hinaus, warum sie wenige Wochen nach dem Tod ihres Gatten einen Protestanten ehelichte. Im Juni 2011 feierte die Führung "Der junge Jakob Fugger" Premiere. Vor seinem Aufstieg zum erfolgreichen Finanzgenie in seiner Heimatstadt Augsburg erlernte Jakob Fugger neun Jahre lang die Grundlagen des Handels in Venedig. Norditalien war der Ursprung des modernen Bankensystems – von dort brachte er wertvolle Kenntnisse mit, die ihm den Aufbau seines Handelsimperiums erleichterten. Die führung folgt den Spuren des jungen Kaufherrn in Augsburg, damals "Deutschlands Tor nach Italien".

Rudolf Diesel: Zum Gedenkjahr Rudolf Diesels legte die Regio Augsburg Tourismus GmbH eine Schauspielerführung auf, denn aus Augsburg kamen die Vorfahren von Rudolf Diesel, in Augsburg ging er zur Schule und im Springergässchen wohnte der Ingenieur bei Verwandten, als er für die Maschinenfabrik Augsburg seinen Motor entwickelte. Einheimische wie Touristen können mit der Schauspielerführung „Rudolf Diesel – Ein tragisches Genie schreibt Weltgeschichte“ von „Theater im Leben“, die Diesel-Darsteller Florian Kreis und sein Regisseur Georgio Buraggi vorstellten, auf den Spuren der Diesels in Augsburg wandeln.

Martin Luther, Melanchton und die Confessio Augustana: eine Schauspielerführung zu den Originalschauplätzen zur Zeit der Reformation und des Augsburger Religionsfriedens. Der Stadtrundgang führt die Gäste auf eine Zeitreise in das 16. Jahrhundert, in die Ära der Reformation, des großen religiösen Umbruchs in Europa. Geführt von einer Bürgerin begibt man sich auf die Spuren des Reformators Luther in Augsburg und begegnet dabei - in Gestalt eines Schauspielers - immer wieder Zeitgenossen, die ihre Anschauung des historischen Geschehens vermitteln – unter anderem Luthers Weggefährte Philipp Melanchton.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--melachton_schauspielerfuehrung-augsburg.jpg.jpg

Sonderführungen

Sonderführungen sind Stadtführungen, die nicht regelmäßig stattfinden, sondern z. B. Ausstellungen begleiten oder bestimmte Themen zu bestimmten Jahreszeiten aufgreifen. Solche Sonderführungen waren oder sind:

Augsburg mit allen Sinnen erleben. In dieser Stadtführung erleben die Teilnehmer die Geschichte von Augsburg aus einer neuen Perspektive. Bei einem kurzweiligen Spaziergang durch die Innenstadt werden die Sinne herausgefordert. Der Rundgang liefert jede Menge Abwechslung für Augen, Ohren, Nase und Geist und nebenbei erfahren die Besucher Wissenswertes aus der langen Geschichte der Stadt. Durch Sehen, Riechen, Schmecken, Hören und Fühlen wird Augsburg mit allen Sinnen ganz neu entdeckt.

Bert Brecht mit seinem Lampion. 1998 feierte die Welt den 100. Geburtstag von Bertolt Brecht. Der gebürtige Augsburger verbrachte seine Kindheits- und Jugendjahre am Lech. Brechtinteressierte erhalten bei diesem Spaziergang auf den Spuren des Dichters Einblicke in Brechts Sicht seiner Heimatstadt Augsburg.

"Düfte"-Sonderführung zur Adventszeit. Dabei handelt es sich um eine Führung der der Regio Augsburg Tourismus GmbH, bei der man z. B. 2009 an drei Freitagen im Advent Augsburg mit der Nase erkunden konnte. Gewürzhandel und Aromen als Duft- und Würzstoffe sowie als Heil- und Farbmittel waren dabei Thema. Der Gang gehörte ins Begleitprogramm der gleichnamigen Ausstellung im Botanischen Garten. Immer der Nase nach folgte man der "Gewürzroute" ab der Tourist-Info am Rathausplatz, und zwar an Orte, die an den Gewürzhandel der Vergangenheit erinnern – von der fuggerschen Schreibstube bis zum Römischen Museum. Die Stadtführung informierte und erzählte nicht nur über natürliche Aromen, sondern vermittelte diese für alle Sinne. Deshalb wurde an einer Apotheke und modernen Verkaufsstätten wie einer Parfümerie und einer Gewürzhandlung haltgemacht. Am Ende der Sonderführung gab es einen frisch gekochten, wärmenden Tee in der Handwerkeraltstadt.

"Ansichtssachen: Augsburg!" ist ein Projekt der Augsburger Gästeführer und Partner aus dem kulturellen Bereich und bedeutet einen Tag Stadtführungen in Augsburg - und das nonstop. Gästeführer von Augsburg haben in Zusammenarbeit mit der Regio Augsburg Tourismus GmbH zahlreiche Führungen und Programme entwickelt, die entweder von Gruppen gebucht oder auch für Individualgäste angeboten werden. Mit "Ansichtssachen: Augsburg!" soll die Vielfalt des Angebotes unterschiedlichster Führungen gezeigt werden. Es gibt über 100 Stadtführungen rund um die Uhr mit unterschiedlichen Themen zu verschieden Orten, die vielleicht sogar manchem Einheimischen unbekannt sind. Bei 18 Stunden Stadtführungen nonstop erlebt man zahlreiche Facetten Augsburgs. Das Themenspektrum von Ansichtsachen reicht von Fußball über Wasser bis hin zu Brecht, Bäsle und Fugger - und noch einiges mehr. Jedes Jahr nehmen mehrere Hundert Einheimische und Touristen das Angebot der etwa 80 Stadtführerinnen und Stadtführer wahr, die an diesem Tag zu gunsten des guten Zwecks umsonst arbeiten, denn der Unkostenbeitrag geht zu 100 Prozent an den Denkmalschutz Augsburg zum Erhalt der historischen Schönheiten der Stadt.

Friedensstadt Augsburg: Augsburg ist die einzige Stadt in Deutschland, die einen Feiertag hat, der nur innerhalb des Stadtgebietes gilt und der in der Verfassung des Landes verankert ist: Das Hohe Augsburger Friedensfest. Während der Führung wird ein Bogen von der Reformation bis in unsere Tage gespannt und es wird ein Friedensweg gegangen, der dazu einlädt, sich auf unterschiedliche Weise mit Personen und Momenten des Friedens zu beschäftigen: Menschen, Worte, Symbole, Orte, Denkmale, Aktionen.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--sibylla-arzt_01.jpg.jpg

Jakob Fugger privat – Seine Gemahlin Sibylla Arzt erzählt. Die Ehefrau von Jakob Fugger schildert ihr Leben an der Seite des mächtigsten Kaufherrn der Frühen Neuzeit. Eine Schauspielerin schlüpft in die Rolle der Patriziertochter und erzählt den Teilnehmern alles Wissenswerte über das gemeinsame Leben mit Jakob Fugger - und bei 27. Ehejahren gibt es einiges zu berichten. Aber Geld allein macht bekanntlich nicht glücklich; darum erzählt Sibylla Arzt auf Ihrem Weg von den Fuggerhäusern entlang der Maximilianstraße zur Fuggerei darüber hinaus, warum sie wenige Wochen nach dem Tod ihres Gatten einen Protestanten ehelichte. Die Führung dauert etwa zwei Stunden.

Märchenhaftes Augsburg - Sagen und Legenden. Augsburgs Geschichte steckt voller Sagen und Legenden, die über Jahrhunderte immer wieder von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Viele interessante Geschichten ranken sich um die historischen Figuren, Denkmäler und alten Gemäuer. Teils unheimliche und gruselige, aber auch lustige Geschichten über das sagenumwobene Augsburg garantieren den Zuhörern eine Stadtbegehung ganz anderer Art. Märchenerzähler führen in Ihre Kunst ein und verzaubern während einer 2-stündigen Führung.

Nostalgie-Rundfahrten mit Führung. Auf diesen Straßenbahn –Rundfahrten kann man Augsburg in einer historischen Straßenbahn erleben. Solche Rundfahrten organisiert die Regio Augsburg Tourismus GmbH mit Unterstützung der avg? und dem Verein Freunde der Augsburger Straßenbahn e. V.?. Die 2-stündige Entdeckungsfahrt durch Augsburg wird von einer Gästeführerin begleitet und startet am Moritzplatz. Von dort aus fährt die Straßenbahn Richtung Göggingen, wo das Kurhaus und das Hessinggelände besucht werden. Anschließend geht es wieder zurück zum Moritzplatz. Diese Führungen bzw. Rundfahrten sind leider nicht für Rollstuhlfahrer geeignet. Auch Kinderwagen können nicht transportiert werden.

Tod eines Silberschmieds. Auf dieser Sonderführung wird ein mysteriöser Todesfall geklärt. Die Stadtführung ist interaktiv: Beim Gang durch die Alt- und Oberstadt Augsburgs begegnet man verschiedenen Zeitgenossen des beginnenden 18. Jahrhunderts. Diese helfen dabei, Klarheit in den mysteriösen Todesfall des Silberschmieds Zachel zu bringen.

Der Augsburger Handwerkerweg. Bei dieser Führung auf dem Augsburger Handwerkerweg kann man einen Einblick in die eine oder andere Werkstatt erhalten. Die Route führt auf den Spuren des alten und neuen Handwerks durch das Lechviertel. Das Augsburger Lechviertel bildet aufgrund der Lechkanäle seit dem Mittelalter einen Siedlungsmittelpunkt für das Augsburger Handwerk?. Der Handwerkerweg erstreckt sich in seiner ganzen Länge über eine Route zwischen Rotem Tor im Süden und Wertachbrucker Tor im Norden, auf der über 30 traditionsreiche Betriebe ihre Handwerkskunst zeigen. Der Augsburger Handwerkerweg gilt als einzigartig in ganz Deutschland.

Augsburg Literarisch! Ein Spaziergang mit Dichtern durch Augsburg. Dieser Spaziergang "der anderen Art" führt zu verschiedenen Schauplätzen literarischen Lebens in der Augsburger Innenstadt. Die literarische Spurensuche folgt bedeutenden Autoren und Literaten wie z. B. Brecht, Goethe oder Mozart, Thomas Mann und Stefan Zweig, auch Thomas Bernhard darf nicht fehlen. Der Rundgang führt an Orte ihres Schaffens bzw. an Schauplätze, die mit ihrem literarischen Werk verknüpft sind. Thomas Mann, dessen Mutter einige Jahre in Augsburg wohnte, schreibt: "Es wird Augsburger geben, welche die Nähe des großen München als einen Vorzug der Lage ihres Wohnortes preisen. Ich nun gehöre zu den Einwohnern der Hauptstadt, die es einen der - übrigens zahlreichen – Vorzüge Münchens – und nicht ihren geringsten – heißen, dass Augsburg so nahe liegt."

Schröpfkopf, Tee & Pillen: Medizinalwesen zwischen Aberglaube und Wissenschaft. Auf dem feinen Grat zwischen Aberglauben, medizinischem Wissen und Quaksalberei wandelt die Sonderführung "Schröpfkopf, Tee & Pillen". Aus dem Leben der Reichen wie auch der Armen wird berichtet. Wo und bei wem fanden Sie Hilfe? Wer heilte mit welchen "erschröcklichen" Mitteln? Die Antwort auf diese Fragen und noch mehr werden auf dem Weg durch die Stadt südlich des Rathauses beantwortet.

Bier in Augsburg: 2016 wurde in Bayern 500 Jahre Reinheitsgebot gefeiert. Passend zu diesem Jubiläum konzipierte die Regio Augsburg Tourismus GmbH die Führung „Bier in Augsburg“. Am Samstag, den 14. Mai 2016 wurde die Führung zum ersten Mal öffentlich angeboten. Bei der genüsslichen Führung rund ums Bier erfahren die Teilnehmer Wissenswertes und Kurioses über Augsburg und seine Jahrhunderte alte Tradition der Braukunst - vom Getreide bis zum Ausschank. Der Weg führt durch die Altstadt ins Domviertel zu wichtigen historischen Stationen des Bierbrauens. Kostproben regionaler Biere in Augsburger Traditionsgaststätten schmecken die Führung ab.

Wie Perlen an einer Kette – die Augsburger Kirchen: Wie Perlen an einer Schnur reihen sich Augsburgs Innenstadtkirchen aneinander. Groß oder klein, gut sichtbar oder versteckt – eines haben sie alle gemeinsam: Bei aller Unterschiedlichkeit hat jede auf ihre Art viel zu bieten. Seit Jahrhunderten prägen die Kirchen das Stadtbild und das Leben der Menschen. Sie erzählen Geschichten aus dem alltäglichen Leben genauso wie von großen historischen Ereignissen und berühmten Besuchern. In der Führung soll all das lebendig werden. Während des Rundgangs werden ausgewählte Kirchen besucht. Diese werden nicht nur im Hinblick auf Bau- und Kunstgeschichte betrachtet, sondern auch bezüglich ihrer Rolle in der Stadt- und Glaubensgeschichte sowie im Leben berühmter und unbekannter Menschen. Dabei gibt es Alltägliches und Außergewöhnliches zu entdecken und zu erfahren.

Augsburg in der NS-Zeit: Auch 70 Jahre nach Kriegsende bleibt die NS-Zeit ein bedeutendes Thema der Augsburger Stadtgeschichte. Der Rundgang führt die Teilnehmer zu wichtigen Stationen der NS-Zeit in Augsburg. Beginnend im Rathaus, wo sich der Wechsel als erstes vollzog, über Königsplatz (Adolf-Hitler-Platz) und Synagoge zur Bahnhofstraße (Judenhäuser) weiter zur AOK? (Gestapo-Hauptquartier) und zum Stadttheater (Schwäbisches Gauforum). Es folgen im Fronhof der Ort der Bücherverbrennung und die Dr. Metzger Gedenkstele?. Die Tour endet am Stadtwerkehaus, dem früheren Riedinger-Palais und Sitz des Stadtkommandanten Franz Fehn? mit der Einnahme durch die Amerikaner.

Themenführungen

Türme, Tore, Mauern – das wehrhafte Augsburg: Zahlreiche Türme, prächtige Tore, massive Mauern und tiefe Gräben dienten der Verteidigung der Stadt, waren aber auch Ausdruck von Selbstbewusstsein und Stolz der Bürger. Im Rahmen dieser Führung besuchen Neugierige die Ausstellung im Roten Tor und in der angrenzenden Stadtmauer und erkunden danach die grünen Wallanlagen mit Blick auf das Aquädukt.

"Hexen in der Reichsstadt – Das Zaubereydelikt ist zu verfolgen": Bei einem Spaziergang durch die Altstadt von Augsburg beschäftigt sich die Führung mit einem dunklen Kapitel der Augsburger Stadtgeschichte. An Hand der in Augsburg dokumentierten Fälle wird der Frage nachgegangen, welche Faktoren zusammenkommen mussten, damit eine "Hexe" als solche erkannt, angeklagt und verurteilt wurde. In den engen Gassen der Jakobervorstadt kann man sich einfühlen in diese Zeit des Hungers, der Unsicherheit und des magischen Volksglaubens. Auch für die Beteiligung der beiden Konfessionen am Hexenwahn und seinen Folgen gibt es sehr eindrückliche Beispiele...

Turnusführungen

Die historischen Räume der Badstuben u. Ausstellungsführung Loggia: Seit 10. Juli 2015. Die allgemein zugängliche Ausstellung in der sogenannten Loggia des Fuggerstadtpalastes, Eingang Zeugplatz? 7 oder Maximilianstraße 36, ist dem eigentlichen kunsthistorischen Kleinod – den Badestuben? der Familie Fugger – direkt vorgelagert. Die Ausstellung der Loggia vermittelt den Besuchern einen ersten Eindruck über die historischen Räumlichkeiten, ohne diese direkt zu sehen, da der Besuch der Badstuben, aus konservatorischen Gründen, nur mit vorab gebuchter und angemeldeter individueller Gruppenführungen oder im Rahmen von öffentlichen Turnusführungen möglich ist. Die prächtig ausgestalteten Räumlichkeiten der Badstuben zeugen von der Bedeutung und Kunstsinnigkeit ihres Erbauers, Hans Fugger?. In den Augsburger Fuggerhäusern hatten die Fugger ihren Familiensitz. Kaiser, Könige und Künstler gingen in dem vornehmen Stadtpalast ein und aus. Die im westlichen Fuggerhaus gelegenen Badstuben waren die ersten Prunkräume Deutschlands, die im Stil der italienischen Spätrenaissance gestaltet wurden. Bei einem Luftangriff 1944 wurde ein Teil der Westfassade beinahe vollständig zerstört. Zwischen 2000 und 2013 erfolgte eine umfassende Konservierung und Restaurierung, um die Badstuben für die Nachwelt zu erhalten.

Private Stadtführungen in Augsburg

Augsburg anders – eine „Musikalische Stadttour“

Die Musikalische Stadttour wird für auswärtige Besucher und Gäste, ortsansässige Gruppen und Vereine angeboten. Der Verlauf bietet eine verschränkende Verbindung ungewöhnlicher Orte wie z. B. dem guten, alten Rosenaustadion, der Ex-Sheridan-Kaserne und dem Augsburger ‚Quartier Latin‘ am Hettenbach?. Dazu mischen sich Klangspuren mit Lokalbezug - von Jim Knopfs ‘Lummerland’, Elvis und Augsburgs Schlagergröße Roy Black bis zu schwäbischer Dialektmusik und türkischen Klängen. Der singende Stadtführer und Geburts-Augsburger Gustl Mair präsentiert authentische Ortskenntnisse in fließendem Schwäbisch, Hochdeutsch und für ausländische Besucher in Englisch und Französisch. Durchführbar für Gruppen mit eigenem oder Charterbus, Fahrrad, ÖPNV. Für Einzelgäste mit MP3-Player.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--musiktour-2015_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--musiktour-2015_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th114---ffffff--musiktour-2015_3.jpg.jpg

Weitere Informationen:

Die private Stadtführung wurde im Salesguide der Regio Tourismus Augsburg GmbH aufgenommen. Außerdem wurde die Tour 2014 für den Zukunftspreis der Stadt Augsburg, für die EcoTrophea Des Deutschen Reiseverbandes und 2015 für den ADAC Tourismuspreis nominiert. Von dieser Rundfahrt abgeleitet gibt es auch ein „Multimedia Event“, das zur Unterhaltung bei Firmenveranstaltungen oder Privatfeiern eingesetzt werden kann.

Stadtwege

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--logo-signet-stadtwege.jpg.jpg

Stadtwege in Augsburg bietet Erlebnistouren durch die Schwabenmetropole. Die angebotenen Stadtführungen erkunden die historische Altstadt. Die Geführten lüften ihre Rätseln und Geheimnisse, erfahren, welche zwielichtigen Gestalten einst ihr Unwesen in der Fuggerstadt trieben oder welche schaurigen Orte es in dieser Stadt gab. Insgesamt bietet "Stadtwege" sechs Stadtführungen an:

  • "Rätselhafte Symbole"
  • "Sagenumwobenes Augsburg"
  • "Gespenstisches Augsburg"
  • "Zwielichtige Gestalten"
  • Kindertour: „Schatzsuche in Augsburg“
  • und eine Altstadttour

Die Stadtführungen eignen sich sowohl für Einheimische wie Touristen, für Erwachsene wie Kinder und für Gruppen wie Einzelpersonen.

Auf der Internetseite von "Stadtwege" lassen sich die Führungen bequem online reservieren. Dort kann man auch Gutscheine zu Stadtführungen bestellen und sie an Freunde und Bekannte verschenken.

Segway Tour Augsburg – SEG TOUR GmbH

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--logo_SegTour_Augsburg_gro%df.jpg.jpg

Entdecken Sie Augsburg auf die eleganteste Art: Ohne anstrengenden Fußmarsch „erfahren“ Sie auf unseren Segway-Stadttouren jede Menge Interessantes über die Highlights der Fuggerstadt. Ein professioneller Guide vermittelt den Teilnehmern auf der 3-stündigen Tour Geschichte zum Anfassen und hat auch den ein oder anderen Insider Tipp parat. Dank der modernen Technologie des Segway PT gibt es zudem Fahrspaß pur! Nach einer ausführlichen Einweisung in die Funktionsweise steht jeder innerhalb weniger Minuten völlig sicher auf dem Roller. Einzige Teilnahmevoraussetzung ist der Besitz eines Führerscheins (Mofa oder höherwertig).

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th101---ffffff--segway-tour-augsburg_rathaus_web.jpg.jpg

Es stehen 2 verschiedene Tourrouten zur Auswahl:

  • die Classic Tour mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Augsburgs
  • die Wassertour mit Stätten der Augsburger Wasserwirtschaft? (Antrag auf Aufnahme in das UNESCO-Welterbe) und einer Fahrt durch den Siebentischwald

Die Tour-Buchung erfolgt bequem online oder telefonisch unter + 49 821 508 735 06. Gutscheine sind ebenfalls erhältlich.

SEG TOUR GmbH
Niederlassung Augsburg
Dominikanergasse 18
86150 Augsburg

Tel: + 49 (0) 821 50873506
E-Mail: info(@)segwaytour-augsburg.de

Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Touristische Tipps Augsburg | Stadtführungen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis