Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Presse | StadtZeitung


StadtZeitung

Eine kostenlose Wochenzeitung für Augsburg und Umgebung.

Allgemeines

Die populäre `Stadtzeitung wird getragen von der StadtZeitung Werbeverlag und Reisebuero GmbH & Co. KG?, hinter der die Mayer & Söhne Druck- und Mediengruppe? steht.

Laut eigenen Angaben hat die Augsburger `Stadtzeitung eine Auflage von etwas mehr als 260.000 Exemplaren (Stand 2009). Sie nennt sich eine unabhängige Wochenzeitung, die mittwochs in 15 verschiedenen Lokalausgaben erscheint. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich auf Augsburg, den Landkreis Augsburg und den Landkreis Aichach-Friedberg. Jeder dieser Landkreise wird mit fünf eigenen Ausgaben versorgt.

Zu den Südausgaben der Zeitung gehören Königsbrunn, Schwabmünchen, Bobingen und Haunstetten, zu den Nordausgaben gehören Neusäß, Westkreis-Zusamtal, Gersthofen, Meitingen und Wertingen, zur Paartal-Ausgabe zählen Friedberg, Kissing und Mering.

Die Ausgabe für Stadtbergen und Augsburg hat etwa 120.000 Exemplare Auflage, die für den Augsburger Süden etwa 60.000, für den Augsburger Norden ungefähr 61.000 und die für das Paartal etwa 21.000 Exemplare.

Die Zeitung ist Mitglied von BVDA, ADA und DDV.

Geschichte

Gegründet wurde die Zeitung im Jahr 1978 in Königsbrunn von einem Geschäftsmann und war damals revolutionär, weil es bis dato in Augsburg keine kostenlose Wochenzeitung gab, die neben den Anzeigen auch noch Artikel über Politik und mehr enthielt.

1981 wechselt die StadtZeitung den Besitzer und wird Teil des Unternehmens der Mayer & Söhne Druck- und Mediengruppe?.

2012 gab die StadtZeitung erstmals "Proffile - Arbeitgeber im Porträt" heraus, eine Broschüre, die etwa 60 Firmenportraits aus der Region Augsburg enthielt und so die Stärken und Attraktivität des Arbeitsraums für junge Arbeitssuchende darstellte.

Details

Der Informationsgehalt der Gratiszeitung ist meist besser als bei ähnlichen Augsburger Blättern. Das Layout der Zeitung ist übersichtlich und klar gegliedert. Berichtet wird über Politik, Wirtschaft und Augsburger Themen. Ja sogar ein Feuilleton ist Teil des Inhalts. Dazu kommen natürlich Rubriken wie Immobilien, Stellenmarkt, Kleinanzeigen, Kfz-Markt, Kontakte, Informationen aus den Pfarreien und Notdienste.

Die Redaktion, die unabhängig von der Anzeigenabteilung der Zeitung agiert, bemüht sich, die Interessen der Bürger zu vertreten und Bürger sprechen zu lassen. Über Jahrzehnte Erfolg zu haben, ist nur durch diese regionale und lokale Verortung des Presseerzeugnisses möglich.

Der Leitartikel von Seite 1 setzt sich auf Seite 2 fort, um die Leser ins Blatt zu ziehen. Fast die Hälfte der Zeitung macht die Werbung aus, aus der sich das Gratis-Blatt finanziert.

Auch innerhalb von Augsburg gibt es verschiedene Ausgaben, je nachdem, wo man wohnt.

Redaktionsschluss der Zeitung ist immer freitags um 12 Uhr.

Der Umfang der Zeitung variiert zwischen 20 und 40 Seiten, wobei sich die Regionalausgaben eines Erscheinungstermins meist im Umfang unterscheiden.

Im Gegensatz zu manchem anderen Augsburger Presseerzeugnis macht die StadtZeitung den Eindruck wirklich unabhängig zu sein und leistet sich oft eine eigene Meinung.

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Presse | StadtZeitung


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis