Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Bezirk Schwaben | Schwabenkartei


Schwabenkartei

auch "Schwäbische Heimatkartei"

Allgemeines

Die so genannte Schwabenkartei hat drei Bereiche:

  • Die Sachkartei umfasst mehrere tausend Stichwörter.
  • Die Ortskartei ist gegliedert nach den Landkreisen.
  • Die Fotokartei beinhaltet über 10.000 Medien.

Geschichte

Der erste schwäbische Heimatpfleger Bartholomäus Eberl (1863-1960) sammelte ab 1930, als er nebenamtlich (seit 1934 hauptamtlich) bestellt war, zum einen eine umfangreiche Bibliothek zur schwäbischen Geschichte und Landeskunde. Daneben aber auch eine "schwäbische Heimatkartei", besser bekannt unter der Kurzform Schwabenkartei. Diese Schwabenkartei wurde bis zum 2. Weltkrieg geführt. Danach übernahm der Nachfolger Eberls Alfred Weitnauer nur unwesentliche Aktualisierungen.

1994 wurde die Schwabenkartei gesichtet, erschlossen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Details

Die Schwabenkartei ist heute bei der Heimatpflege des Bezirks Schwaben untergebracht und öffentlich zugänglich.

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Bezirk Schwaben | Schwabenkartei


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis