Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Einkaufen in Augsburg | Schwabencenter


Schwabencenter

das älteste Augsburger Einkaufszentrum

Allgemeines

Das Schwabencenter Augsburg ist ein Einkaufszentrum. Prägend sind die drei 20-stöckigen Hochhäuser, die sich aus dem Verkaufsgebäude erheben. Das Schwabencenter liegt im Wolfram- und Herrenbachviertel, das es weithin sichtbar überragt. Man erreicht das Schwabencenter am besten über die Friedberger Straße, an der es sich mehrere Hundert Meter entlangzieht. Die gesamte Schaufensterfläche beträgt ungefähr einen Kilometer. Die Verkaufsflächen nehmen etwa 20.000 Quadratmeter ein, die Gesamtfläche etwa 30.000 Quadratmeter.

Etwa 900 Menschen wohnen in den drei hohen Türmen mit 20 Stockwerken, an deren Basis eine Ladenpassage zu finden ist, die vom Fußballschuh über Ohrringe bis hin zu Obst und Gemüse beinahe alles zu finden ist.

Beim Schwabencenter liegt ein Parkhaus mit etwa 1.200 kostenlosen Parkplätzen.

Geschichte

Mit dem Bau des Schwabencenters begann man im Frühjahr 1970. Eröffnet wurde das Schwabencenter im Juni 1971.

Bis 1984 befand sich eines der drei Hochhäuser im Eigentum der Stadtsparkasse Augsburg. Die Bank verkaufte das Hochhaus an die Firma Wertbau, die sämtliche Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umwandelte.

Anfang der 1990 wechselte das Center-Management, das mit viel Geld das Einkaufszentrum modernisierte. Damals prägten peppige Farben und poppiges Interieur die Verkaufsflächen.

2009 erfuhr das Schwabencenter eine Grundsanierung und -renovierung. 2010 kam es im 17. Stock einer Wohnung im Schwabencenter zu einem Brand, verbunden mit einer Explosion, die zu einem großen Schaden in der Wohnung führte.

Anfang 2013 präsentierten die Kulturpark West gGmbH? und Augsburgs älteste Ladengalerie eine Kooperation. Das Management des Einkaufcenters stellte lokalen Künstlern, Performern und Kreativen auf Zeit leerstehende Ladenflächen für ihre Kunst zur Verfügung. Künstler konnten Ausstellungen, und Performances, Vernissagen und Finissagen veranstalten. Neben den Künstlern beteiligten sich auch bürgerschaftliche Initiativen aus dem Textilviertel, aus dem Herrenbach? und aus Hochzoll an dem Kulturmarketing-Projekt. Weitere Projektpartner waren der Kulturrat Augsburg?, Kuki, das Junge Theater Augsburg, der Verein für Neue Musik?, die Freunde des LAB30? sowie die Umweltstation Augsburg.

Details

Heute sind in dem Einkaufszentrum etwa 25 Geschäfte zu finden. Eigentümer des Schwabencenters ist die Hamburger CEV Center Entwicklungs- und Verwaltungs-GmbH. Im Schwabencenter sind Shopping, Gastronomie und Dienstleistungsbetriebe untergebracht (Mode und Textilien, Telekommunikation, Schreibwaren, Schmuck und Beauty, Post, Bank, Ärzte und Apotheke ...). Eine aktuelle Mieterliste findet sich auf der Homepage des Centers.

Zu Festen wie Weihnachten, Ostern oder anderen Anlässen überrascht das Center mit Veranstaltungen und Events.

Das Schwabencenter hat eine direkte Abfahrt von der B 300 und ist der Einkaufsmittelpunkt für die Einwohner der umliegenden Stadtteile. Direkt vor dem Schwabencenter gibt es eine Straßenbahn- und eine Bushaltestelle. Die Buslinie 33 und 36 fahren die Haltestelle „Schwabencenter“ im 30-Minuten-Takt an, die Straßenbahnlinie 6 fährt im 5-Minuten-Takt an. Aber auch mit dem Auto ist das Schwabencenter ein idealer Einkaufsmittelpunkt, denn man kann gut im dazugehörigen Parkhaus sein Auto abstellen.

Öffnungszeiten

Kernöffnungszeiten sind

Mo.-Fr. 09:00 - 20:00 Uhr
Sa. 09:00 - 20:00 Uhr

Adresse

Center Entwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH
Schwabencenter
Wilhelm-Hauff-Straße? 28
86161 Augsburg

Tel. 0821/557690
Fax. 0821/559046
E-Mail: info(@)schwabencenter-augsburg.de


Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Einkaufen in Augsburg | Schwabencenter


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis