Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Regierungsbezirk Schwaben | Landkreis Aichach-Friedberg | Verwaltungsgemeinschaft Kühbach | Schiltberg


Schiltberg

Allgemeines

Geschichte

Details

Persönlichkeiten

Johannes Schiltberger

Oft "der bayerische Marco Polo" genannt. Johannes Schiltberger entstammte wohl dem Geschlecht der Marschalken von Schiltberg (auch Schildberg, Schiltberger, Schildberger, Schiltberch oder Schildberch). Es ist eines der ältesten bayerischen Adelsgeschlechter und wurde 1031 erstmals urkundlich erwähnt. Sie wohnten auf dem Hofberg bei Schiltberg und waren Nachbarn der Pfalzgrafen von Wittelsbach. Die Adelsfamilie war im Besitz des Marschalkenamtes am Hof der Wittelsbacher und auch die Hochgerichtsbarkeit stand in ihrer Macht. Nach dem Aussterben der Hauptlinie im 13. Jh. blieb die luitoldische Linie, welche durch Luitold II. den Bruder von Berchthold V., begründet wurde, weiter bestehen.

Johannes Schiltberger (geboren 1381, gestorben nach 1427), war Kreuzritter und nahm am Kreuzzug von Nikopolis teil. Auf dem Kreuzzug geriet er in Gefangenschaft und bliebe etwa 30 Jahre in Asien. 1426 konnte er nach Konstantinopel fließen und kam 1427 in die bayrische Heimat zurück, wo er einem Gutsnachbarn, dem späteren Herzog Albrecht III., als Diener oder Kämmerer und Befehlshaber der Leibwache diente, wie Johannes Aventinus berichtet. Wann genau Schiltberger starb ist unklar. Um 1430 entstand ein handschriftlicher Bericht über alle Länder um das Schwarze Meer, Ägypten, Bagdad und Persien, das Gebiet von Herat bis Delhi, Samarkand, Sibirien und Konstantinopel. Dieser Bericht erschien um 1460 in Augsburg, als Schiltberger bereits verstorben war. Bis um 1500 erschienen vier weitere Auflagen, etwa von Anton Sorg um 1478, im 16. Jahrhundert folgten weitere sechs.

Lage

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Regierungsbezirk Schwaben | Landkreis Aichach-Friedberg | Verwaltungsgemeinschaft Kühbach | Schiltberg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis