Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | S | Schiller, Sybille


Schiller, Sybille

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th106---ffffff--sybille_schiller_2.jpg.jpg

Seit einigen Jahren ist Sybille Schiller bei ihrem Ziel angekommen. Schon immer wollte sie auf die Bühne gehen und als Künstlerin dem Publikum sinnvolle Unterhaltung bieten. Schließlich war sie in einer Familie aufgewachsen, in der die Tante eine Schauspielerin in Hamburg war. Der Opa hatte in Leipzig eine Laienbühne. Das färbte auf die kleine Sybille ab. So entstand ihr Jugendtraum von einer Karriere auf der Bühne.

Leben und Wirken

DDR-Kindheit

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--sybille_schiller_1.jpg.jpg

Geboren wurde Sybille Schiller am 17.September 1947 in Magdeburg, das damals in der DDR lag. Ihre Eltern legten Wert darauf, dass sie in einen christlichen Kindergarten kam, was zu dieser Zeit an diesem Ort nicht die übliche Weise war, als Kind in der DDR aufzuwachsen, die kirchliche Angelegenheiten sehr kritisch betrachtete und unfreundlich behandelte. Dieser christliche Kindergarten lag ein weites Stück vom Wohnort entfernt. Aber im Rückblick findet es Sybille Schiller gut, dass sie in diesem Kindergarten betreut wurde. Besonders das dortige Personal hat ihr viel für die Zukunft mitgegeben, meint sie.

Sie hat auch noch den Aufstand am 17. Juni 1953 erlebt, als in der DDR die russischen Panzer auf die Straßen rollten. Dann floh sie mit ihren Eltern aus der DDR und kam 1956 nach Augsburg.

Umsiedlung nach Augsburg

Ihr erster Wohnsitz in Augsburg mit ihren Eltern war in der Wolframstraße? im Wolframviertel?. In diesem Stadtteil lebt sie auch heute wieder. Dann zog die Familie ins Hochfeld und nach Haunstetten. In ihrer Jugend hatte Sybille Schiller auch reichlich Kontakt zu der Clique um Roy Black? und zu vielen mehr oder weniger bekannten Leuten, die zur Augsburger Musik-Szene gehörten.

Nach der Schule setzte Sybille ihre Freude an der Literatur um, begann eine Lehre als Buchhändlerin und schloss sie erfolgreich ab.

Erste berufliche Schritte, Studium und Heirat

Später arbeitete lernte sie in Augsburg und beim Evangelischen Presseverband in München Buchhändlerin. Zu Beginn der 1970er Jahre legte sie auf dem Zweiten Bildungsweg am Bayernkolleg in Schweinfurt? das Abitur ab. An der Universität Augsburg studierte sie Deutsch und Geschichte.

Durch ihre Heirat mit dem Klavierpädagogen Heinrich Schiller, einem ehemaligen Schulfreund, kam Sybille Schiller auch ihrem Wunsch nach einem künstlerischen Leben näher. Von 1978 bis 1983 bekam sie drei Söhne von ihm. Mit ihm harmoniert sie nicht nur in der Ehe, sondern auch auf der Bühne. Das ist zu sehen und zu hören.

Soziales und künstlerisches Engagement

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th91---ffffff--sybille_schiller_3.jpg.jpg

Sybille Schiller machte die Pressearbeit für das diakonische Werk und schrieb für das evangelische Gemeindeblatt. In der IHK? gab sie Kurse für Deutsch und Geschichte. Beim Weka-Verlag? arbeitete sie als Lektorin. Dann machte sie sich eine Weile als Reden-Schreiberin selbständig. Für denKognos-Verlag? verfasste sie das Buch „Unternehmen Kirche“. Immer wieder schreibt sie als Journalistin für die Tageszeitung Augsburger Allgemeine, speziell im kulturellen Bereich. Besonders aufgeschlossen ist sie sozial-kulturellen Aktionen.

Dazu gehört auch die kulturelle Benefiz-Reihe für den Förderverein der evangelischen Sankt Ulrichs-Kirche?, die zur Finanzierung der Renovierung dieses Gotteshauses beitrug, bei der sie kräftig mitwirkte. Für die Kartei der Not hat sie zusammen mit Hans Frei? eine Versteigerung von Bildern durchgeführt. Eine Auszeichnung für ihre vielfältigen Bestrebungen, zur Ökumene, dem Zusammenleben von Katholiken und Protestanten, beizutragen, konnte nicht ausbleiben.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th116---ffffff--sybille_schiller_4.jpg.jpg

Mit ihrem Mann setzte sie, zuerst im privaten Kreis, die Verbindung von Rezitation und Musik um. Ein lang gehegter Traum wurde Wirklichkeit. Das Duo begeisterte mit der gelungenen Mixtur aus Noten und Worten seine Zuhörer und wurde bald aufgefordert, das Programm auch öffentlich darzubieten. Autoren wie Heinrich Heine, Wilhelm Raabe, Paul Celan und Wilhelm Busch wurden von Sybille am Mikrophon und Heinrich Schiller am Klavier präsentiert.

Es entstanden eine „Rosen-Lesung“, eine „Bibel-Lese-Tour“ mit ihrem Journalisten-Kollegen Alois Knoller?, ein „Lob der Ehe“, eine „Weihnachtslesung“ und der sinnenfrohe Abend „Wein, Weib ohne Gesang“. Bei ihrem Sinn für originelle Programm-Titel konnte nicht ausbleiben: „Schiller liest Schiller“.

Sonstiges

Sybille Schiller ist Mitglied der Augsburger Gruppe Biblia Viva Augustana? und hatte die Idee, den ersten Predigt-Slam in Süddeutschland zu veranstalten. Er fand am 17. Juni 2009 in der Augsburger Kresslesmühle statt.

Auszeichnungen

  • Bayerischer Ökumenepreis für die Bibel-Lese-Tour in den Jahren 2002 und 2003 - als Gruppe Biblia Viva Augustana? zusammen mit dem AZ-Redakteur Alois Knoller? und dem Ehepaar Maria und Ulrich Meier de West.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | S | Schiller, Sybille


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis