Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | S | Schaal, Rainer


Schaal, Rainer

ein berufsmäßiger Augsburger Stadtrat und Referent? im Referat 2? Umwelt und Energie, Forsten und Kommunales der Stadt Augsburg (Öffentliches Grün, Naturschutz, Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, Friedhofs- und Bestattungswesen); CSU-Mitglied

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th108---ffffff--rainer-schaal_2014.jpg.jpg

Leben und Wirken

Geboren wurde Rainer Schaal am 6. Juli 1966. Von 1972 bis 1985 besuchte er die Schule in Augsburg.

1982 führte ihn sein politisches Interesse zur Jungen Union?, wo er noch im gleichen Jahr Gründungsvorsitzender des Arbeitskreises Umwelt wurde, was er bis 1985 blieb. Ebenfalls 1982 wählte ihn die Junge Union Lechhausen zu ihrem stellvertretenden Ortsvorsitzenden, was er bis 1991 blieb. Im gleichen Zeitraum betätigte er sich als Beisitzer im JU-Bezirksvorstand.

1984 trat er in die CSU ein, wo er den Arbeitskreis Umwelt in der Augsburger Partei mitgründete.

Sein Abitur erlangte Schaal 1985 am Gymnasium bei Sankt Stephan, Augsburg. Noch 1985 machte er in Kolumbien ein landwirtschaftliches Praktikum und musste bis 1986 seinen Wehrdienst als Gebirgsjäger in Mittenwald? ableisten. Ebenfalls 1986 wurde er Beisitzer im Ortsvorstand der CSU Lechhausen. Im gleichen Jahr begann Rainer Schaal das Studium der Rechts- und Politikwissenschaft an der Universität Augsburg und München, das durch Auslandsaufenthalte und Anwaltspraktika in den USA, in Kanada und Frankreich unterbrochen wurde. In den Jahren 1988/89 betätigte sich Schaal neben seinem Studium als selbständiger Werbeunternehmer und vertiefte sein Studium in den Jahren 1989/90 durch das Umweltrecht.

Zwischen 1989 und 1991 hatte Rainer Schaal den Vorsitz des Arbeitskreises Umwelt der JU-Augsburg? inne und war von 1991 bis 1999 Bezirksvorsitzender der JU Augsburg?. Ebenfalls 1991 legte Schaal das Erste Jurisitische Staatsexamen ab. Es folgte die Mitgliedschaft im Landesausschuss der JU Bayern? (bis 1999). Und von 1991 bis 1993 war er Beisitzer im Landesvorstand des Umweltarbeitskreises der CSU, dessen Stellvertretender Landesvorsitzender er zwischen 1993 und 1997 war.

Wichtig für Schaal war die Zeit zwischen 1991 und 1994, als er in der Funktion eines Rechtsreferendars und nebenamtlichen wissenschaftlichen Mitarbeiters bei dem Augsburger CSU -Bundestagsabgeordneten Dr. Christian Ruck arbeitete.

1994 setzte die CSU Rainer Schaal auf Platz 107 ihrerer Landtagskandidaten, nachdem er 1994 in Augsburg Stadtrat geworden war, wo er zwischen 1996 und 2008 Beisitzer im CSU -Fraktionsvorstand und Sprecher des Umweltausschusses war. Das Zweite Juristische Staatsexamen legte Rainer Schaal ebenfalls 1994 ab und fand eine Anstellung als Regierungsrat z. A. bei der Regierung von Schwaben, wo er sich als juristischer Sachbearbeiter mit dem Baurecht, der Sozialhilfe und dem Umweltrecht befasste.

In den Jahren 1995/96 war er im Bayerischen Staatsministerium des Inneren? als Regierungsrat angestellt und arbeitete als Stellvertretender Büroleiter und Persönlicher Referent des Staatssekretärs Alfred Sauter und zeitweise auch des Staatsministers Dr. Beckstein.

Schaal wurde 1996 in den Augsburger Stadtrat gewählt. In seiner ersten Wahlperiode war Schaal Vorsitzender des Umweltausschusses. 1997 ging Rainer Schaal als Landesanwalt an das Verwaltungsgericht Augsburg. Im gleichen Jahr wurde er Leiter der Rechtsabteilung des Straßenbauamtes Augsburg?.

1998 war Rainer Schaal erneut auf Platz 107 Landtagskandidat der CSU. Ebenfalls 1998 erhielt Schaal die Stelle des Leiters der Bauabteilung im Landratsamt Augsburg?. Ein Jahr später wurde er Schriftführer im CSU -Bezirksvostand, was er bis 2009 blieb. Die Ernennung zum Oberregierungsrat erfolgte ebenfalls 1999.

2001 konnte Rainer Schaal die Leitung der Abteilung Sicherheit, Verkehr und Natur im Landratsamt Augsburg? übernehmen.

2002 bis 2008 war Rainer Schaal Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Augsburger CSU im Stadtrat.

2005 wurde Rainer Schaal Stellvertretender Leiter des Sachgebiets Rechtsfragen der Umwelt und Referent für Umweltrecht bei der Regierung von Schwaben. Und es erfolgte seine Wahl zum Berufsmäßigen Stadtrat.

2008 kam Rainer Schaal auf den Chefsessel des Umweltreferats?. Kurzfristig übernahm Rainer Schaal im Mai 2008 die Leitung des Bereichs Schulen und Kindertagesstätten, bis ein Bildungs- und Schulreferent? gefunden war.

Im Sommer 2011 übernahm Schaal ebenfalls zeitweise das Resort des erkrankten damaligen Ordnungsreferenten? Walter Böhm, bis Volker Ullrich dieses Referat übernahm.

Anfang 2013 gab Rainer Schaal bekannt, im Herbst des Jahres für den Bundestag kandidieren zu wollen, nachdem sich Christian Ruck entschieden hatte, nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren. Gegen seinen Konkurrenten Volker Ullrich konnte sich Schaal damals innerparteilich jedoch nicht durchsetzen.

2014 nannte Rainer Schaal drei umweltpolitische Projekte, die er in den nächsten Jahren umsetzen wollte:

Bilanz als Umweltreferent

Rainer Schaal nannte als Augsburger Umweltreferent die nachhaltige Entwicklung Augsburgs als seine wichtigste Aufgabe. Dabei erreichte er u. a. Folgendes:

  • 2009 wurde unter Schaal als Augsburger Umweltreferent die erste eigene großstädtische Biodiversitätsstrategie? Deutschlands erarbeitet.
  • 2010 hat er in Augsburg den ersten Lärmaktionsplan? Bayerns durchgesetzt. Konkret wurden bis 2014 5,3 Mio. Euro in die Straßenlärmbekämpfung und etwa eine Mio. Euro in ein Schallschutzfensterprogramm in Augsburg investiert.
  • In der Amtszeit von Rainer Schaal als Umweltreferent wurden die Müllgebühren? um etwa ein Drittel gesenkt.
  • Durch den Bau von zwei neuen Horizontalfilterbrunnen im Stadtwald? konnte Schaal dazu beitragen, dass Trinkwasser für etwa 400.000 Menschen auch bei Starkregen gesichert ist.
  • In Schaals Amtszeit als Augsburger Referent konnten 4,7 Mio. Euro Schulden der Friedhöfe getilgt und in Hochzoll ein Memoriamgarten? sowie in Haunstetten eine neue Aussegnungshalle? errichtet werden.
  • Von 2008 bis 2014 hat er die Reduktion des CO2 -Ausstoßes pro Augsburger verdoppelt.

Weitere Leistungen, die Rainer Schaal mit seiner Person verband, waren folgende:

  • Die 2011 gegründete Regionale Energieagentur Augsburg helfe mit ihrem Beratungsangebot die Energiewende in Augsburg zu schaffen.
  • Zusätzlich im Stadtgebiet aufgestellte Abfallkörbe? und Hundeklos hätten zu mehr Sauberkeit in Augsburg geführt.
  • Dass Augsburg in seiner Amtszeit den Deutschen Naturschutzpreis und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis erhielt, bestätige seine Leistungen für Umwelt und Natur in Augsburg.

Kritik

Die Augsburger Allgemeine bezeichnete den Augsburger Umweltreferenten Schaal 2011 als „Verwalter“, aus dem „häufig der Jurist spricht“.

Nachdem bis zum Frühjahr 2012 drei Amtsleiter das Umweltreferat? aus verschiedenen Gründen verlassen hatten, kritisierte die Opposition Rainer Schaal. Vor seinem Amtsantritt habe er sich nicht als Umweltschützer positioniert, es hätte in seinem Referat Spannungen zwischen ihm und eher „grün“ angehauchten Beschäftigten gegeben und während seiner Amtsführung wäre selten zu erkennen gewesen, dass ihm die Umweltpolitik ein Herzensanliegen sei. SPD und Grüne sprachen gar von einer Stagnation in der Augsburger Umweltpolitik unter Schaal und kritisierten darüber hinaus seinen Führungsstil, der seine Mitarbeiter frustriere.

Kurz darauf griff der Koalitionspartner in der Stadtregierung, Pro Augsburg?, Rainer Schaal an, nachdem die Augsburger Allgemeine berichtet hatte, Rainer Schaal habe sich, was er bei augsburg.tv aber dementierte, als Nachfolger von Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Claus Gebhardt ins Gespräch gebracht.

Engagement

Neben seiner politischen Arbeit engagierte oder engagiert sich Rainer Schaal in vielen gesellschaftlichen und sozialen Vereinigungen. Unter anderem als Vorsitzender des Landschaftspflegeverbands Augsburg und als Vorsitzender des Bayerischen Lechtalvereins?. Er ist Mitglied im Deutschen Alpenverein?, der Jägervereinigung Augsburg?, dem Jagdgebrauchshundeverband Augsburg?, dem Deutschen Brackenverein?, dem Tiroler Jägerverband und dem Verbandes Höherer Verwaltungsbeamter, der Elterninitiative krebskranker Kinder?, dem Bund der Steuerzahler? und NANU.

Sonstiges

Schaal tritt oft im Trachtenjanker auf und ist Hobby-Jäger.

Rainer Schaal ist bei der Stadtwerke Augsburg Energie GmbH und bei der Stadtwerke Augsburg Wasser GmbH Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | S | Schaal, Rainer


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis