Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | S | Saunen


Saunen

Schwitzstuben, finnische Bäder; stark erwärmte Räume, in denen man ein Schwitzbad nimmt; oft an eine öffentliche Schwimmhalle oder ein Fitnessstudio angeschlossen

Allgemeines

Saunen sind gesund, dienen der regelmäßigen Erholung und Entspannung. Medizinische Untersuchungen zeigen, dass Saunen vor allem Menschen ab der Lebensmitte guttun. Nach dem Saunieren ist man ausgeglichen und entspannt. Ab der Lebensmitte steigen die Risiken von Gesundheitsstörungen. Saunen stärken das Immunsystem und beugen vielen Zivilisationskrankheiten vor, weil Saunabäder die Blutgefäße trainieren. Durch den Wechsel von Wärme und Kälte bringen Saunen den Hautstoffwechsel auf Trab und die Abwehrstoffe im Blut erhöhen sich. So steigt z. B. das Interferon in Saunen, was bei der Abwehr grippaler Infekte eine wichtige Rolle spielt. Weil Saunen die Muskeln entspannen und entkrampfen, helfen sie auch bei Gelenkbeschwerden sich wieder schmerzfreier zu bewegen. Dazu kommt, dass die Hitze von Saunen die Substanzen schneller abtransportiert, die Schmerz auslösen. Weil die Blutgefäße in Saunen erweitert werden, wird das Herz eines Bluthochdruck-Patienten entlastet. Und nicht zuletzt sind Saunen eine geeignete Anti-Aging-Methode für die Haut.

Einzelne Augsburger Saunen

Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | S | Saunen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis