Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Tradition und Geschichte | S | Sängerhalle


Sängerhalle

eine ehemalige Augsburger Musik- und Versammlungsstätte

Allgemeines

Die Sängerhalle stand gegenüber dem Ludwigsbau nach seiner Errichtung 1914 - quasi als Eingangstor zum ehemaligen Stadtgarten, heute Wittelsbacher Park.

Geschichte

Die aus Holz gefertigte Sängerhalle kaufte die Stadt Augsburg im Jahr 1900 für 71.000 Reichsmark in München. Sie sollte den damals noch bestehenden Ausstellungsbau der Großen Kreisausstellung von 1886 ergänzen.

In der Nacht zum 1. Mai 1934 brannte die Sängerhalle, die man zuvor für den "Tag der nationalen Arbeit" hergerichtet hatte, ab. Ob es Brandstiftung war, lässt sich heute nicht mehr sagen, denn der damalige Polizeibericht war von den Interessen des Nazi-Regimes? bestimmt. Es heißt darin: "Die polizeilichen Ermittlungen haben einwandfrei ergeben, dass vorsätzliche Brandstiftung durch staatsfeindliche Elemente zum Zwecke der Störung der Feierlichkeiten am 1. Mai vorliegt." Was für Berlin der Reichstagsbrand bedeutete, war für Augsburg der Brand der Sängerhalle: Danach setzte eine Welle von so genannten "Inschutzhaftnahmen oppositioneller Kreise" und Razzien ein.

Da die Sängerhalle gut versichert war, planten die in Augsburg regierenden Nationalsozialisten? mit dem Geld eine von dem Augsburger Architekten? Thomas Wechs zusammen mit dem Haus-und-Hof-Architekten Adolf Hitlers Albert Speer geplante riesige Stadthalle mit einem Aufmarschplatz zu errichten. Doch der oberste deutsche und damals auch Augsburger Bauherr Adolf Hitler sprach sich gegen den Bau an dieser Stelle aus und wollte die geplanten Funktionen lieber in das um den Königsplatz und das Theater Augsburg geplante Gauforum Schwaben? integrieren.

Details

Die Augsburger Sängerhalle sollte vor allem Gesangs-Veranstaltungen dienen und hatte ein Fassungsvermögen von über 6.000 Personen.

Weblinks


Hauptseite | Tradition und Geschichte | S | Sängerhalle


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis