Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Tradition und Geschichte | S | Säkularisation


Säkularisation

So wie im ganzen Deutschen Reich wurden 1802/03 auch in der FreienReichstadt? Augsburg geistliche Besitztümer enteignet. Die Stadt bekam auf diese Weise Gebäude und Gärten von nicht weniger als 14 Klöstern, Stiften und Konventen, sowie alle Besitzungen des Hochstifts? und des Domkapitels? innerhalb der Mauern. Etwa ein Drittel des Stadtgebiets wechselte während der Säkularisation den Besitzer. Das bedeutete eine Eigentumsverschiebung zu Gunsten der Stadt, die so in der Geschichte Augsburgs weder vorher noch später vorgekommen ist. Allerdings konnte die Stadt keinen allzu hohen Gewinn mit den kirchlichen Besitztümern machen, denn viele Klöster waren verschuldet, den "arbeitslosen" Mönchen und Nonnen mussten Pensionen gezahlt werden und der Verkauf des neuen Eigentums war oft nicht möglich oder brachte weniger Gewinn als erwartet. Wegen der Augsburger Parität konnte man bei der Enteignung des katholischen Besitzes auch nicht allzu rigoros vorzugehen.

Eine nicht zu vernachlässigende Folge der Säkularisation in Augsburg war die Vernichtung oder Zerstreuung von Gold- und Silberarbeiten Augsburger Goldschmiede, die zuvor in Kirchen? und Klöstern aufbewahrt wurden.

Oft ließ man enteignete Gebäuden leer stehen oder erlaubte den ehemaligen Besitzern weiterhin dort zu wohnen und zu beten. Die Freie Reichsstadt? konnte sich nur bis 1806 ihres neuen Besitzes erfreuen. 1806 wurde sie vom neuen Königreich Bayern? annektiert, was dazu führte, dass in Augsburg die säkularisierten Klöster als Kasernen oder Militärmagazine genutzt wurden.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte war die Stadt nach der Säkularisation alleinige Herrin in ihren Mauern.

2003/04 fand an verschiedenen Augsburger Lokalitäten die Ausstellung "Zu wessen Nutz und Frommen" statt, die zum 200-jährigen Jubiläum den Ablauf und die Folgen der Säkularisation in der Stadt Augsburg am Beispiel dreier Klöster und des bischöflichen Hochstifts? veranschaulichte.

Weblinks


Hauptseite | Tradition und Geschichte | S | Säkularisation


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis