Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | T | Theater | S´ensemble Theater


S´ensemble Theater

Ein Augsburger Theater, das sich als Dreispartenhaus sieht und vornehmlich zeitgenössische Stücke spielt. In der Eigenwerbung bezeichnet man sich als "Uraufführungstheater" und "Augsburgs Bühne für zeitgenössisches Theater, Impro & Jazz".

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--flur_kulturfabrik.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--sensemble_eingang.jpg.jpg

Das s´ensemble Theater ist ein fester Bestandteil der Augsburger Kulturlandschaft und erreicht im Jahr etwa 12.000 Zuschauer. Wichtig ist das Theater vor allem deshalb, weil im Vergleich zu anderen Großstädten in Augsburg die freie Theaterszene unterentwickelt ist. Die Aufführungsformate reichen von Sprech-, Musik-, Improvisations- und Ausdruckstheater bis hin zu Performance und Installation.

Stolz ist das Theater darauf, dass man als einzige freie Bühne dieser Art in Augsburg Pionierarbeit leistet und eine sehr familiäre Atmosphäre zu bieten hat, was bedeutet, dass die Zuschauer nach der Aufführung mit Schauspielern, Musikern, dem Intendanten oder Regisseur noch plaudern oder diskutieren können.

Wie andere Off-Theater der freien Theaterszene greift das s´ensemble Theater viele aktuelle gesellschaftspolitische Themen auf und ist damit unverzichtbar für eine Großstadt wie Augsburg. Indem das Theater breite Gesellschaftsschichten anspricht, hilft es die Scheu vor den Theatern der so genannten Hochkultur zu überwinden. Vor allem Projekte des Theaters wie der Augsburger Dramatikerpreis helfen hierbei.

Gerne werden im Sensemble unbekannte Stücke aufgeführt, abseits vom Mainstream. Vom Augsburger Textilviertel ist schon das ein oder andere Stück zu vielen anderen deutschen Bühnen gewandert und dort erfolgreich geworden (z. B. Hamlet for You). Damit ist das s´ensemble Theater weit über Augsburg hinaus bekannt geworden.

Dem Theater geht es hauptsächlich um die Entwicklung neuer Stücke in einer offenen Werkstatt für neue Dramatik. Die Themen sind meist aktuelle gesellschaftspolitische, aber auch daraus resultierende individuellpersönliche Ereignisse des alltäglichen Lebens. Man versteht das Theater hier als offene moderne Kunstform, die den gesellschaftlichen Austausch und auch Konfrontation als Herausforderung annimmt. So entwickelt das s´ensemble Theater neben dem normalen Spielbetrieb regelmäßig weitere zeitkritische Projekte wie die Performancetage, die KurzDramenNacht "Quickies Augsburg" oder soziokulturelle Projekte wie „Die Hausbesetzer“. "Ziel ist es, jede Bevölkerungsgruppe für das „Live-Erlebnis“ Theater zu begeistern und für zeitgenössische Themen zu sensibilisieren", heißt es auf der Theater-Webseite.

An den so genannten Impro-Abenden wird auf der Bühne improvisiert und das Leben in seinen Unwägbarkeiten in den Blick genommen.

Das Theater besitzt eine Bar, an der man einen schönen Abend bis 1 Uhr nachts ausklingen lassen kann.

Geschichte

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th99---ffffff--sensemble_theatersport.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th89---ffffff--sensemble_wohngemeinschaft_alles_auf_anfang.jpg.jpg

Die Anfänge des Theaters gehen in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück, als sich Künstler und Menschen aus den Rechtswissenschaften, der Wirtschaft und den Geisteswissenschaften zusammenfanden, um eine freie Bühne für zeitgenössisches Theater und Jazz in Augsburg auf die Beine zu stellen. 1996 schlossen sie sich zu einem überregionalen gemeinnützigen Theaterverein mit Hauptsitz in Augsburg zusammen und gründeten ein Kulturforum.

1998 begann man in den mittelalterlichen Anlagen des Jakoberwallturms? auf der so genannten "kleinen Augsburger Freilichtbühne" zu spielen. Die Historische Bürgergilde Augsburg? half mit, die Anlage umzubauen und mit ansteigenden Zuschauerrängen auszustatten, wodurch inmitten der Altstadt? eine romantische Spielatmosphäre entstand. Dieses Freilichttheater wird auch heute noch im Sommer bespielt.

Im Jahr 2000 kam das s´ensemble Theater zu einer eigenen Spielstätte in der Kulturfabrik?.

Am 27. Mai 2005 gründete sich ein Freundeskreis rund um das Theater. Er versucht für das Theater Netzwerke in Bildung, Politik und Wirtschaft zu bilden, sammelt Spenden, macht Lobbyarbeit, Werbung und berät das Theater. Der gemeinnützige Freundeskreis freut sich immer über neue Mitglieder, die die Theaterarbeit fördern und unterstützen wollen.

In der Spielzeit 2007/2008 hatte das Theater etwa 12.500 Besucher.

2008 führte das Theater ein wöchentliches Schauspieltraining für Menschen ein, die Lust aufs Theaterspielen haben, sich auf der Bühne ausprobieren oder für die Bühne des Lebens proben wollen. Jede Wocheneinheit ist in sich abgeschlossen. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Im September 2011 ging eine neue, überarbeitete Webseite des Theaters online.

Das Stück "Der Messias" wurde im Dezember 2011 bereits im 10. Jahr aufgeführt. Es handelt sich dabei um eine Weihnachtskomödie von Patrick Barlow.

Am 29. und 30. Juni 2012 veranstaltete das S´ensemble Theater mit dem Büro für Frieden und Interkultur? der Stadt Augsburg ein Theaterexperiment: Innerhalb von 24 Stunden wurden mehrere Theaterstücke geschrieben und geprobt. Die am 29. Juni entstandenen Stücke wurden am 30. Juni 2012 aufgeführt. Es handelte sich um ein interkulturelles Theaterprojekt, an dem 20 Künstler mit und ohne Migrationshintergrund aus ganz Deutschland beteiligt waren. Die Fragestellung dabei war: Wie sieht das Theater der Zukunft aus in einer sich verändernden Gesellschaft?

Der Oktober 2012 sah die Uraufführung des Stücks "Klavierkind" von Sebastian Seidel. "Klavierkind" war ein Auftragswerk der Stadt Augsburg für das 61. Deutsche Mozartfest und ist sowohl Monolog als auch Klavierkonzert. Es geht es um eine Frau, deren Mutter und Tochter musikalische Genies sind. Das gesamte Familienleben dreht sich um den Flügel, ihre eigene Midlifecrisis produziert da nur störende Nebengeräusche. Kurz vor dem ersten großen Konzert der Tochter rechnet die Protagonistin schonungslos mit sich und ihrem Leben ab: Segen und Fluch (musikalischer) Hochbegabung sind dabei ebenso Thema wie Fragen zu unserer Bestimmung im Leben, zur Kunst und zum Leben selbst.

2013 feierte das S´ensemble Theater unterstützt durch die Historische Bürgergilde e. V.? "15 Jahre Sommertheater Jakoberwallturm", was auch durch die LEW besonders gefördert wurde. Ebenfalls 2013 fand im Theater das 5. Schwäbische Jugendtheaterfestival mit theaterinteressierten Jugendliche ab 12 Jahren statt. Es gab Workshops zu Impro, Stimme und Gesang, Tanz ... und ein Workshop entwickelte ein Stück, das uraufgeführt wurde.

Im Mai 2015 feierte das S`Ensemble Theater 15 Jahre in der Kulturfabrik?, 15 Jahre, in denen sich das Theater vom Zwei-Personen-Betrieb in einem Raum zum Uraufführungstheater und Hauptmieter entwickelte, der auch mal das gesamte Gebäude bespielt.

Mitte 2016 trat der vom Theater neu gegründete Jugendclub für 10 - 13-Jährige unter der Leitung von Kerstin Becke zum ersten Mal bei einer Veranstaltung auf.

2017 spielte das Theater unter dem Titel "So leise treten kann ich nicht" einen Stationenweg zum 500. Reformationsjubiläum an den Spielorten Rathaus, Barfüßerkirche und Annahof. Es kamen drei Szenen mit 15 Schauspielern und Statisten im Auftrag der evangelisch-lutherischen Kirche in Augsburg zur Aufführung. Vordergründig ging es um historische Ereignisse: Die Verlesung des Augsburger Bekenntnisses vor dem Kaiser, den Streit um die antijüdischen Schriften von Antonius Margaritha und die Verfolgung der Augsburger Täufergemeinde. In allem aber kamen brandaktuelle Fragen zum Ausdruck.

Uraufführungen (Auswahl)

  • 11. Oktober 2012: Klavierkind von Sebastian Seidel
  • 11. Juli 2010: Heldenspektakel von Sebastian Seidel
  • 9. Februar 2008: Pfaffenschnitzel von Paula Fünfeck
  • 6. Oktober 2007: Love Movie Theater von Sebastian Seidel
  • 10. März 2007: Jakob Fugger Consulting von Sebastian Seidel
  • 7. Oktober 2006: Hamlet for You Shakespeare-Komödie von Sebastian Seidel
  • 3. Mai 2006: Abstiegskampf Fußballkomödie von Jörg Menke-Peitzmeyer
  • 4. Februar 2006: Mozart in Paradise oder Der Weltmeister Monodrama von Peter Danzinger
  • 19. November 2005: Goldrausch Solo mit Birgit Linner
  • 1. Mai 2004: SELBSTMANAGEMENT 1-3 von Sebastian Seidel
  • 28. Juni 2003: Auf der Suche nach dem Jakoberwallturm von Sebastian Seidel
  • 4. April 2003: Urlaub von Anfang an Komödie von Robert A. Riegger
  • 20. Juli 2002: TRÄUME Komödie von Tina Bühner und Sebastian Seidel
  • 29. Juni 2002: SIE - oder: Wer ist der Ritter? Komödie von Christian Krug und Sebastian Seidel
  • 23. Februar 2002: LOVE and HATE. Szenen des Lebens. Ein Spiel mit Masken.
  • 19. Januar 2002: Marathon von Sebastian Seidel
  • 24. November 2001: Stille Nacht, heilige Nacht Komödie von Robert A. Riegger
  • 27. Oktober 2001: Verteidigung auf Leben und Tod von Sebastian Seidel
  • 31. März 2001: Quiz-Show von Sebastian Seidel
  • 10. Februar 2001: Lebenskampf von Samuel Schweitzer
  • 27. Mai 2000: Die Antwort auf alles oder Die Gottesanbeterin, Monolog von Christian Krug

Details

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--sensemble_theaterbar.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--sensemble_jazz_session.jpg.jpg

Das s´ensemble Theater ist der größte Mieter in der Kulturfabrik? des Textilviertels, wo auch z. B. die Kinderkunstschule Palette? angesiedelt ist. Die Kulturfabrik? müsste schließen, wenn die Mieteinnahmen des s´ensemble Theater wegfallen würden, weshalb das Theater für das Textilviertel und die Stadt Augsburg ein unverzichtbarer soziokultureller Baustein ist.

Pro Spielzeit wartet das Theater mit etwa vier bis fünf Premieren auf, darunter manche Uraufführungen. Neben Musik- und Theaterdarbietungen veranstaltet das Theater auch Lesungen und Workshops.

Workshops

Das S`Ensemble Theater bietet jede Menge Workshops und Kurse rund um Schauspiel und Theater an – vom Amateurtanzprojekt über Schauspieltraining für Jugendliche ebenso wie für Erwachsene bis hin zu Workshops für Körpersprache, Sprechbildung, Improvisation, Schminken. Neben wöchentlichen Trainings gibt es auch Wochenend-Workshops. Es findet also jeder den Kurs, der vom Thema und Zeitpunkt für ihn genau passt.

Die Theater-Workshops und -Kurse richten sich an Laien, Amateurschauspieler und Profis. Um an solchen Kursen oder Workshops teilzunehmen, kann man 0821-34 94 666 oder eine E-Mail an info(@)sensemble.de schicken. So kommt man an weitere Informationen und das Programm. So gibt es z. B. ein wöchentliches Schauspieltraining, es werden Grundlagen des Clownspiels oder des Improvisationstheaters vermittelt oder Sprechbildung betrieben.

Lesungen

Alle vier Wochen findet in der s´ensemble Theater-Bar Lesungen interkultureller Werke der deutschsprachigen Literatur statt. Die Werke können von gegenwärtigen Autoren und Künstler, aber auch von Klassikern der Literatur sein. Übrigens versucht sich das Theater auch an Theaterprojekten, die alle gesellschaftlichen Gruppen miteinbeziehen, auch Menschen mit Migrationshintergrund. Daneben gibt es die so genannte ImproLesung. Die ImproLesung ist ein Klassiker des S’ensemble Theaters zu besonderen Anlässen. Niemand weiß dabei, was ihn erwartet, auch die Theatermacher nicht. Fest steht nur: Es wird gelesen – und zu den Texten improvisiert. Improvisationskünstler, denen die Texte vorher nicht bekannt sind, spielen dazu aus dem Stehgreif Szenen, die nicht vorhersehbar, oftmals komisch und in jedem Fall einzigartig und sehr erstaunlich sind.

Oft werden Stücke aus anderen Ländern vom s´ensemble Theater importiert und als deutsche Erstaufführungen gespielt.

Das Theater arbeitet eng mit dem Kulturbüro? der Stadt Augsburg zusammen und hat schon manches Auftragswerk für die Stadt inszeniert.

Es gibt für bestimmte Gruppen Ermäßigungen. Auch das Premierenabo und eine Bonuskarte sorgen für Vergünstigungen. Bei der Bonuskarte zahlt man z. B. für vier Vorstellungen im Voraus und erhält die Karte für die fünfte Vorstellung gratis.

Karten im Vorverkauf bekommt man über den AZ-Kartenservice? oder über die Vorbestellung im s´ensemble Theater, allerdings nicht am Aufführungstag selbst. Am Aufführungstag ist die Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Vorbestellte Karten müssen 30 Minuten vor der Vorstellung abgeholt werden. Es gibt keine nummerierten Plätze.

Aufführungen gibt es etwa 140 pro Jahr. Das eigene Theater in der Kulturfabrik? hat knapp 100 Plätze, in der Theater-Bar finden sich etwa 50 Plätze. Die Probebühne kann 60 Plätze bieten, die Freilichtbühne etwa 80. In Bayern und Baden-Württemberg hat das s´ensemble Theater verschiedene Gastauftritte.

Vor dem Theater in der Kulturfabrik? gibt es ausreichend Parkpätze.

Gefördert wird das s´ensemble Theater von der Stadtsparkasse Augsburg, den Lechwerken? und von mindmedia?. Das s´ensemble Theater ist Mitglied im Landesverband Bayerischer Freier Theater?.

Auszeichnungen

Für die Uraufführungen des Theaters bzw. die Stücke von Sebastian Seidel gewann das Theater den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg.

Im Dezember 2007 wurde der Theaterleiter Sebastian Seidel mit der Ehrenmedaille für Augsburg? ausgezeichnet.

Besonderheiten

Eine Besonderheit des Theaters ist die Werkstatt für neue Dramatik, wo schnell auf gesellschaftliche Entwicklungen reagiert und der Spielplan aktuell gestaltet wird. Live on stage präsentiert man hier ästhetische Auseinandersetzungen mit gegenwärtigen Debatten.

Das Theater wirbt aktiv um Spenden an den gemeinnützigen s'ensemble Theaterverein mit dem Argument, dass sich das Theater zu 80 % aus eigener Kraft trägt, bei dem Rest aber auf Subventionen und Spenden angewiesen ist. Die Kontonummer lautet:

S'ensemble Theater

Stadtsparkasse Augsburg
Ktnr. 250 085 404
Blz 720 500 00

Postbank München
Ktnr. 165 398 801
Blz 700 100 80

Ab 50,- € erhält man eine Spendenbescheinigung, die man von der Steuer absetzen kann.

Schwäbisches Jugendtheaterfestival

Schwäbisches Jugendtheaterfestival des Bezirks Schwaben am 24./.25. Oktober Im Sensemble Theater Augsburg wird das Schwäbische Jugendtheaterfestival? des Bezirks Schwaben ausgerichtet. Es gibt viele Workshops wie zum Beispiel Improtheater, Schauspiel, Tanz … und die Workshop-Teilnehmer können auch ihre eigenen Stücke in Ausschnitten vorstellen. Da der Bezirk der Veranstalter ist, sind die Kosten für Teilnehmer (inkl. Verpflegung) moderat.

Adresse

S'ensemble Theater
Kulturfabrik?
Bergmühlstraße? 34
86153 Augsburg

Tel. 0821/ 34 94 666
Fax. 0821/ 34 94 668
E-Mail-Adressen:

info(@)sensemble.de: für allgemeine Dinge
karten(@)sensemble.de: für Kartenvorbestellungen
presse(@)sensemble.de: für Öffentlichkeitsarbeit
musik(@)sensemble.de: für Musikveranstaltungen


Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | T | Theater | S´ensemble Theater


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis