Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Romantische Straße


Romantische Straße

Deutschlands älteste und berühmteste Touristikroute; sie führt vom Main durch Augsburg bis zu den Alpen.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--romantische-strasse_2013_al.jpg.jpg

Allgemeines

Die etwa 400 Kilometer lange Romantische Straße führt von Würzburg bis Füssen?. Romantische Straße wurde sie genannt, weil sie abendländische Kunst, Kultur und Geschichte erschließt und zauberhafte Ecken des Landes zeigt. Zwischen dem Main und den Alpen liegen Orte und Stätten, die nicht zerstört wurden und zeigen, wie die gute alte Zeit war. An ihr reihen sich Schlösser, Burgen, Orangerien, Parks, Eremitagen, Weindörfer, Fachwerkorte, Hofgärten und Klöster wie Perlen an einer Schnur. Auf ihr kann man hin und wieder der Hektik der Moderne ausweichen.

Verlaufskarte der Romantischen Strasse
Streckenverlaufskarte der Romantischen Straße am 25. September 2007. Source own work, background created with Google Maps-For-Free SRTM3 Webserver. By mario [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Im Norden der Romantischen Straße verläuft die Autobahn Frankfurt – WürzburgNürnberg, im Süden die A 8 und in der Mitte die Autobahn von Nürnberg nach Heilbronn. Von allen drei Autobahnen ist sie gut anzusteuern. In Rothenburg ob der Tauber kreuzt sich die Romantische Straße mit der verwandten Burgenstraße, die von Mannheim über Heilbronn nach Nürnberg führt.

Auf ihrem Weg in den Süden durchquert die Romantische Straße von Würzburg aus acht verschieden geprägte Landschaften, die rasch wechseln und mit dem bayerischen Weinwinkel im fränkischen Kulturland beginnen. Es folgt das badische Frankenland mit dem Gau Tauberbischofsheim und dem Taubertal. An der Frankenhöhe und im Wörnitzgrund sind viele alte Reichsstädte zu erkunden (Feuchtwangen?, Dinkelsbühl? …). Danach kommen Nördlingen? und das Nördlinger Ries, das Donauried? mit Donauwörth und schließlich Augsburg mit dem Lechfeld.

Augsburg ist sowohl weltgeschichtlich wie auch künstlerisch der glanzvollste Abschnitt der Romantischen Straße. Mit Friedberg und dem Lechrain? gelangt der Reisende in das Gebiet Altbaierns? und hinter Landsberg? und Schongau? breitet sich der Pfaffenwinkel? aus. Das Ende der Straße liegt im Ostallgäu?. Stichworte sind hier Schwangau, Füssen?, die Alpen, Hohenschwangau? und Neuschwanstein?.

Der Name Romantische Straße will sagen, dass in- und ausländische Gäste beim Anblick mittelalterlicher Städte oder verwunschener Landschaften Faszination empfinden und sich in eine andere Zeit zurückversetzt fühlen. Die Romantische Straße ist dem Reisenden von Würzburg bis Füssen eine Geschichtsstunde, die den Reichtum abendländischer Geschichte, Kunst und Kultur vermittelt.

Geschichte

Schon im 19. Jahrhundert hatte die Romantische Straße mit dem "Deutschen Reiseweg Nummer 1" eine Vorläuferroute. Manche behaupten sogar, dass die Römer die Romantische Straße erfunden hätten. Das ist zwar sehr weit hergeholt, doch kann sich diese Behauptung auf die Tatsache stützen, dass die römische Via Claudia Augusta wie die Romantische Straße von Füssen? nach Augsburg führt, wenn man davon absieht, dass die beiden Trassen nicht identisch sind.

Nach den Zerstörungen und den Verbrechen der Deutschen im Zweiten Weltkrieg taten sich 1948 Augsburg, Würzburg und Rothenburg ob der Tauber in dem Willen zusammen, ein anderes, neues Bild von Deutschland – ein Deutschland wie aus dem Bilderbuch – zu präsentieren. Ihre Idee: Eine "Romantische Straße für verliebte Paare", wie die Ferienstraße zunächst heißen sollte. Das schien wohl zu lang, es blieb "Romantische Straße" als Titel. Der Zeitpunkt war günstig gewählt, denn mit der Lufthansa und der 1949 gegründeten Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) nutzten zwei starke Partner die neue Route als Aushängeschild eines freundlichen Deutschlands und machten es so als Urlaubsland wieder attraktiv.

Die Touristikstraße und ihr Name wurden endgültig 1950 in Augsburg festgelegt. 1950 wurde bereits der erste englischsprachige Prospekt gedruckt, im selben Jahr nahm die Fernbuslinie – Deutschlands älteste und Süddeutschlands? längste – ihren täglichen Betrieb auf. Man hoffte in der amerikanischen Besatzungszone auf viele amerikanische Touristen. Und die kamen in immer größeren Massen, denn ehemalige Besatzungssoldaten wollten hier mit ihren Familien Urlaub machen, ihnen zeigen, wo sie kämpften und stationiert waren. Aber auch die Japaner entdeckten Deutschland und vor allem die Romantische Straße, so dass immer öfter die japanische Umschrift des Straßennamens auf Schildern zu lesen war.

Um den veränderten Bedürfnissen der Reisenden Rechnung zu tragen, wurde in den 1980er Jahren der Radfernweg Romantische Straße eröffnet, im Lauf der Jahre kamen außerdem immer wieder neue Partnerorte dazu.

Die Romantische Straße bekam im Herbst 2006 drei Ausprägungen. Da ist zum einen die Autostraße. Daneben gab es schon viele Jahre lang auch einen Radwanderweg auf der Tourismusroute zwischen Würzburg und Füssen?. Im Herbst 2006 kam auch ein Weitwanderweg "Romantische Straße" hinzu. Er verläuft z. T. auf dem Jakobspilgerweg und ist 474 Kilometer lang: vom Main über Stationen wie Rothenburg ob der Tauber, Nördlingen?, Augsburg, Friedberg, Landsberg?, Wieskirche? und Neuschwanstein? bis zu den Alpen.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--60_Jahre_Romantische-Stra%dfe_1.jpg.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--60_Jahre_Romantische-Stra%dfe_2.jpg.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--60_Jahre_Romantische-Stra%dfe_3.jpg.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--60_Jahre_Romantische-Stra%dfe_4.jpg.jpg.jpg

Im 2010 feierte die Straße ihr 60-jähriges Jubiläum. Den Auftakt der Geburtstagsfeierlichkeiten bildete am 8. Mai 2010 das „Jubiläumsfest“ in Rothenburg ob der Tauber mit nostalgischen Musik- und Tanzeinlagen, Modenschauen, Chören, Alphornbläsern und Wandergruppen, die die Erinnerung an die „gute alte Zeit“ des Reisens wachriefen. In Rothenburg waren auch die Regio Augsburg Tourismus GmbH und die mit einem speziellen Bühnenstück vertreten. Weitere Termine im Jubiläumsjahr: Bis Ende Oktober 2010 verkehrten historische Züge und Dampfloks auf der "Romantischen Schiene" zwischen Nördlingen? und Feuchtwangen. Am 4. Juli 2010: eine "Oldtimer-Klassikfahrt". Die Ausfahrt deutscher und italienischer Oldtimer verband Augsburg und Füssen? – die beiden Ausstellungsorte der Landesausstellung 2010 „Bayern – Italien“. Ebenfalls am 4. Juli 2010 war das "Chorfest der Romantischen Straße" ein weiteres Highlight: Chöre aus allen 28 Orten entlang der Route präsentierten sich in Feuchtwangen?, dem Sitz des Sängermuseums des Deutschen Sängerbunds, und sangen auf dem dortigen Marktplatz gemeinsam mit der Chorlegende Gotthilf Fischer. Das Finale im Jubiläumsjahr bildete am 10. Oktober 2010 in Bad Mergentheim? der "Markt der Vielfalt" im Heilbad: Im Mittelpunkt standen die regionalen Spezialitäten der Ferienstraße wie fränkischer Wein oder bayerisches Bier.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th82---ffffff--romantische-strasse_siegfried-kerpf-1.jpg.jpg

2016 umfasste die Autovariante der Romantischen Straße 29 Orte und 460 Kilometer, die jährlich von 25 Mio. Tagesgästen besucht wurden. Im Juni 2016 feierte die älteste Ferienstraße Deutschlands ihren 66. Geburtstag mit einem Festakt im Fugger und Welser Erlebnismuseum.

Details

Die Romantische Straße bietet drei Möglichkeiten, Kulturschätze zu entdecken:

  • Per Auto, Wohnmobil oder Motorrad: Einfach den Straßen mit den braunen Hinweisschildern "Romantische Straße" folgen.
  • Per Fahrrad: dem ausgeschilderten Radfernweg "Romantische Straße" entlang der grünen Hinweisschilder folgen, 460 Kilometern radeln ... Der Radfernweg ist unter der Bezeichnung D 9 Bestandteil des ADFC Radwegenetzes.
  • Per Pedes: Blaue Hinweistafeln markieren den Weitwanderweg mit seinen knapp 500 Kilometern.

Jeweils vom April bis Oktober eines Jahres verbinden die Busse der Europabuslinie "Romantischen Straße" die Orte von Deutschlands bekanntester und beliebtester Ferienstraße untereinander – in beide Richtungen. Fahrkarten können im Internet unter romanticroadcoach.de gebucht und bezahlt werden, die Fahrt kann beliebig häufig unterbrochen werden, die Tickets haben eine Gültigkeit von 6 Monaten und auf Wunsch stellt das Verkaufsbüro Romantische Straße auch eine individuelle Reise mit dem Europabus zusammen, die dann neben der Fahrt auch die Unterkunft in der gewünschten Kategorie, Besichtigungsprogramm und weitere Kundenwünsche beinhaltet.

Für Aktivurlauber gibt es auch spezielle Angebote zum Thema Radfahren und Wandern, denen der Gepäcktransport abgenommen wird und eine Notfallnummer im Falle einer Panne zur Verfügung steht.

Die Ferienstraße lockt vor allem mit der Kombination aus spannenden Städten und malerischen Landschaften – wie dem Taubertal?, dem Ries und dem Lechtal? – sowie mit Kultur und Kulinarik. Vielleicht ist das der Grund, warum die Idee der Ferienstraße von inzwischen 200 Ferienstraßen in Deutschland nachgeahmt wird – und sogar in Brasilien, Südkorea und Japan gibt es Kopien der Romantischen Straße. Immerhin kennt jeder zweite reisefähige Japaner die deutsche Ferienroute "Romantische Straße".

Auf der Strecke liegen neben Augsburg andere Highlights wie die UNESCO-Welterbestadt Würzburg im Norden, das mittelalterliche Rothenburg o.d. Tauber, das malerische Harburg, Steingaden? – die dortige Wieskirche ist ebenfalls UNESCO-Welterbe – oder Schwangau, das "Dorf der Königsschlösser".

Um den hohen Erwartungen der Gäste gerecht zu werden, legt die Romantische Straße an sich selbst noch strengere Qualitätskriterien an, als sie für Ferienstraßen allgemein gelten.

Weblinks


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Romantische Straße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis