Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Rock | Rock`n`Roll Express


Rock`n`Roll Express

Rock`n`Roll aus Augsburg; aufgespielt von 1978 bis 1985

Allgemeines

Das Programm der Augsburger Rock`n`Roll-Könige umfasste neben Stücken aus der guten alten Zeit Songs von Elvis, Little Richard, Chuck Berry, Eddy Cochran und Bill Haley auch einige Eigenkompositionen mit deutschen Texten.

„Bin I denn der Depp“ oder „Cadillac Baby“ waren Ohrwürmer, die diese Band mit einer perfekten Show in diesem Genre zur wohl besten Band in Schwaben machten.

Die Gruppe brachte es auf über 150 Auftritte und gastierte in Karlsruhe, Bamberg?, Ulm, Stuttgart und München. „Ströme von Fans" (Neue Presse?) erlebten sie in Augsburg in der Mühle?, auf Altstadt? -Festen und auf dem Uni-Ball.

1984 spielten sie für den Sampler „Südrock" der Münchner Plattenfirma Ariola die Eigenkomposition „Susi" ein.

Nach der Auflösung der Band machten Conny Hühmer, Dieter Deiss und Gerhard Leidenheimer unter den Namen Cody And The Wild Cigarettes? weiter. Manfred Hecker und Thomas Gratza begründeten die Rhythm'n'Blues-Combo Salvation Army mit.

Besetzung

Conny Hühmer (voc)
Dieter Deiss (bs)
Thomas Gratza (p)
Gerhard Leidenheimer (dr)
Manfred Hecker (git)

Ex-Mitglied: Clemens Singt (dr)

Discographie

LP: Sampler: Südrock (1984)

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Rock | Rock`n`Roll Express


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis