Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Regio Augsburg Tourismus GmbH


Regio Augsburg Tourismus GmbH

eine touristische Einrichtung der Stadt Augsburg, des Landkreises Aichach-Friedberg und des Landkreises Augsburg, die Gästen der Region Augsburg Auskünfte erteilt und Übernachtungen und andere touristische Angebote vermittelt

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--augsburg_tourist_information_lageplan_1.jpg.jpg

Die Regio Augsburg Tourismus GmbH will in erster Linie Touristen Augsburg nahe bringen und Fremdenverkehrswerbung betreiben. Sie sorgt für allgemeine Informationen über die Stadt, stellt Prospekte und Stadtpläne zur Verfügung. Dazu kommt die Verteilung und der Verkauf von Augsburg-Literatur, Postkarten und Poster zu Augsburg sowie die Organisation von Stadtrundfahrten, Rundgängen in Augsburg und Stadtführungen. Weitere Serviceleistungen sind die Zimmervermittlung, Vorschläge von Hotels, Restaurants, Kneipen und Biergärten, Tips für Rundflüge oder Ausflüge, die Organisation von Kongressen und anderen Veranstaltungen, aber auch der Kartenservice (z. B. für das Theater Augsburg, Legoland? etc.).

Neben der Vermittlung von Fremdangeboten bietet die Regio Augsburg Tourismus GmbH auch ihre eigenen Pauschalen an. Durch die Bündelung der touristischen Aktivitäten in der Regio Augsburg Tourismus GmbH ist es gelungen, eine Win-Win-Situation für die gesamte Region Augsburg zu schaffen. Sowohl für die Stadt Augsburg als auch für die beiden Nachbarlandkreise Aichach-Friedberg und [[Landkreis Augsburg|Augsburg wurden durch die Regio Augsburg Tourismus GmbH klare touristische Profile entwickelt und konsequent im Markt positioniert.

Geschichte

19. Jahrhundert

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--fremdenfuehrung_augsburg_maximilianstrasse_09.jpg.jpg

Schon im Jahr 1889 gab es in Augsburg erste Ansätze zur Fremdenverkehrswerbung. Es war die Initiative von Bürgervereinen, dass Augsburg damals Werbung für sich machte.

Am 1. Dezember 1891 gründeten dann 141 Augsburger den Verein zur Förderung des Fremdenverkehrs.

20. Jahrhundert

1910 zog der Verein zur Förderung des Fremdenverkehrs in ein Bürohaus in der Grottenau ein.

1911 wurde der Verein zur Förderung des Fremdenverkehrs in Verkehrsverein Augsburg umbenannt. Dieser Verein bezog ein Jahr später Räume in einem Rondell auf dem Königsplatz.

1991 wurde der Verkehrsverein Augsburg zum "Touristik- und Kongreß-Service, Verkehrsverein Augsburg e. V.".

Die heutige Regio Augsburg

Bis 2000

Erst am 1. Januar 1998 erhielt dann dieser Verein den heutigen Namen und firmierte um in eine GmbH. In dieser Zeit unterhielt die Regio, wie die GmbH auch genannt wird, zwei Info-Räume, einen in der Bahnhofstraße und einen am Rathausplatz. Es wurden 12 feste Mitarbeiter und mehr als 50 freiberufliche Stadtführer beschäftigt. Einziger Gesellschafter war der Verkehrsverein Region Augsburg e. V., Manfred Krug arbeitete als 1. Vorsitzender. Mitglieder wurden die Stadt Augsburg, die Landkreise Landkreis Aichach-Friedberg und Augsburg sowie juristische und natürliche Personen verschiedenster Bereiche und Branchen.

Die bis dahin für den Verkehrsverein Augsburg tätigen Mitarbeiter arbeiteten nun nicht mehr ausschließlich für die Großstadt, sondern auch für die beiden Nachbarlandkreise. Gründungsgeschäftsführer der GmbH wurde Götz Beck, der als Verkehrsdirektor in Bad Mergentheim? zuständig war für Tourismus, Kultur und Wirtschaft.

Auch das Erscheinungsbild der Tourismuswerbung der Regio wurde damals entwickelt: Die Farben Gelb, Blau und Grün standen und stehen für die Gebietskörperschaften. Erstmals wurden Gäste in einheitlicher Optik beworben und die Regio entwickelte eine Produktpalette, die Interessen der gesamten Region Augsburg berücksichtigte.

Gleich zu Beginn gönnte man der Regio Augsburg Tourismus GmbH einen Webauftritt, der alle Facetten der Tourismuswirtschaft – von Hotels und Gastronomie über das Tagungs- bis zum Messewesen bewarb. Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen konnten nun international kommuniziert werden: Eine englischsprachige Version der Website entstand ebenfalls.

Im Landkreis Aichach-Friedberg hatte es die neue Tourismus-Einrichtung besonders schwer. Als die Regio dort im Gründungsjahr das Thema Sisi-Schloss? in Unterwittelsbach "entdeckt", war man sehr skeptisch, denn damals war das Wasserschloss noch in Privatbesitz. Doch die Regio ließ sich nicht abschrecken und konzipierte schon damals einen Wander- und Radwanderführer mit Touren nach Unterwittelsbach, zu den Sisi-Schlössern Kühbach und Rapperzell? sowie zum Burghügel in Oberwittelsbach.

Ebenfalls im Gründungsjahr veröffentlichte die Regio mit "Messe, Tagung und Kongreß" die erste Broschüre, die den Messe- und Tagungsstandort Region Augsburg präsentierte. Nur wenig später entstand ein zweiter Prospekt, der erstmals die wesentlichen Anbieter – vom Augsburger Messezentrum bis zur Stadthalle Gersthofen? – zusammenfasste und bewarb.

Das Jahr 1999 ist ein großer Erfolg für die Regio Augsburg Tourismus GmbH. Damals war die Kunsthalle am Wittelsbacher Park ein städtisches Sorgenkind, weil sich nur wenige Besucher in diese Augsburger Kunstsammlung "verirrten". Doch vom September bis zum November 1999 machte die Regio Augsburg Tourismus GmbH die Kunsthalle zum Veranstaltungsort einer der bestbesuchten deutschen Ausstellungen des Jahres. Mehr als 50.000 Kunstinteressierte wurden in der Ausstellung "Miró universe" gezählt. Zahlreiche Sponsoren unterstützen die Kunstschau, die Presse berichtete bundesweit. Ganz neu für Augsburg war, dass die Regio Augsburg mit Hilfe der Kinder- und Jugendkunstschule Palette? Kinder und Kunst zusammen brachte. Die Regio erhielt für diese Ausstellung keine Zuschüsse, die Kunstschau trug sich selbst.

1999 erschien auch das erste „Regio-Magazin“, eine Reisezeitschrift mit Hinweisen auf Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten in der Region Augsburg. Im gleichen Jahr schulte die Regio Augsburg Tourismus GmbH etwa 50 Taxifahrer als Fremdenführer, die danach Touren zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Augsburgs anbieten konnten. Im März des Jahres gab die Regio eine Wanderbroschüre mit den schönsten Wandertouren heraus und im Juli des Jahres eine Broschüre mit Fahrradtouren der Region. In der Folge entstand in Zusammenarbeit mit dem Verein Wittelsbacher Land? und dem Naturpark Augsburg – Westliche Wälder e. V. ein Beschilderungskonzept für die wichtigsten Thementouren in der Region Augsburg.

Im Jahr 2000 konzipierte die Regio Augsburg Tourismus GmbH die erste Ausstellung im Sisi-Schloss? zu Unterwittelsbach, das kurz zuvor von der Stadt Aichach gekauft worden war. Zwischen Mai und September des Jahres besuchten rund 15.000 Besucher das noch kaum sanierte Schloss. Damit wurde der Grundstein gelegt, dass sich mit dem Sisi-Schloss? ein Identifikationspunkt für den Landkreis Aichach-Friedberg bildete. Ebenfalls 2000 fand in Augsburg die Weltleitmesse „Interschutz“ und parallel dazu der „Deutsche Feuerwehrtag“ statt. 200.000 Gäste kamen damals innerhalb weniger Tage nach Augsburg, die Regio Augsburg Tourismus GmbH vermittelte rund 15.000 Betten in Hotels und Pensionen, 600 Privatzimmer und 2.500 Betten in Wohnheimen. Erstmals überstieg die Mitgliederzahl der Fremdenverkehrseinrichtung die Zahl 400. Die Augsburger Tourismuseinrichtung initiierte damals ein Golfturnier an der Romantischen Straße und sorgte darüber hinaus für einen gemeinsamen Prospekt der bayerischen Orte an der Via Claudia Augusta.

Bis 2010

2001 gewann die Regio Augsburg Tourismus GmbH den Bayerischen Innovationspreis für Angebotsgestaltung im Tourismus mit einem touristischen Konzept rund um das Thema Fugger. Ein Reiseführer in deutscher sowie in englischer und italienischer Sprache, ein Webauftritt (ebenfalls in den drei Sprachen), neu konzipierte Stadtführungen durch die Fuggerstadt sowie die innovative Schauspielerführung „Jakob Fugger höchstpersönlich“ brachten in der Kategorie „Städte und Touren“ ein Marketingpaket im Wert von 10.000 Mark und holten zugleich das Thema Fuggerstadt in den Focus. Ebenfalls 2001 entsteht der Augsburger Umweltpfad?, ein auf den technischen Umweltschutz und den Naturschutz ausgerichtetes Angebot. Daneben wurde ein Beschilderungssystem für die neue Hotel-Linie? in Augsburg installiert. Die Beschilderung sollte mit dem Auto anreisenden Gäste von der Autobahn und von den Bundesstraßen in die Stadt und zu den Hotels lotsen. Zum Thema „Messe, Tagung, Kongress“ wurde eine Info-Mappe erstellt, ergänzt durch einen Sales-Guide für die Raum- und Serviceangebote der Messe- und Tagungseinrichtungen in und um Augsburg.

2002 richtete die Regio Augsburg Tourismus GmbH die Ausstellung „Friedensreich Hundertwasser“ in der Toskanischen Säulenhalle aus, die mit mehr als 100.000 Besuchern ein bundesweites Echo hervorbrachte. Gezeigt wurden Originalgemälde, Grafiken und Baumodelle des österreichischen Künstlers. In 2002 kam auch der Sales-Guide „Entdeckung Augsburg – Führungen, Fahrten und Pauschalen in Augsburg und der Region“ heraus. Er widmete sich den Themen Fugger, Mozart, Brecht, Römer-? und Friedensstadt, Luthers Spuren und Kaiserin Elisabeth, bayerisches Brauchtum, Barockkirchen sowie Umweltkompetenz. Außerdem erhielt die Regio Augsburg Tourismus GmbH für die von ihr initiierte und konzipierte internationale Kulturreiseroute der Sisi-Straße? erneut den Bayerischen Innovationspreis in der Kategorie „Städte und Touren“. Und die die Ausstellung „Kaiserin Elisabeth und König Ludwig II. – Leben und Traum“ erzielte mit rund 20.500 Besuchern im Sisi-Schloss? einen Rekordbesuch. Im Dezember 2002 erschien ein Führer zu religiösen Reisezielen: die Broschüre „Kirchen, Klöster, Pilgerwege – Die schönsten Wallfahrten und Sakralbauten in Augsburg und in der Region“.

Die Fugger und die Musik benannte man die Konzertreihe, die von der Regio Augsburg Tourismus GmbH 2003 in Kooperation mit der Fürstlich und Gräflich Fuggerschen Stiftungs-Administration, dem Theater Augsburg und der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg? gegründet wurde. Ebenfalls 2003 fand die Ausstellung „Ernst Fuchs – Mythos, Phantasie, Realismus“ in der Toskanischen Säulenhalle statt, in der etwa 130 Werke des Wiener Malers, Grafikers und Bildhauers zu sehen waren. Knapp 30.000 Besucher kamen in die Ausstellung. Prominentester Besucher der Ausstellung ist der israelische Satiriker Ephraim Kishon. Im gleichen Jahr erschien der Reise-Guide „Augsburg – Der offizielle Stadtführer der Regio Augsburg“ der bis 2008 mehr als 20.000 Mal verkauft wurde. Gleichzeitig aktualisierte man die Webseite der Regio und erweiterte sie auf etwa 250 Seiten.

2004 gewann die Regio Augsburg Tourismus GmbH zum dritten Mal den Bayerischen Innovationspreis für Angebotsgestaltung im Tourismus, der bis dahin erst viermal ausgeschrieben worden war. Diesmal in der Rubrik „Feste und Kultur“ und mit dem Thema Mozartstadt Augsburg?. Unter anderem konzipierte die Regio Augsburg Tourismus GmbH neue Schauspielerführungen durch die Mozartstadt? und gab einen Kulturreiseführer („Die Mozarts“) heraus. Im gleichen Jahr fand die Ausstellung „Marc Chagall“ im Augsburger Glaspalast statt, zu der 95.000 Besucher kamen, die 140 Werke des Künstlers präsentiert bekamen. Außerdem zog die Regio Augsburg Tourismus GmbH von teureren Büroräumen in der Bahnhofsstraße in geeignetere und günstigere Räume in der Schießgrabenstraße. 2004 wurde auf der internationalen Tourismusmesse im chinesischen Jinan der Stand der Regio als bester ausländischer Auftritt prämiert.

2005 sah ein Städte-Ranking des Deutschen Tourismusverbands die Regio-Website bei den Städten mit bis zu 500.000 Einwohnern auf Rang drei. Im September 2005 wurden aus Anlass des 450. Jahrestags des Augsburger Religionsfriedens? von 1555 das 7. Festival der Reformation in Augsburg und die Reisebörse des Europäischen Tourismusverbunds „Stätten der Reformation e.V.“ im Kreuzgang der Augsburger Annakirche abgehalten. 2005 kamen auch 85.000 Menschen in den Glaspalast, um 110 Werke von Pablo Picasso in Augsburg zu sehen. Mehr als die Hälfte der Besucher kamen von außerhalb Augsburgs. Anlässlich des 150. Geburtstags von Ludwig Ganghofer eröffnete die Regio Augsburg Tourismus GmbH eine Ganghofer-Stätte in Welden: In diesem Ort im Holzwinkel erlebte der Schriftsteller seine Kindheitsjahre. Mit der Dauerausstellung zu Ludwig Ganghofer im Landgasthof Zum Hirsch? gewann der Landkreis Augsburg ein neues Ausflugsziel im Naturpark Augsburg – Westliche Wälder. Die Website der Regio Augsburg Tourismus GmbH wurde immer stärker genutzt, denn neben Englisch, Italienisch und Französisch warb die Webseite jetzt auch in Japanisch und Chinesisch, Russisch und Ungarisch für die Region Augsburg. Außerdem ergänzte man zu Beginn des Jahres 2005 die Website um das Buchungssystem von NetHotels.

Im Mozartjahr 2006 bewarb die Regio Augsburg Tourismus GmbH in Kooperation mit dem Tourismusverband München-Oberbayern Sightseeing und Radwandern auf Mozarts Wegen zwischen Salzburg und Augsburg. Am 27. Januar 2006 eröffnete man das von der Stadt Augsburg und von den Kunstsammlungen und Museen Augsburg in Kooperationen mit der Hochschule Augsburg konzipierte neue ]Mozartshaus?. Die Regio Augsburg Tourismus GmbH wurde mit der ständigen Betreuung des Mozarthauses beauftragt. Die seit 2004 laufende Mozartkampagne der Regio wurde im bundesweiten Wettbewerb „365 Tage im Land der Ideen“ unter 1200 Bewerbern ausgewählt und ausgezeichnet. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Augsburg konzipierte die Regio Augsburg Tourismus GmbH „Barocke Blickwinkel“, drei Meter hohe Info-Kultur-Installationen an Mozartstätten im Landkreis Augsburg. Die damit verbundene Radroute durch den „Mozartwinkel“ wurde von den Historic Highlights of Germany sogar international vorgestellt.

Weil der Wilderer und Räuberhauptmann Matthäus Klostermayr alias „Bayerischer Hiasl“ auch nach seiner Hinrichtung im Jahr 1771 unvergessen blieb, richtete die Regio Augsburg Tourismus GmbH in einem Ökonomiegebäude des Gutes Mergenthau bei Kissing – dem Geburtsort Klostermayrs – im Mai 2006 eine „Hiasl-Erlebniswelt“ ein. Die Regio Augsburg Tourismus GmbH organisierte nicht nur die Inszenierung und Gestaltung der Gedenkstätte im Wittelsbacher Land, sondern bewarb das neue Ausflugsziel im Landkreis Aichach-Friedberg außerdem mit Broschüren und einem eigenständigen Internetauftritt.

„Leben einer Legende – Romy Schneider – Sissi war ihr Schicksal“ hieß 2006 die Ausstellung im Sisi-Schloss? Unterwittelsbach. Die Regio Augsburg Tourismus GmbH organisierte und inszenierte die Dokumentation zum Leben der auch nach ihrem Tod populären Schauspielerin. Fast 20.000 Besucher sahen diese Ausstellung im Wasserschloss.

Im Jahr 2007 zog die Tourist-Information der Regio Augsburg Tourismus GmbH in den Antoniushof in der Maximilianstraße 57 um. In einem sehenswerten historischen Bauwerk mit Kreuzrippengewölbe konnten sich Touristen auf 100 Quadratmetern beraten lassen, während früher am Rathausplatz nur 28 Quadratmeter zur Verfügung standen.

2007 zählte die Touristeninformation mehr als 84.000 Anfragen, wovon 17.000 telefonisch und mehr als 14.000 Anfragen schriftlich eintrafen. Stadtführungen führte man mehr als 5000 durch - gegenüber 1844 Stadtführungen im Jahr 1997. Im Herbst 2007 startete eine vom Freistaat Bayern? und von der Europäischen Union geförderte Qualifizierungskampagne für die Tourismusbranche in der Region Augsburg. Es wurden 20 Seminare für etwa 300 Anbieter der regionalen Tourismuswirtschaft organisiert.

Bis 2020

2012 stellte die Regio Augsburg ihre erste Augsburg-Web-App vor. Damit begann sie die Augsburger Tourismus-Angebote auch auf Smartphones zu präsentieren. Die kostenlose City-App wurde vom mediaprint infoverlag? für Augsburg erstellt. Sie führte den Nutzer übersichtlich und einfach durch die Stadt. Neben einem Veranstaltungskalender ließen sich auch Informationen rund um Augsburg schnell über das Smartphone abrufen. Mit Hilfe der Augsburg-Web-App konnte man mit nur wenigen Klicks von unterwegs aus das nächste Café, den nächsten Geldautomaten?, Notdienst? oder Friseur? finden.

Aufgrund von EU-Richtlinien änderte sich am 1. Januar 2017 die Organisationsstruktur der Tourismus-GmbH. Seit 1. Januar 2017 ist nicht mehr der Verkehrsverein der – alleinige – Gesellschafter der Regio. Die neuen Gesellschafter sind seit Jahresbeginn die Stadt Augsburg sowie die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg. Als neues Organ der Regio Augsburg Tourismus GmbH wurde auch ein Beirat installiert, dessen Vertreter der Verkehrsverein Region Augsburg e. V. bereits benannt hatte. Sie sollten künftig auch in der neuen Organisationsstruktur die Interessen des Verkehrsvereins und seiner Mitglieder in der GmbH vertreten.

Details

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--logo_regio_augsburg_4c.jpg.jpg

Neben den allgemeinen Auskünften über Augsburg und die benachbarten Landkreise, lassen sich Augsburger Hotelzimmer über die Regio Augsburg Tourismus GmbH bequem online buchen. Daneben kann man auch die kostenlose telefonische Unterkunftsvermittlung nutzen:

Zentrale Reservierung 9 - 17 Uhr
Tel. 0821/5020731

Stadtführungen
stadtfuehrung(@)regio-augsburg.de
Tel. 0821/5020733

Auf der Webseite der Regio Augsburg lassen sich Pläne zur Lage der Hotels, Unterkünfte und Gaststätten herunterladen. Neben den aktuellen Events stellt die Regio Augsburg auch verschiedene Möglichkeiten zum Sightseeing vor. Auf der Webseite findet man die Termine der öffentlichen Führungen und Fahrten, die ohne Voranmeldung möglich sind: vom Stadtrundgang ab dem Rathaus bis zu Themenführungen à la "Jakob Fugger höchstpersönlich".

Unter dem Stichwort "Erlebnis" hält die Regio Informationen und Angebote für Menschen, die in Augsburg und Umgebung einen Aktivurlaub machen wollen: Es gibt viele Sportmöglichkeiten, Strecken zum Radfahren, Bademöglichkeiten oder ausgedehnte Wanderwege. Nicht weniger hat man an den Familienurlaub gedacht. Das Legoland? liegt in unmittelbarer Nähe, das Puppenkistenmuseum?, der Zoo Augsburg und die Augsburger Puppenkiste sind Ziele für Kinder und Familie, die große Anziehungskraft haben. Die Regio macht Familienpauschalen für diese Ziele möglich und organisiert Kinderführungen durch Augsburg.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--info_alt_regio-augsburg-tourismus-gmbh_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--info_alt_regio-augsburg-tourismus-gmbh_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th104---ffffff--info_alt_regio-augsburg-tourismus-gmbh_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--info_alt_regio-augsburg-tourismus-gmbh_4.jpg.jpg

Auch Messen, Tagungen und Kongresse können über die Regio Augsburg Tourismus GmbH organisiert werden. Man bietet etwa 50 Tagungs- u. Kongressmöglichkeiten, Ideen für das Rahmenprogramm, Incentives, Dienstleister und vieles mehr.

Wer Augsburg günstig kennenlernen will, ist mit verschiedenen Pauschalen der Regio vielleicht am besten bedient. Angeboten werden: Augsburg zum Taschengeldtarif, Augsburg besonders komfortabel, Augsburg luxuriös und Fürstliche Tage auf den Spuren der reichen Fugger. Weitere besondere Stadtführungen sind online buchbar. Zur Organisation nicht online buchbarer Touren oder für eine individuelle Beratung wendet man sich am besten unter folgenden Daten direkt an die Regio Augsburg:

Tel. 0821/5020733/35
Fax. 0821/5020745
E-Mail: sales(@)regio-augsburg.de

Eine Besonderheit sind die so genannten Technical Visits wie der Augsburger Umweltpfad? zu technischem Umweltschutz, Naturschutz und Forschung im Umweltkompetenzzentrum.

Von der Webseite der Regio Augsburg Tourismus GmbH sind Sonderseiten zu folgenden touristischen Spezialthemen aufrufbar: Die Mozartstadt Augsburg, Familienziele rund ums Legoland, Die reichen Fugger, Die Sisi-Straße, Augsburger Umweltpfad, Augsburger Wasserpfad, Bayerischer Hiasl, Romantische Straße, Ludwig Ganghofer und Mozartweg.

Über die Regio können auch vielfältige Angebote für Gruppen gebucht werden, etwa besondere Stadtführungen für Gruppen, aber auch Busfahren zu romantischen Zielen der Umgebung Augsburgs oder zu Zielen der Romantischen Straße. Die Regio kann auch Hotels nennen, in denen Gruppen günstige Konditionen erhalten.

Die Regio Augsburg Tourimus `Gmbh führt Gästeführerschulungen durch. Gästeführungen sind die "Visitenkarte" von Reisezielen, ein Zugpferd vor allem im Städtetourismus – und ein wichtiger Geschäftszweig. Die Qualität dieser Führungen sichert die kontinuierliche Schulung der Stadtführer durch die Regio Augsburg Tourismus GmbH. Auch für die bereits ausgebildeten Führer finden jährlich zehn bis 15 Schulungen beziehungsweise Besichtigungen mit 15 bis 40 Teilnehmern statt. Für von der Regio Augsburg vermittelte freiberufliche Stadtführer, die ohnehin selbstständig für weitere Auftraggeber tätig sind, sind derartige Schulungsveranstaltungen natürlich keine Pflicht. Wer mehr Schulungen absolviert, kann aber ein breiteres Themenspektrum abdecken. Sehr viel strenger geht es bei den Schulungen für neue Gästeführer zu. Aufgrund der strengen Vorauswahl ist die Quote der Durchfaller niedrig: Im Fall der Fälle wäre aber auch eine Nachprüfung möglich. Bei den wöchentlich stattfindenden Schulungen für neue Guides, die nur alle drei Jahre angeboten werden und dann drei bis vier Monate dauern, dürfen die Aspiranten höchstens zweimal fehlen – zusätzlich sind „Hausaufgaben“ Pflicht. Potenzielle Stadtführer müssen neben perfektem Deutsch mindestens eine Fremdsprache auf muttersprachlichem Niveau beherrschen. Die regelmäßigen Schulungen führt ein Historiker durch. Danach stellen verschiedenste Gastgeber ihre Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten vor. Im Anschluss daran informieren zwei Schulungsleiterinnen und langjährige Stadtführerinnen jeweils vor Ort. Die Schulung neuer Gästeführer findet jeweils in Kooperation mit dem Gästeführerverein Augusta e. V. sowie der Gästeführerschaft statt.

Anschrift und Öffnungszeiten

Regio Augsburg Tourismus GmbH
Schießgrabenstraße 14
86150 Augsburg

Tel. 0821/50207-0
Fax. 0821/50207-45
E-Mail: tourismus(@)regio-augsburg.de

Das eigentliche Büro für Tourist-Information befindet sich jedoch am Rathausplatz, Telefonnummer 0821/502070 und hat folgende Öffnungszeiten:

April bis Oktober:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag 10.00 bis 14.00 Uhr
November bis März:
Montag bis Freitag 9.00 bis 17.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Dort werden folgende Dienstleistungen angeboten:

  • Allgemeine Stadtinformationen, Prospekte, Stadtpläne
  • Poster, Postkarten, Augsburg-Literatur
  • Programmvorschläge für einen Aufenthalt
  • Stadtrundfahrten, Stadtrundgänge, Stadtführungen
  • Zimmervermittlung
  • Vorschläge für Restaurants, Kneipen, Biergärten
  • Tipps für Ausflüge und Rundflüge
  • Organisation von Kongressveranstaltungen
  • Kartenservice – Theater Augsburg, Legoland

Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Regio Augsburg Tourismus GmbH


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis