Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | P | Püschel, Wolfgang


Püschel, Wolfgang

ein Augsburger Drummer

Leben und Wirken

Wolfgang „Wolfi“ Püschel klinkte sich 1964 in das Musik-Karussell ein und machte mit seinem „erbarmungslosen Drum-Schlag" die Crashers? zur härtesten Beat-Band zwischen Lech und Wertach.

Unvergessen blieb in Insider-Kreisen seine Action bei einem Tombola-Konzert: Er lieferte eine 15-Minuten-Version des Who-Hammers „My Generation" ab, wobei er auch als Sänger fungierte.

Der Schlagzeuger wanderte mit seinen Trommeln durch zahlreiche Bands (United Sound Corporation, Shotguns?, Music Circus) und klopfte sich bei Werwolf „die Seele aus dem Leib". Die Rock-Combo war eine von Püschels Musik-Lieblingen. "Hier konnte ich endlich das kompromisslose Rock-Drum meiner Schlagzeuger-Träume spielen," meinte er.

Der Drummer führte einige Jahre lang einen Musikladen. Später übernahm er die Discothek Circus?, danach die Musikerkneipe Grünes Bäumle.

Discographie

Singles mit Music Circus: If You Like lt / All The Music(1977), That's How The Money Rolls ln / Do lt All The Way (1978), Frühstück im Bett (1979)

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | P | Püschel, Wolfgang


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis