Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Soziales | Alten- und Pflegeheime | Pauline-Fischer-Haus


Pauline-Fischer-Haus

auch "Pauline-Fischer-Haus im diako?" oder "diako? - das Pauline Fischer Haus"; eine vollstationäre Alten- und Pflegeeinrichtung in Augsburg, die zur Evangelischen Kirche gehört

Allgemeines

Das Pauline-Fischer-Haus ist Teil des diako?, das zur Evangelischen Diakonissenanstalt? gehört und ist ein Alten- und Pflegeheim in zentraler Lage beim Hauptbahnhof mit einem eigenen Park. Es bietet 64 Einzel- und 15 Doppelzimmer für Senioren mit eigenem Bad und Balkon oder Terrasse, die mitten in der Innenstadt von Augsburg alt werden wollen. Deshalb ist das Motto "Älter werden in der Stadt". Das Pauline-Fischer-Haus arbeitet auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und will Bewohnerinnen und Bewohnern bis ins hohe Lebensalter ein individuelles und selbstständiges Leben ermöglichen. Dass das Seniorenwohnheim zur Evangelischen Diakonissenanstalt? gehört, bedeutet nicht, dass nur evangelische Christen hier Aufnahme finden. Heimbewohner kann jeder unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Religion werden.

Im Pauline-Fischer-Haus wird Pflege und Betreuung nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel für Menschen in den Pflegestufen 0 bis 3 angeboten. Daneben gibt es Einzel- und Gruppenangebote für Menschen mit demenziellen Erkrankungen, Erinnerungsarbeit und Gedächtnistraining. Die Pflege und Betreuung wird mit allen betreuenden Haus- und Fachärzten, Physio-, Logo- und Ergotherapeuten abgestimmt. Es gibt seelsorgerische Begleitung von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Angehörigen, Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und Hospizvereinen und viele Serviceleistungen mehr.

Benannt ist das Alten- und Pflegeheim nach Pauline Fischer?, die als Diakonissin sehr segensreich über mehrere Jahrzehnte in Augsburg wirkte.

Geschichte

Eingeweiht wurde das heutige Pauline-Fischer-Haus 1902 als Altenheim mit dem Namen "Paulinenpflege". Schon damals stand es auf dem Gelände der Evangelischen Diakonissenanstalt?.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Altenheim schwer zerstört, nach dem Krieg jedoch wieder aufgebaut. 1989 brach man das alte Gebäude ab, das damals auch schon Pauline-Fischer-Haus hieß, um 1992 einen Neubau einweihen zu können, der wie sein Vorgänger nach Pauline Fischer? benannt wurde. Zunächst bot der Bau 16 Wohn- und 78 Pflegeplätze. Seit wann das "Paulinenpflege"-Altenheim den Namen Pauline-Fischer-Haus trägt, ist unbekannt.

Details

Gepflegt wird im Pauline-Fischer-Haus nach der Devise "Hilfe zur Selbsthilfe". Die Bewohner des Hauses bekommen also dort Hilfe im Alltag, wo es nötig ist, und Förderung dort, wo sie eigene Kräfte einsetzen und aktivieren können.

Um einen strukturierten Tagesablauf und Kurzweil zu ermöglichen, gibt es in dem Haus tägliche Angebote wie Dämmerschoppen, Kaffee am Nachmittag, Feste und Vorträge, Andachten und Gottesdienste. Dazu kommen Singstunde und Sitztanz, gesundheitsfördernde Gymnastik und Krafttraining (unter fachlicher Anleitung), Konzerte und Diavorträge, Zeitungsschau und die Organisation von Gästeessen.

Das Haus kann jederzeit besichtigt werden, doch sollte man vorher einen persönlichen Termin vereinbaren. Auf dem Gelände befindet sich zudem die Stadtklinik diako?, das Hotel am alten Park?, ein Ärztehaus mit Apotheke und ein Restaurant. Der Innenhof bietet viel Grün mitten in der Stadt. Alle Zimmer sind mit einem eingebauten Wandschrank, Pflegebett und Nachtkasten ausgestattet. Zimmer können nach individuellen Wünschen und Bedürfnissen mit eigenen Möbeln eingerichtet werden. In den Doppelzimmern stehen zusätzlich ein großes Sideboard, ein Tisch und Stühle zur Verfügung. Außerdem verfügen die Zimmer über eine zentrale Rufanlage, Telefonanschluss mit Apparat, Fernseh- und Radioanschluss sowie eine Übertragungsanlage für Veranstaltungen aus dem Foyer, dem Café und der Kapelle des Mutterhauses.

Das Pauline-Fischer-Haus hat vier Wohnebenen. Auf jedem Stockwerk befinden sich ein gemeinsamer Speiseraum, eine Verteiler- und Teeküche, ein gemeinsames Wohnzimmer mit Sonnenterrasse und Erker zum gemütlichen Beisammensein, ein Pflegebad mit Hubbadewanne, Sitz- und Liegebadelifter sowie ein separates Badezimmer mit Sprudelwanne.

Das Pauline-Fischer-Haus verfügt über eine hauseigene Küche und Wäscherei. Regelmäßig sind externe Dienstleister wie Friseur, Bewegungstherapeuten, Fußpflege, Logopäden etc. im Haus. Die Speisenversorgung aus der hauseigenen Küche umfasst Vollkost, leichte Kost und vegetarische Kost; andere Diätformen sind ebenfalls bestellbar.

Großen Wert legt die Leitung des Pauline-Fischer-Hauses auf die kontinuierliche Fortbildung der MitarbeiterInnen. Jedes Jahr bildet man SchülerInnen zu examinierten `Altenpflegerninnen aus. Dabei kooperiert die Einrichtung mit der Altenpflege- und Krankenpflegeschule des diako?, was eine optimale Verbindung von Theorie und Praxis während der Ausbildung garantiert. Zusätzlich bietet das Pauline-Fischer-Haus Praktikumsplätze für Pflegefachhelfer (1-jährige Ausbildung) sowie Praktika für Malteserkurs, Sozialpflege und Hauswirtschaft.

Adresse

diako - das pauline fischer haus
Evangelische Diakonissenanstalt Augsburg?
Frölichstraße 17
86150 Augsburg

Tel. 0821/3160-7750
Fax. 0821/31607898
E-Mail: info(at)diako-augsburg.de


Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Soziales | Alten- und Pflegeheime | Pauline-Fischer-Haus


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis