Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | P | Paracelsusstraße


Paracelsusstraße

eine Augsburger Straße, die zum 8. Stadtbezirk (Jakobervorstadt-Nord?) und damit zum Planungsraum I (Innenstadt) gehört; Postleitzahl 86152

Allgemeines

Die Paracelsusstraße in Augsburg führt von der Straße Lauterlech zur Unteren Jakobermauer?, wo der Äußere Stadtgraben vorbeifließt. In die Paracelsusstraße mündet die Schroeck-? und die Rauwolffstraße?. Das Ende der Hasengasse, in der Prostituierte ihrer Arbeit nachgehen, wird durch eine blickdichte Mauer abgeschirmt.

Philippus Theophrastus Paracelsus
Paracelsus. Öl auf Holz. 21 x 15,5 cm. Vermutlich nach einem Stich von Augustin Hirschvogel (1503-1553) aus dem Jahr 1540, von Unbekannt (hampel-auctions.com) [Public domain], via Wikimedia Commons

Benannt ist die Paracelsusstraße in Augsburg nach dem Arzt Paracelsus (Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim), der 1536 nach Augsburg kam, um ein Buch über seine Heilkunst ("Die große Wunderarznei") in Augsburg bei dem Drucker Heinrich Steiner herstellen zu lassen.

Geschichte

Ihren Namen erhielt die Augsburger Paracelsusstraße 1961.

Details

Die Paracelsusstraße liegt in einem Wohngebiet, weshalb in ihr Tempo 30 gilt. Begeht man sie von der Unteren Jakobermauer?, liegt rechts zunächst die Sankt-Max-Volksschule? mit vielen Bäumen, links stehen eine größere Wohnanlage und einige Hochhäuser. Angesichts dieser Hochhäuser wähnt man sich nicht in der Altstadt von Augsburg, sondern eher in 1970er Stadterweiterungssiedlungen. Nach der Einmündung der Schroeckstraße? stehen rechts zwei Wohnanlagen und gegenüber das Gebäude der ehemaligen Augusta-Brauerei. Nach der Straße Lauterlech setzt das Lange Sächsengässchen? die Paracelsusstraße fort.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | P | Paracelsusstraße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis