Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Sport und regelmäßige Veranstaltungen | Veranstaltungen | Open Space


Open Space

Eine Augsburger Veranstaltung der Werkstatt Solidarische Welt e. V..

Allgemeines

Die Werkstatt Solidarische Welt e. V. lädt seit 2003 in Zusammenarbeit mit der Stadt Augsburg Schülerinnen und Schüler zum Open Space ins Rathaus. Wo sonst die Stadträte entscheiden und Weichen stellen, sollen Jugendliche ihre Anliegen an die Friedensstadt ausarbeiten können. Begleitet wird die Veranstaltung von einem erfahrenen Moderator.

Open Space ist eine moderne Moderationsmethode für große Gruppen, die neben den inhaltlichen Fragestellungen auch einen Beitrag zu Demokratieverständnis und Selbstorganisation leistet. Dabei können Experten zu unterschiedlichen Themen als "lebende Bibliothek" zur Verfügung stehen. Das Angebot richtet sich sowohl an engagierte Einzelne wie auch an ganze Schulklassen.

"Open Space" will also keine langweilige Konferenz mit ReferentInnen und Vorträgen sein und will auch anders sein als etwa Schulunterricht. Die gesamte Arbeits- und Zeitplanung entsteht erst am Anfang der Konferenz und alle, die teilnehmen, wirken mit. In der Einführung erklärt der "Open Space"-Begleiter bzw. -Moderator die Grundsätze – und dann ist Raum für die Anliegen der TeilnehmerInnen.

Geschichte

Der Open Space „Frieden entwickeln“ fand 2003 zum ersten Mal im Rahmen der Augsburger Friedensaktionen statt. Damals in Kooperation von Werkstatt Solidarische Welt e. V. und dem Kulturamt? der Stadt Augsburg.

2010 fand die Veranstaltung zum achten Mal statt. 100 Schülerinnen und Schüler trafen sich im Augsburger Rathaus und bearbeiteten die Themen Frieden und Entwicklung. Die Teilnehmer kamen von der Schiller Volksschule?, der Realschule Neusäß?, vom Holbein Gymnasium? und vom Maria Theresia Gymnasium?. Unterstützt wurden die Arbeitsgruppen von Experten, die für gezielte Informationen zur Verfügung standen. Für diese „lebende Bibliothek“ konnten Roghayeh Hassan Abadi aus dem Iran und Bobet Nlombi aus dem Kongo zu Flucht, Asyl und Integration befragt werden. Elirehma Kaaya informierte über sein Projekt für geistig behinderte Kinder in Tansania, Mike Rühl von contact in Augsburg e.V. half als Ansprechpartner zur sozialen Situation in Deutschland und Christine Weiner, Geschäftsführerin der Weltladen GmbH Augsburg?, war die Fachfrau zum Fairen Handel. Eva Bahner von Oikocredit stand zum Thema Entwicklungszusammenarbeit und Mikrokredite zur Verfügung.

Der Open Space "Frieden entwickeln" im Jahr 2012 drehte sich um Themen wie Globalisierung, Weltwirtschaft, Hunger und Armut, Krieg und Frieden, also Themen, zu denen es keine vorgefertigten Antworten gibt. Er gab Jugendlichen Raum, brennende Fragen zu stellen, ihre Ideen umzusetzen und ihre Projekte zu bearbeiten. Der Open Space fand in Kooperation mit dem Büro für Frieden und Interkultur? wieder im Augsburger Rathaus statt, wo sonst der Stadtrat seine Entscheidungen trifft.

Details

An Themen arbeitet der Mensch besonders dann wirklich gern und gut, wenn er interessiert ist, wenn er seine kreativen Möglichkeiten einbringen kann und das Thema ihm unter den Nägeln brennt. Deshalb werden bei Open Space in der Anliegenrunde zu Beginn Ideen und Fragestellungen an einer Wand gesammelt. Daraus entsteht dann die Tagesordnung. Zu Arbeitsgruppen finden sich all jene freiwillig zusammen, die an den formulierten Anliegen interessiert sind. Wissende und Lernende kommen zusammen, gehen gemeinsam neue Wege und finden kreative, tragfähige Lösungen für anstehende Fragen. Es gibt genug Zeit und Raum, die Themen zu bearbeiten und ein Protokoll anzufertigen, das kurz, knapp und knackig sein sollte.

Das Angebot wird gefördert von InWent aus Mitteln des BMZ.

Im Anschluss an den Open Space wird eine Dokumentation der bearbeiteten Themen veröffentlicht. Außerdem gibt es Nachtreffen, auf denen die nächsten Schritte besprochen werden.

Weblinks


Hauptseite | Sport und regelmäßige Veranstaltungen | Veranstaltungen | Open Space


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis