Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | N | Nozar, Manfred


Nozar, Manfred

Langjähriger Bürgermeister der Stadt Neusäß.

Leben

An der Universität Augsburg war Dr. Manfred Nozar Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels-, Arbeits- und Wirtschaftsrecht.

Dr. Manfred Nozar schied altersbegingt im Mai 2008 aus seinem Bürgermeisteramt aus und wurde mit der Ehrenbürgerwürde von Neusäß ausgezeichnet.

Wirken

Dr. Manfred Nozar galt als tatkräftiger Macher.

Schon von 1978 bis 1984 war er Mitglied des Gemeinde- und nach der Stadterhebung des Stadtrats Neusäß. Zunächst war er Mitglied der SPD, später trat er aus und war dann parteilos.

Von 1979 bis 1984 wirkte er als dritter Bürgermeister der Stadt.

1984 wurde Dr. Manfred Nozar der erste Bürgermeister der Stadt Neusäß. Von 1984 bis 1990 war er darüber hinaus Mitglied des Kreistags Augsburg?.

In seiner Zeit als Bürgermeister baute er zwei Seniorenanlagen in der Stadt, errichtete Kindergärten, eine Dreifachturnhalle, ein Freizeit- und Erlebnisbad Titania und baute das Rathaus mit der Stadthalle neu, was Neusäß auch zu einem kulturellen Zentrum des Landkreises Augsburg machte. Ein weiterer Pluspunkt seiner Amtszeit ist der Bau der Neusässer Entlastungsstraße mit einem Autobahnanschluss.

Weitere Leistungen seiner Amtszeit sind die Umgestaltung der Berufsschule, der Feuerwehrhäuser und Gewerbeansiedlungen an der Piechlerstraße, im Vogelsang und in Täfertingen-Nord. Auch die Wohnbebauung entwickelte sich in allen Ortteilen, vor allem im Schmutterpark, wo auch das größte Seniorenzentrum im Landkreis Augsburg gebaut wurde. Gemeinsam mit Augsburg und Gersthofen war Neusäß die treibende Kraft für das Güterverkehrszentrum. Zehn Jahre Arbeit und das Ausräumen großer Widerstände waren hier nötig.

2002 wurde Dr. Manfred Nozar erneut Mitglied des Kreistags Augsburg?.

Trotz vieler Bau- und Umstrukturierungsmaßnahmen gelang es Dr. Manfred Nozar eine ausgewogene Haushalts- und Finanzpolitik zu betreiben und den Schuldenstand der Stadt auf ein Minimum zu senken. So war die Kommune vor der Stadterhebung 1988 mit etwa 30 Mio. DM verschuldet, zum Jahresende 2007 nur noch mit 1 Mio. Euro – bei 7 Mio. Euro Rücklagen.

Seine Amtszeit endete am 30. April 2008 und im Mai 2008 übergab er das Bürgermeisteramt aus Altersgründen an seinen Nachfolger Hans Jörg Durz? von der CSU.

Ehrungen

Dr. Manfred Nozar erhielt im April 2008 von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die kommunale Verdienstmedaille.

Im Mai 2008 wurde er mit der Ehrenbürgerwürde der Stadt Neusäß ausgezeichnet.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | N | Nozar, Manfred


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis