Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Verschiedenes | Friedhöfe | Nordfriedhof


Nordfriedhof

ein Augsburger Friedhof in Oberhausen mit einer Größe von knapp 17 Hektar und etwa 12.000 Grabstellen (Stand 2013)

Allgemeines

Der Nordfriedhof Augsburg besteht aus dem alten Kern des Friedhofes Oberhausen (Grabfelder 1 bis 10) und einer Erweiterung nach Norden. Die Erweiterung zieht sich entlang des auf die Aussegnungshalle zuführenden Hauptweges. Hier finden sich Grabdenkmäler des 19./20. Jahrhunderts.

Der Nordfriedhof wird durch eine Friedhofsmauer geschützt, teilweise ist noch die rechteckige Ummauerung aus dem 19. Jahrhundert erhalten.

Umgrenzt wird der Nordfriedhof in Augsburg durch den Gablinger Weg, den Meierweg?, die Bleicherbreite, die Bürgermeister-Bunk-Straße?, die Thomas-Breit-Straße? und den Talweg?.

Die Aussegnungshalle ist ein Blankziegelbau von Otto Holzer und Otto Mauler und wurde 1930 in Betrieb genommen.

Geschichte

Den Augsburger Nordfriedhof legte man 1854 bzw. 1866 an, um später aufgelassene Friedhöfe bei Sankt Pankratius und Sankt Peter und Paul zu entlasten. Jede dieser Pfarreien hatte im Mittelalter einen eigenen Friedhof, wovon heute noch Spuren erhalten sind.

Am 26. Oktober 1898 schrieb die Marktgemeindeverwaltung Oberhausen: "Der Zutritt in den Friedhof steht unter Beobachtung der den Ruhestätten der Toten schuldigen Achtung jedermann frei. Die Besucher des Friedhofs sowie die auf denselben beschäftigten Arbeiter haben sich den Weisungen des von der Gemeindeverwaltung aufgestellten Totengräbers zu fügen."

Im Januar 1944 schrieb das Referat 9 an das Referat 1 der Stadtverwaltung, dass für die Erweiterung des Nordfriedhofes ein Kredit von 15.000 RM genehmigt wird.

Im Amtsblatt? der Stadt Augsburg wurde am 25. Oktober 1947 vor "Friedhofsmardern" gewarnt und erklärt, dass die Friedhofswachen wieder einige Grabschänder fassen konnten.

Im Juni 1958 renovierte man die Aussegnungshalle im Nordfriedhof.

Nordfriedhof Augsburg 01
Gräberfeld 10 mit alter Friedhofsmauer des Nordfriedhofs in Augsburg Oberhausen am 14. April 2013. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

2009 erreichten den Stadtrat Dieter Benkard? Klagen von Friedhofsbesuchern, die auf Missstände und Unzulänglichkeiten im Nordfriedhof hinwiesen. Auch in persönlich störten verwilderte Gräber und aufgelassene Grabstätten, die von Unkraut übersät waren. Er setzte sich bei dem zuständigen Referenten für Verbesserungen ein, und nach einer Begehung kam es zu sichtbaren Besserungen, doch waren die Friedhofsbesucher noch nicht zufrieden, weshalb Stadtrat Dieter Benkard? eine Umfrage startete. Einige Ergebnisse der Umfrage war: Die Toiletten waren in einem miserablen Zustand. Die Grabbesitzer waren mit Rasen zwischen den Gräbern größtenteils nicht einverstanden und wünschten sich die früheren Rieselwege zurück. Die Rasenpflege sollte öfter und besser durchgeführt werden, um bei Regen keine nassen Füße zu bekommen. Der Nordfriedhof sollte in den Nachtstunden wieder abgesperrt werden - vor allem auch die Leichenhalle. Viele beklagten die Kahlheit der Aussegnungshalle.

Weitere Kritikpunkte 2009 waren:

  • Die Container am Ausgang zum Parkplatz Gablinger Weg: Hier herrschte Unordnung und der Platz machte keinen würdigen Eindruck am Rand eines Friedhofes.
  • Die Urnenwand unweit dieser Container: Die Umgebung und die weite Abgeschiedenheit dieser Ruhestätte vom Rest des Friedhofes erinnerte an ein ungeliebtes Stiefkind. In der unmittelbaren Umgebung befand sich sogar ein offenbar stark genutzter "Grillplatz".
  • Ähnlich der Rest des "neuen" Teil des Nordfriedhofs. Wahrscheinlich kamen hier weniger Besucher an als auf dem alten Teil, weshalb der Teil vernachlässigter aussah.
  • Die Rückseite der Aussegnungshalle: Hier liegt der "Lagerplatz für Friedhofsendgegenstände" (ausgemusterte Grabsteine, Grabeinfassungen und ähnliche Gegenstände und anderer Abfall). Damals ein unschönes größeres Areal, das zum großen Teil als Schotterablage diente.

Details

Nordfriedhof Augsburg 02
Aussegnungshalle des Nordfriedhofe in Augsburg Oberhausen, Blankziegelbau von Otto Holzer und Otto Mauler, bez. 1930, am 14. April 2013. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Auf dem Augsburger Nordfriedhof zieren ein Fußball und Fußballschuhe das Grab des Augsburger Fußballidols Helmut Haller. Er wurde im Oktober 2012 hier beigesetzt. Familie und Freunde, die komplette Mannschaft des FCA und italienische Abordungen der Vereine, in denen er spielte, gaben ihm die letzte Ehre.

Weiter liegen auf dem Gelände des Nordfriedhofs

  • die Friedhofsverwaltung
  • ein Ehrenmal
  • Grabstätte des Motorradrennfahrers und Weltmeisters Werner Haas?
  • ein Betriebshof
  • Kindergräber, Priestergräber, Urnengräber, Urnenwand

Es gehört ein Parkplatz, ein Behindertenparkplatz, ein Fahrradabstellplatz und eine öffentliche Telefonzelle zu der Anlage, an deren südwestlichster Seite eine Haltestelle des ÖPNV liegt.

Öffnungszeiten

1. März bis 2. November: 7.00 bis 20.00 Uhr
3. November bis Ende Februar: 8.00 bis 17.00

Adresse

Nordfriedhof Augsburg
Talweg? 2
86154 Augsburg


Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Verschiedenes | Friedhöfe | Nordfriedhof


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis