Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Malerei und Grafik | Galerien | Neue Galerie im Höhmannhaus


Neue Galerie im Höhmannhaus

Allgemeines

Die Neue Galerie im Höhmannhaus Augsburg ist im ehemaligen Castellschen Palais untergebracht, das heute als Höhmannhaus bezeichnet wird.

Geschichte

Das Castellschen Palais setzte sich ursprünglich aus zwei einzelnen Häusern zusammen. Im 16. Jahrhundert wohnten die Schwiegersöhne von Philipp Adler in den Häusern. Philipp Adler war der Besitzer des späteren Schaezlerpalais. Die beiden Häuser der Schwiegersöhne wurden im 17. Jahrhundert zusammengelegt. 1707 kaufte der Graf Castell-Remlingen das Gebäude und bezog es mit seiner späteren Frau, der Tochter eines türkischen Paschas, der er das Palais 1714 auch schenkte. Von hierher rührte der Name Castellsches Palais.

Die Fassade des Gebäudes wurde im 19. Jahrhundert mehrmals erneuert und dem Zeitgeschmack angeglichen.

1996 zog die Neue Galerie in das Höhmannhaus ein.

Im Februar 2004 vermachte die kunstsinnige Dr. Ruth Höhmann das Gebäude der Stadt Augsburg. Sie war die letzte Hausbesitzerin aus der ehemaligen Besitzerfamilie Höhmann, nach der man das Gebäude zur Erinnerung benannte.

Dienstag, 12. Oktober 2010 fand die Vernissage "Wasserzeichen des Friedens" in der Galerie statt. Die Augsburger Künstler Fatos Kutlucan? und Fikret Yakaboylu? zeigten eine kleine Auswahl ihrer Bilder. Fatos Kutlucan? moderne und orientalische Kunst. Frauenmotive in verschiedenen Interpretationen waren die Hauptthemen der Bilder. Fikret Yakaboylu? präsentierte moderne Kunst mit ungewöhnlichen Techniken. Sie reichten von Collagen bis zu Styroporreliefs. „Wasserzeichen des Friedens“ hieß das 500 Meter lange Friedensband, das unter der künstlerischen Leitung von Fikret Yakaboylu? entstand. Menschen verschiedener gesellschaftlicher Gruppen und Religionen hatten dieses Band gemeinsam als Collage gestaltet.

Details

Das Höhmannhaus hat einen auffallend großzügigen Innenhof im Stil der Renaissance, während das Innere des Palais durch seine barocke Gestaltung ausgezeichnet wird.

Adresse

Kunstsammlungen und Museen Augsburg
Neue Galerie im Höhmannhaus
Maximilianstraße 48
86150 Augsburg

Tel. 0821/3244120
Fax. 0821/3244105
E-Mail: hoehmanngalerie(@)augsburg.de

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Malerei und Grafik | Galerien | Neue Galerie im Höhmannhaus


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis