Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | N | Neuburger Straße


Neuburger Straße

eine Augsburger Straße, die teils zum 27. Stadtbezirk (Lechhausen-West?) und damit zum Planungsraum VI (Lechhausen) gehört, Postleitzahl 86167 (bis Hausnummer 187), und teils auch zum 29. Stadtbezirk (Hammerschmiede) und damit zum Planungsraum V (Hammerschmiede) gehört, Postleitzahl 86169 (ab Hausnummer 217)

Allgemeines

Die Neuburger Straße gehört zu den längsten Straßen in Augsburg und beginnt knapp nach der Ulrichsbrücke über den Lech in Lechhausen. Sie führt von dort aus durch die Hammerschmiede weit in den Norden Augsburgs. Dort verläuft sie mittels einer Brücke über die Autobahn A 8 zwischen Stuttgart und München und endet im Bereich der Gersthofer Straße?. Überquert wird gleich nach der A 8 der kleine Siebenbrunnenbach?, der dort in den Branntweinbach fließt. Etwa auf Höhe des Kaisersees verläuft der Höhgraben parallel zur Neuburger Straße. Nach der Gersthofer Straße? geht die Neuburger Straße in bessere Feldwege über, die zu Bauernhöfen bzw. Äckern und Feldern führen.

Auf der östlichen Seite der Neuburger Straße münden folgende Straßen und Wege ein:

Folgende Straßen münden in die Neuburger Straße auf der westlichen Seite:

Benannt ist die Neuburger Straße nach der Stadt Neuburg an der Donau.

Geschichte

Details

Die Neuburger Straße in Augsburg ist zu bestimmten Zeiten stark befahren. Teilweise ist sie vierspurig ausgebaut. Die Straße an Stellen ohne Ampelschaltung als Fußgänger zu überqueren kann, wie Unfälle in der Vergangenheit beweisen, lebensgefährlich sein.

Neuburger Straße 36: Der Entwurf zu diesem Postamtsgebäude stammt aus dem Jahr 1928 von Georg Werner?, der 1927 in der Gögginger Straße 57 seinen ersten Augsburger Postbau ausführte. Dort und hier verwendete er verputzten Backstein, während er 1929/30 in der Stadtjägerstraße? 10 und 1930 in der Ulmer Straße 23 c nur noch mit Klinkern verkleidete. Alle seine Postbauten in Augsburg sind funktional und für die damalige Zeit modern ausgeführt. Hier in der Neuburger Straße sind die Fenster im Erdgeschoß rundbogig und haben schmale Keilsteine, während die Fenster in den oberen Geschoßen rechteckig sind und Fensterläden haben. Alle Fenster des Baus haben durchgehend rasterartige rechteckige Sprosseneinteilungen. Über der Eingangstür befindet sich im zweiten und dritten Obergeschoß je ein kleiner Balkon mit einer Tür. Welche Funktion der Architekt diesen Balkonen zuordnete, ist unklar. Das Gebäude hat ein auffällig hohes Walmdach auf seinen drei Geschoßen sitzen, die Hausecken sind in Haustein ausgeführt. Der Backsteinbau steht frei und ist verputzt, in den meisten Jahren wegen der Autoabgase und des Feinstaubs recht unansehlich.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | N | Neuburger Straße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis