Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | M | Müller, Uschi


Müller, Uschi

eine Augsburger Musikerin

Leben und Wirken

Mit Spontan-Auftritten in der Studentenkneipe Thing spielte sich Uschi Müller schnell in die Herzen des Publikums.

Unter dem Namen Naima (Titel eines Stücks von John Coltrane) hatte sie 1977 im Jazz-House? ihren ersten großen Auftritt.

Zu ihrem Blues-Programm am Piano gehörten Titel wie der „Turtle Blues" von Janis Joplin und Eigenkompositionen („Midnight Sun").

Nach Konzerten beim Altstadt-Fest mit einer Begleit-Crew (Bittner, Füger, Kern) nahm sie zum Jahreswechsel 1982/83 im Studio von Norbert Altsteuer ein Demo („Going Up North With My Rock'n'Roll Man") mit Nico Neidhardt (Panama Red) und Herbert „Dutch" Wollenberg ([[Paule Panzer Band) auf.

Danach konzertierte sie als Blues- und Boogie-Lady in den Clubs der US-Army?. Nach Gigs mit Christian Philippi (Leilo) in Nördlingen? und in der Bhagwan-Disco California New in München schloss sie sich 1988 der Frauen-Combo Cube an.

Die rothaarige Blues-Lady war allein schon durch ihre imposante Erscheinung der glitzrigste Paradiesvogel der Augsburger Alternativ-Szene.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | M | Müller, Uschi


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis