Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | M | Müllberg Augsburg


Müllberg Augsburg

eine künstliche Schutt-Erhebung im Augsburger Norden an der A 8

Allgemeines

Müllberge gibt es in Deutschland mehr als genug. Bekannte Müllberge sind der Müllberg Hamburg, der Müllberg Berlin, der Müllberg München oder der Müllberg Bremen. Aber auch Augsburg hat einen Müllberg. Jeden Tag fahren an der A 8 Zehntausende an ihm vorbei.

Der Augsburger Müllberg ist nach den Schornsteinen der Müllverbrennungsanlage? und der Autobahnbrücke über den Lech das markanteste Sightseeing-Objekt, das dem Autofahrer von Augsburg in Erinnerung bleibt. Möglicherweise erkennt der Vorbeifahrende nicht einmal, dass es sich um einen Schuttberg handelt.

Der Augsburger Müllberg steigt bis zu einer Höhe von etwa 55 Metern an. Die offizielle Bezeichnung ist „Mülldeponie Augsburg-Nord“. Sie wird nicht mehr betrieben und liegt nördlich der Firnhaberau und nordöstlich der Autobahnbrücke der A 8 über den Lech. Besucher dürfen ihn nur mit einer Sondergenehmigung und unter Aufsicht betreten, da aus dem Müllberg Gas austritt und damit Gefahren für die Sicherheit bestehen.

Geschichte

Der Augsburger Müllberg war früher eine Hausmülldeponie. Sie entstand nach 1945 dadurch, dass man die hier liegenden Kiesbaggerseen mit Abfällen verfüllte. Bis zu ihrer Schließung wurden hier mehr als sieben Millionen Kubikmeter Müll aufgeschüttet.

In den 1980er Jahren war die Deponie stark mit Schadstoffen belastet. Weil sie damals nicht abgedichtet war, flossen von hier Sickerwässer in den Lech und auch das Grundwasser wurde durch sie gefährdet. Das war der Grund dafür, dass man zwischen 1988 und 1996 den Müllberg mit einer mehrlagigen Lehmschicht abgedeckte. So wollte man die weitere Auswaschung von Giftstoffen verhindern. Zudem trug man, um die Lehmschicht zu schützen, eine zwei Meter dicke Bodenschicht darüber auf.

Weitere Sanierungs-, Renaturierungs- und Rekultivierungsmaßnahmen schufen ein auf dem Berg etwa 17 Hektar Magerwiesen, Trocken- und Kiesbodenstandorte, die von Schafen beweidet werden.

Am Fuß des Augsburger Müllbergs legte man Gräben und wechselfeuchte Biotopstrukturen an, um das Oberflächenwasser abzuführen. Damit wurde der Müllberg Augsburg in den Biotopverbund entlang des Lechs eingeordnet.

Die Müllverbrennungsanlage? der Abfallverwertung Augsburg (AVA) und des AZV (Abfallzweckverband) in Lechhausen ersetzte die Augsburger Hausmülldeponie und verstromt den Abfall Augsburgs seit vielen Jahren.

2006 lief ein Nutzungsvertrag zum Müllberg zwischen den Städten Augsburg und Gersthofen aus. Danach wurden nur noch Abfälle der Deponieklasse eins verfüllt – ohne dass es einen neuen Deponievertrag gab.

Im Oktober 2012 begannen die Städte Gersthofen und Augsburg über die Zukunft des Müllbergs zu verhandeln. Während Augsburg den Müllberg noch teilweise für Abfälle der Deponieklasse eins nutzen zu wollen schien, wollte Gersthofen den Augsburger Müllberg verfüllt und komplett geschlossen sehen.

Im Juni 2013 meldete die Augsburger Allgemeine, dass Gutachter klären sollten, ob der Müllberg zwischen Gersthofen und Augsburg für Besucher geöffnet werden könne. Nur wenige Wochen später war in der Augsburger Allgemeinen zu lesen, dass laut Gutachten nichts dagegen spreche, den Müllberg Augsburg teilweise für die Bevölkerung zu öffnen. Gesperrt bleiben sollte aus Sicherheitsgründen etwa ein Fünftel der Fläche mit den westlichen Steinwänden, den Gasbrunnen, dem Gaskraftwerk und der Sickerwasseraufbereitung. Es sollte Gelände abgesperrt werden und für das öffentliche Gelände eine Benutzungsordnung erarbeitet werden, bevor der Augsburger Müllberg für die Öffentlichkeit freigegeben werden sollte.

Details

Die ehemalige Deponie Augsburg-Nord hat eine Ausdehnung von etwa 420.000 Quadratmeter und liegt in der Einflugschneise des Flughafens Augsburg. Im Nordwesten des Müllbergs befindet sich der Europaweiher.

Der Augsburger Müllberg wird zur Energiegewinnung genutzt. Die LEW betreibt hier ein Deponiegaskraftwerk mit drei Otto-Gasmotoren und angekoppelten Generatoren, das bis zu 750 Haushalte mit Strom versorgen kann (2.060 kW Spitzenleistung).

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | M | Müllberg Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis