Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Möttingen


Möttingen

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--Wappen_Moettingen.jpg.jpg

Das Wappen von Möttingen ist geteilt. Oben: in zwei Reihen Eisenhutfeh in Rot und Gold, unten ein schwarzes Tatzenkreuz auf Silber.

Das Eisenhutfeh weist darauf hin, dass die Grafen von Oettingen die Landeshoheit und die hohe Gerichtsbarkeit in Möttingen behielten, auch noch, nachdem sie 1323 ihre Besitzungen in Möttingen zusammen mit dem Vogtei- und Patronatsrecht dem Deutschen Orden in Ellingen verkauft hatten. In seinen Farben unterscheidet sich das Eisenhutfeh von Möttingen aber vom gleichen Wappenbild der Pappenheimer, das die Grafen und Fürsten von Oettingen noch heute im Wappen führen. Das Tatzenkreuz stammt vom Wappenbild des Deutschen Ordens, dem die Herrschaft im Ort ab 1323 zufiel.

Das heutige Wappen wurde mit Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des bayerischen Innenministeriums ab 1959 eingeführt. Zuvor hatten die Gemeindeteile Appetshofen?, Balgheim?, Enkingen? und Kleinsorheim? noch eigene Wappen.

Hintergrund

Möttingen liegt zwischen Augsburg und Nördlingen? im Nördlinger Ries, das durch den Einschlag eines Meteoriten geformt wurde. Zu Möttingen gehören als Gemeindeteile außerdem noch Appetshofen?, Balgheim?, Enkingen?, Kleinsorheim? und Lierheim?.

Insgesamt hat Möttingen etwa 2.500 Einwohner.

Anreise

Sehenswürdigkeiten

Einkaufen, Aktivitäten, Unterkunft

Bildung und Arbeiten

Möttingen hat einen Kindergarten mit etwa 100 Plätzen.

Im produzierenden Gewerbe gibt es in Möttingen etwa 130, im Bereich Handel und Verkehr etwa 120 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Insgesamt gibt es in Möttingen etwa 800 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Das verarbeitende Gewerbe weist etwa 20 Betriebe auf, die Bauindustrie etwa fünf. Die landwirtschaftlich genutzte Fläche beträgt etwas über 2.800 ha (etwa 2.400 ha Ackerfläche und etwa 450 ha Grünfläche) und gibt 132 landwirtschaftlichen Betrieben ein Auskommen.

An Firmen in Möttingen sind zu nennen:

Simplapro

Sonstiges

Weblinks

Möttingen | Lage von Möttingen


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Möttingen



FacebookTwitThis