Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | E | Energieversorgung | mobiheat


mobiheat

Spezialist für mobile Wärme mit Standort in Friedberg bei Augsburg

Allgemeines

Dank mobiheat muss bei Heizungsausfall wegen Umbau, Störung oder Modernisierung niemand auf Wärme oder Warmwasser verzichten. mobiheat übernimmt alles von der Anlieferung der mobilen Heizzentralen über Inbetriebnahme und Einweisung bis hin zum Abbau. mobiheat arbeitet in Modulbauweise. Ob Einfamilienhaus, Gewerbeimmobilien, Industrie oder Einkaufszentrum, mobiheat hat die Lösung für jeden Notfall. Als kompakte und leistungsstarke Einheit können die mobilen Wärmeerzeuger orts- und zeitunabhängig eingesetzt werden. Mit der neuesten Technologie ausgestattet, arbeitet mobiheat sparsam und umweltfreundlich.

Geschichte

2004 gründeten Andras Lutzenberger und Helmut Schäffer die mobiheat als Vermietungsdienstleister. Die Aufbauphase reichte die 2007 und hatte als Basis ein klares Firmenkonzept, umfangreiches Fachwissen aus langjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit in der mobilen Wärmeerzeugung sowie Enthusiasmus.

In den Jahren 2007 – 2010 stellte man das komplette Sortiment auf Serienmodelle um und konnte so den Markt im größeren Umfang bedienen und Qualitätsstandards setzen.

Um schnell und flexibel auf die Wünsche der Kunden reagieren zu können, eröffnete mobiheat Anfang August 2011 einen neuen Standort in Göttingen auf über 3.000 Quadratmetern. Ein Jahr später folgen weitere Standorte in Oldenburg und im österreichischen Linz.

Aufgrund des positiven Wachstums wurde die Unternehmenszentrale Ende 2011 von Kissing ins größere Firmengelände nach Friedberg verlegt. Der 3500 Quadratmeter große Standort mit Zentrallager (SÜD) ermöglichte die weitere Optimierung der Prozessabläufe und Erhöhung der Qualitätsstandards durch die Einstellung weiterer Mitarbeiter.

Erster sichtbarer Erfolg dieser Bestrebungen war der Erhalt der Plus X Award Gütesiegel für High Quality und Funktionalität, die das vielseitig einsetzbare Gerät MH 19?.2M 2012 erhielt und das später zum "Besten Produkt des Jahres 2012" in seiner Produktkategorie gewählt wird.

Zum Jahresbeginn 2012 wurde das Geschäftsleitungsduo um Helmut Schäffer und Andreas Lutzenberger durch die Prokuristen Wolfgang Sonntag und Roland Meisl ergänzt.

2013 wurde das zweite Produkt des Unternehmens ausgezeichnet, diesmal der Heizanhänger MH 150 F? für hohe Beweglichkeit bei großer Heizleistung. (Plus X Award "Bestes Produkt des Jahres 2013, Gütesiegel High Quality und Funktionalität)

2014 wurde ein weiterer Standort in Krefeld eröffnet. Dadurch wurde im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen ein noch schnellerer Einsatz vor Ort gewährleistet. Zudem entstand ein weiterer Servicestandort für Österreich in Wien.

Ein besonderer Schritt wurde Mitte 2015 unternommen. Mit der Biokraft Naturbrennstoffe GmbH als neuen Gesellschafter holte sich mobiheat einen starken Partner ins Boot. Es handelt sich dabei um eine Tochterfirma der Energieversorgung Offenbach (EVO). Im Zuge dessen baute mobiheat seine Führungsspitze aus. Marc-Oliver Pehlke wird neben den Firmengründern Andreas Lutzenberger und Helmut Schäffer zu einem weiteren Geschäftsführer der mobiheat GmbH.

Aus technischer Sicht ist es gelungen, mit dem MH 70? eine völlig neuartige mobile Heizzentrale zu entwickeln. Die kompakte Einheit mit einer Heizleistung von 70 kW lässt sich mit wenigen Handgriffen von einer speditionsfähigen Heizbox zu einem verkehrstüchtigen Heizmobil verwandeln. Neben der mobilen Wärme hat mobiheat sein Geschäftsfeld erweitert und bedient nun auch den Markt der mobilen Kälte.

Das starke Wachstum des Unternehmens zieht auch eine räumliche Vergrößerung nach sich. Im Oktober 2015 wird mit dem Bau des neuen Hauptsitzes begonnen. Auf rund 10.000 Quadratmetern entstand in Derching? bei Augsburg direkt an der A 8 der neue Firmensitz.

Details

Eine mobile Heizzentrale ist die ideale Notheizung. Sie sorgt als flexible Übergangsheizung dafür, dass die Gebäudenutzer auch im Heizungsnotfall durchgängig Wärme und Warmwasser erhalten. Aber auch als Bauheizung werden die mobilen Heizgeräte eingesetzt, um die Estrichtrocknung durch­zu­führen oder den Frost­schutz zu sichern. Neben der mobilen Wärme wird der Bedarf an mobiler Kälte immer größer. Im Bereich der mobilen Kälteversorgung deckt mobiheat ebenfalls ein breites Leistungsspektrum ab: von Spot- und Splitgeräten für die Klimatisierung von Büros, Server­räumen oder Festzelten bis hin zu Kaltwassersätzen, die bei der industriellen Prozesskühlung zum Einsatz kommen.

Adresse

mobiheat GmbH
Winterbruckenweg 58
D-86316 Friedberg-Derching

Tel:+49 (0) 821 / 710 11 - 0
Fax: +49 (0) 821 71 0 11 - 900
info@mobiheat.de


Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | E | Energieversorgung | mobiheat


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis