Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | Augsburger Immobilienmarkt | Augsburger Gewerbe-Immobilien | Martinipark


Martinipark

auch martini-Park. Ein Augsburger Gelände im Textilviertel, das als Gewerbe-Immobilie genutzt wird.

Allgemeines

Der Martinipark ist ein Beispiel dafür, wie sich der Strukturwandel eines Augsburger Textilunternehmens hin zu einem Immobilienunternehmen vollzog. Die frühere Textilfirma Martini GmbH & Co. KG hat - ähnlich wie die Dierig AG? ihren historischen Standort zu einem Gewerbepark entwickelt, der Ansiedlungsmöglichkeiten für Industrieunternehmen, Dienstleister und Gewerbebetriebe bietet.

Das breite Spektrum an Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die Nähe zu kulturellen Angeboten wie dem Textilmuseum und die zahlreichen Grünflächen und Parkanlagen bieten ideale Bedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter. Der Martini-Park entspricht dem Sinnbild eines modernen Gewerbeparks. 105 Unternehmen mit insgesamt über 900 Mitarbeitern beheimatet der Martini-Park in Augsburg – Tendenz steigend (Stand 2015). Der Martini-Park ist damit auch ein Symbol für den erfolgreichen Strukturwandel am Standort Augsburg, dessen Attraktivität in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert werden konnte.

Geschichte

1996 begann die Firmengruppe martini den Martinipark, der schon früher ein wichtiger Teil der Augsburger Wirtschaftsgeschichte war, in einen Gewerbepark zu verwandeln, wobei man den Baumbestand und die historischen Gebäude erhielt.

2012 stammten von den knapp 70 im Park ansässigen Kleinbetrieben, Freiberuflern und Großunternehmen etwa 20 Prozent aus der Kreativwirtschaft, weshalb man in diesem Jahr ein Zentrum für Kreativwirtschaft auf etwa 1.400 Quadratmetern schuf.

Details

Der Martinipark hat eine Fläche von etwa 20 ha und liegt direkt an der Schleifenstraße, hat also eine verkehrsgünstige Lage. Dazu kommt, dass die Atmosphäre des Gewerbegeländes sehr gepflegt ist und nicht an ein Gebiet mit Gewerbeansiedlungen erinnert. Der Begriff "Park" ist hier wirklich berechtigt. In diesem harmonisch gestalteten Gelände arbeiten fast 1.000 Menschen in etwa Betrieben der unterschiedlichsten Branchen.

Der wichtigste Mieter im Martinipark ist die Freudenberg Haushaltsprodukte Augsburg KG, die früher auch gesellschaftsrechtlich mit Martini verbunden war. Bekannt ist die Firma Freudenberg für die Haushaltsprodukte der Marke Vileda, die im Augsburger Werk produziert werden.

Die Bachläufe im Martinipark werden genutzt, um regenerativen Strom zu erzeugen. Drei der vier Gewässer, die das Textilviertel durchziehen, fließen entweder direkt durch den Martinipark wie der Hanreibach und der Fichtelbach? oder in unmittelbarer Nähe wie der Schäfflerbach?.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | Augsburger Immobilienmarkt | Augsburger Gewerbe-Immobilien | Martinipark


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis