Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Verschiedenes | Martin-Luther-Gedenkstätte


Martin-Luther-Gedenkstätte

verkürzt oft auch "Lutherstiege" genannt, weil die Gedenkstätte über diese Stiege zu erreichen ist

Allgemeines

Die Augsburger Martin-Luther-Gedenkstätte dokumentiert die Augsburger Stationen der Reformation: diejenigen, die mit dem Wirken Martin Luthers in der damaligen Reichsstadt? zusammenhängen, aber auch die Ereignisse der Reformation in Augsburg, die weit über die bayerisch-schwäbische Stadt hinausreichten.

So werden im so genannten "Karmelitenzimmer" Dokumente zur Geschichte des Karmelitenklosters an dieser Stelle gezeigt, in dem Martin Luther wohnte, als er sich gegenüber dem päpstlichen Legaten Cajetan? in Augsburg verantworten musste. Dessen Begegnung mit dem Reformator ist im "Cajetan-Flur" in Einzelheiten dokumentiert, zusammen mit Luthers Aufenthalt in Augsburg. Im "Confessio-Zimmer" sind Stiche und Dokumente zur Confessio Augustana, dem Augsburger Bekenntnis von 1530, zu sehen. Auf der Empore findet der Besucher in Vitrinen frühe Lutherschriften und Dokumente zur Einführung der Reformation, die sich auf Augsburg beziehen. Im "Friedenszimmer" werden Themen wie das Augsburger Interim? 1548, der Augsburger Religionsfriede 1555, der Westfälische Friede 1648 und das Augsburger Hohe Friedensfest in Wort und Bild dargestellt.

Geschichte

Eingerichtet wurde die Augsburger Martin-Luther-Gedenkstätte im Jahr 1983. Es war das 500. Geburtsjahr von Martin Luther.

Details

Der Zugang zur Martin-Luther-Gedenkstätte in Augsburg befindet sich im Ostflügel des Kreuzganges der Kirche Sankt Anna.

Lage

Im Annahof 2 (in der Kirche Sankt Anna)


Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Verschiedenes | Martin-Luther-Gedenkstätte


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis