Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | M | Margaretenstraße


Margaretenstraße

Eine Augsburger Straße, die zum 1. Stadtbezirk (Lechviertel östliches Ulrichsviertel) und damit zum Planungsraum I (Innenstadt) gehört. Postleitzahl ist 86150.

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--margaretenstrasse_2008.jpg.jpg

Geschichte

Bis 1915 gab es keine Kreuzung zwischen Milchberg, Bäckergasse, Spitalgasse und Margaretenstraße. Bis dahin mündete der Milchberg direkt an der Kirche Sankt Margareth in die Bäckergasse bzw. die Spitalgasse. Diese beiden Gassen waren früher verkehrstechnisch ein Teil der alten Nord-Süd-Durchgangsstraße durch Augsburg, die zwischen dem Roten Tor über den Predigerberg zum Perlachberg führte.

Durch die Industrialisierung Augsburgs wurde eine Verbindung zu den außerhalb der Stadtmauer Richtung Lechhausen gelegenen Fabriken immer notwendiger. So hat man 1915 sozusagen einen "Notausgang" aus der Altstadt? geschaffen, indem man den Nordflügel des ehemaligen Klosters der Dominikanerinnen bei Sankt Margareth niederlegte und zwischen dem Schwibbogenplatz und der Bäckergasse einen Durchgang schuf. Um mit dem Durchbruch zu einer geradlinigeren Straßenführung zu kommen, hat man sowohl ein Gebäude an der Ecke von Milchberg und Bäckergasse als auch das Nachbargebäude abgerissen. Dadurch wirkte die Margaretenstraße an dieser Stelle zunächst wie ein Platz. Durch die Bebauung nach dem Krieg an der nördlichen Straßenseite wurde dieser Eindruck wieder zurückgenommen, indem man die Straße wieder verengte.

Details

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | M | Margaretenstraße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis