Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | M | Mardaus, Caroline


Mardaus, Caroline

Eine Augsburger Schriftstellerin, Lehrerin und freie Journalistin.

Leben und Wirken

Caroline Mardaus wurde 1958 in Mering geboren. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet sie als Lehrerin und freie Journalistin.

In einer Vielzahl von Publikationen befasste sie sich mit psychologischen Aspekten des Lebens, mit Lebensstil und künstlerischen Themen. Die Erfahrung der Region führt die Autorin ins Allgemeingültige, also vom Kleinen ins Große über. Denn die Schicksale sind universell: Überall gibt es die Verheerungen der Kriege, eine vergeudete Jugend, findet sich Liebe, Fremde, Ankommen und Fortgehen.

Mitte März 2014 stellte Caroline Mardaus in der Stadtbücherei Augsburg einen neuen Lyrikband mit dem Titel "Bei den Bienen" vor, der im Maro-Verlag? mit Bildern ihres Mannes Frank Mardaus erschienen war. Die Gedichte handelten vom Alltag, von Ankünften und Abschieden, vom Schmerz des Scheiterns, von der Intensität der Liebe, von sensibler Wahrnehmung und heidnischer Wildheit.

Werke

  • 2009 erschien „Im Tintenfischgarten“ (Maro Verlag).
  • Paarlandschaften, Augsburg 2011. Das Buch spielt 1961, als das Wirtschaftswunder in voller Blüte steht. Damit hält auch die Fremde Einzug im bäuerlich geprägten Paar. Bagalutten, das meint soviel wie Gesindel, ist zärtlich und abwertend zugleich.
  • 2013 veröffentlichte Caroline Mardaus zusammen mit ihrer Schwester Christina Hirson das Buch „Ellens Listen“ im Maro Verlag. In dem Werk geht es um eine Künstlerehe, ein Examen, Berlinfahrten des Ehemannes, erotische Verwicklungen und merkwürdige Begebenheiten.
  • 2014 Bei den Bienen im Maro Verlag

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | M | Mardaus, Caroline


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis