Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Partnerstädte | Liberec


Liberec

Allgemeines

Geschichte der Partnerschaft

Die Städtepartnerschaft Augsburgs mit Liberec besteht seit 2001. Zuvor hatte es eine über 50 Jahren existierende Patenschaft zu dem ehemaligen Reichenberg gegeben.

Unter dem Titel „Dialog“ fand im Oktober 2005 in der tschechischen Partnerstadt von Augsburg erstmals ein Kulturaustauschprogramm zwischen den beiden Städten statt. Damals beschloss man, im Zwei-Jahres-Rhythmus zu versuchen, diesen Dialog wechselweise in den beiden Partnerstädten fortzusetzen.

Im Juni 2013 fanden in der Augsburger Partnerstadt Deutsch-Tschechische Kulturtage statt, zu der eine Augsburger Delegation anreiste und an denen Augsburger Künstler unterschiedlicher Genres teilnahmen. Ein besonderer Höhepunkt waren die Auftritte der Augsburger Gruppe Geschlechtertanz? beim Historischen Jahrmarkt in Liberec, der den Rahmen für den „Dialog 2013“ bildete. Zeitlicher Hintergrund des Jahrmarkts war das 16. Jahrhundert. Passend dazu zeigt die Oblastní Galerie in Liberec auf Vermittlung der Augsburger Kunstsammlungen? das druckgrafische Werk von Albrecht Dürer aus der Privat-Sammlung Schulz, das 2012 in Augsburg zu sehen war. Einen Gegenpunkt setzt das Christian Stock Quartett mit Jazzmusik.

Im Mai 2016 besuchte der aus Augsburg stammende bayerische Staatssekretär Johannes Hintersberger die Augsburger Partnerstadt Liberec. In Gesprächen mit dem Reichenberger Oberbürgermeister Tibor Batthyány betonte er, wie wichtig gerade der Austausch unter den Schulen sei. „Wir müssen besonders die Jugend zusammenführen. Das ist ein Schlüssel für den künftigen Erfolg des Miteinanders beider Länder. Gemeinsame Kulturveranstaltungen, sowie Sport und Praktika im jeweils anderen Land können hierzu wesentlich beitragen“, hob Hintersberger hervor. Hintersberger begrüßte es sehr, dass in vielen tschechischen Kommunen die Kooperation mit den Sudetendeutschen inzwischen sehr gut gelinge. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister von Nejdek/Neudek, Vertretern der deutschen Minderheit und dem Neudeker Heimatkreis "Glück auf" legte er zudem einen Kranz am Neudeker Kreuzweg nieder und gedachte der Opfer von Flucht und Vertreibung. Der Kreuzweg aus dem 19. Jahrhundert war vor einigen Jahren auch dank der Unterstützung der Ortsgruppe Augsburg-Hochzoll der Sudetendeutschen Landsmannschaft? renoviert worden.

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Partnerstädte | Liberec


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis