Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Topunternehmen | Lechwerke AG


Lechwerke AG

auch LEW Lechwerke; ein regionales Energieversorgungsunternehmen mit Hauptsitz in Augsburg

Allgemeines

Die LEW befinden sich zu fast 90 Prozent im Besitz der RWE AG und sind wie diese eine Aktiengesellschaft. Ihr Netzgebiet umfasst den größten Teil des bayerischen Regierungsbezirkes Schwaben sowie Teile Oberbayerns? und war 2008 etwa 25.000 Kilometer lang, wovon mehr als 10.000 Kilometer Erdkabel ausmachten. Die gleichmäßige Stromverteilung im LEW-Netz erfolgte damals über 120 Schalt- und Umspannwerke und kam etwa einer Million Menschen zugute.

Geschichte

Im März 2008 gab die LEW bekannt, etwa 33 Millionen € in die Sanierung und den Ausbau ihres Netzes investieren und die Mehrzahl der Aufträge an Firmen in Bayerisch-Schwaben vergeben zu wollen. Konkret sollten Tiefbau- und Montagearbeiten im Nieder- und Mittelspannungsnetz der Firma durchgeführt werden.

Im Geschäftsjahr 2010 arbeiteten etwa 1.700 Beschäftigte für das Unternehmen, das einen Umsatz in Höhe von 1,812 Milliarden € erwirtschaftete.

Zum 1. Januar 2013 erhöhten die LEW den Grundversorgungstarif für Energie um fast 13 Prozent, andere Tarife sogar noch stärker.

Weil die Ökostrom-Umlage von 6,24 Cent für die Kilowattstunde auf 6,17 Cent sank, reduzierten die LEW zum 1. Januar 2015 den Preis pro Kilowattstunde um 57 Cent auf 28,37 Cent in der Grundversorgung, wozu auch günstigere Einkaufspreise an den Strombörsen beitrugen.

Details

Die Lechwerke haben in Augsburg ein eigenes Ausbildungszentrum, in dem Azubis in verschiedenen Ausbildungsberufen ausgebildet werden. Die Ausbildung bei LEW beginnt immer am 1. September eines Jahres bei einem Bewerbungsschluss am 31. Augsburg des jeweiligen Vorjahres. Jedes Jahr werden etwa 80 Azubis bei LEW in der Stuttgarter Straße? in Oberhausen, wo Seminar-, Gruppen- und Medienräume zur Verfügung stehen.

Tochterfirmen

Soziales Engagement

Die Lechwerke engagieren sich im Bereich Bildung seit Sommer 2005 mit ihrer Bildungsinitiative „forum schule“. forum schule ist als Plattform gedacht, über die sich Wirtschaft und Bildungsinstitutionen zum gegenseitigen Nutzen austauschen können. Das forum schule stellt Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Energie zur Verfügung, die in der Schule eingesetzt werden können.

Aber auch die Bildungsmultiplikatoren sind Ansprechpartner des forums schule. Für sie veranstalten die Lechwerke einen so genannten Hochschultag, an dem Hochschullehrer, die in der Lehrerbildung tätig sind, kostenlos teilnehmen können. Auch Leiter von P-/W-Seminaren an Gymnasien und Seminarlehrer an Seminarschulen sind kostenfrei eingeladen. Besonders interessant ist der Hochschultag für Multiplikatoren, der Fachrichtungen Energie, Physik, Geographie, Politik und Wirtschaftswissenschaften.

Referenten aus der Energiewirtschaft, Politik und Forschung beleuchten verschiedene Aspekte eines aktuellen Themas, das mit der Energieversorgung zu tun hat (Umwelt, Energiepolitik, Energiewirtschaft, Energieeffizienz etc.). Der jährlich stattfindende Hochschultag ist eine Mischung von Informationsvermittlung und aktivem Austausch. Er liefert aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse. Ein wissenschaftlicher Beirat stellt die Themen und Inhalte des Tages zusammen.

Die Lechwerke setzen sich mit dem Hochschultag für Umwelterziehung als Wirtschaftsfaktor ein und sehen in ihm eine bildungspolitische Zukunftsinvestion, um das Thema Energie in Bildung und Schule zu verankern.

Adresse

Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Topunternehmen | Lechwerke AG


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis