Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Bonstetten | LandArt-Kunstpfad Bonstetten


LandArt-Kunstpfad Bonstetten

ein einzigartiges Landschaftskunstwerk im Naturpark Augsburg - Westliche Wälder

Allgemeines

Der LandArt-Kunstpfad Bonstetten führt zu sechs Kunst-Objekten des Augsburger LandArt-Künstlers Hama Lohrmann, die überwiegend mit Naturmaterialien aus der unmittelbaren Umgebung gestaltet wurden. Zu diesen Materialien zählen Steine, Sand und farbige Erde, Zweige und Äste, Gräser und Laub. Da die Kunstwerke dem natürlichen Zerfall unterliegen, kommen jährlich zwei neue Land-Art-Objekte des Künstlers hinzu. Der Land-Art-Kunstpfad führt etwa sechs Kilometer durch die Wälder um Bonstetten und stellt die aus Naturmaterialien gestalteten Kunstwerke vor. Am besten man beginnt die Wanderung auf dem Dorfplatz Bonstetten (Hauptstraße 9). Diese Holzwinkelgemeinde liegt nur rund 23 Kilometer vom Augsburger Stadtzentrum entfernt. Das Dorf ist von Augsburg aus mit dem Fahrrad auf der zum Radweg umgebauten Bahntrasse Neusäß-Welden zu erreichen. Für die Wanderung sollte man eineinhalb Stunden einplanen. Die Waldwege zu Lohrmanns Schöpfungen bleiben – Kunst hin, Kunst her – Waldwege: Festes Schuhwerk ist daher sinnvoll.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th127---ffffff--landart-bonstetten-kunstpfad_regio-augsburg_2016.jpg.jpg

Der Kunstpfad will dazu einladen, an bestimmten Plätzen innezuhalten, zu meditieren, Wahrnehmung zu trainieren, sich auf die "nichtbesitzbaren" Kunstwerke einzulassen. Diese Form einer Wandertour zu Land-Art-Objekten ist laut Künstler Hama Lohrmann in Deutschland wohl einmalig.

Der Land-Art-Künstler arbeitet nicht nur unter freiem Himmel, sondern auch mit Materialien, die ihm die Natur rund um sein "Freiluftatelier" schenkt. Seine Werke sind vergänglich – und sollen es auch sein. Die Natur holt sich Lohrmanns Schöpfungen im Laufe der Zeit langsam, aber stetig zurück. Denn seine Kunstwerke sind aus Holz, Stein, Sand und farbigen Erden, Gräsern und Laubgeformt. Das natürliche Vergehen seiner Land-Art-Objekte durch Regen, Schneeschmelze, Frost und Sonnenstrahlen bis zur völligen Auflösung ist eine zentrale Idee des Land-Art-Konzepts. Kunst einfach verfallen zu lassen, steht in krassem Gegensatz zum herkömmlichen Kunstmarkt, bei dem die Herstellung und der Besitz wertvoller Objekte das Ziel sind. Lohrmanns Land Art dagegen überdauert durch seine Fotografie. Land Art hat also auch eine explizit gesellschaftskritische Komponente. Viel zu oft wird heute bildende Kunst nur noch als Spekulationsobjekt gesehen. Dafür erlebe man bei Land Art die Kunst mit allen Sinnen, denn die Bewegung in freier Natur – mit allen damit verbundenen Eindrücken – gehöre untrennbar dazu.

Geschichte

Eröffnet wurde der LandArt-Kunstpfad Bonstetten im Herbst 2014. Das Projekt wurde durch das Förderprogramm "Leader" des Freistaats Bayern? und der Europäischen Union mit 20.000 € gefördert. Die Vermittlung der Zuschüsse und Begleitung des Leader-Projekts erfolgte durch die Regionalentwicklung Augsburg Land West? (ReAL West) und des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nördlingen?. Projektpartner waren darüber hinaus die Gemeinde Bonstetten, der Erholungsgebieteverein Augsburg? (EVA), die Regio Augsburg Tourismus GmbH, der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder sowie der Landkreis Augsburg.

Im Juni 2015 stellte Hama Lohrmann die siebte Station des LandArt Kunstpfades in Bonstetten fertig.

Der LandArt Künstler Hama Lohrmann stellte im Juni 2017 sein neuestes und im Rahmen des Projektes vorerst letztes Kunstwerk vor. Mit dem fertiggestellten Objekt wurde der größte LandArt-Park Deutschlands fertiggestellt.

Details

Die genaue Wegstrecke beträgt 5,7 Kilometer und ist durchgehend ausgeschildert. In der Dorfmitte von Bonstetten findet man sowohl den Gasthof Bräustüble? wie Parkplätze. Um den LandArt-Kunstpfad Bonstetten abzugehen, sollte man etwa eineinhalb Stunden einrechnen.

LandArt ist eine Kunstform, die helfen soll, die Natur neu zu entdecken und sich als Teil der Natur wahrzunehmen, indem sie die Sinne berührt und Phantasie weckt. Durch den Einfluss von Zeit und Wetter verändern sich die einzigartigen Kunstwerke ständig.

Das Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) zur Umsetzung der Regionalen Entwicklungsstrategie von ReAL West mit Unterstützung des AELF Nördlingen.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Bonstetten | LandArt-Kunstpfad Bonstetten


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis