Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | K | KUKI - Musikkultur für Augsburg e.V.


KUKI - Musikkultur für Augsburg e.V.

ein unabhängiger und gemeinnütziger Verein für Musiker, Bands, Musiklehrer und Tonstudios in der Region Augsburg

Allgemeines

Der Verein wird von Musikern selbst geführt und will Ansprechpartner für alle Kreativen und Kulturschaffenden im Bereich Musik sein. Als solcher vertritt er die Interessen der Augsburger Musiker und kümmert sich um bezahlbare Übungsräume, vermittelt Auftritte für Bands, veranstaltet Konzerte und Festivals und kooperiert mit Vereinen, Verbänden, Veranstaltern und Gastronomen. Das Ziel dieser Aktivitäten ist es, die Vielfalt der Augsburger Musikkultur den Bürgern Augsburgs und darüber hinaus näher zu bringen.

Der Verein entwickelte sich in den Jahren seines Bestehens in vielen Punkten weiter. Ein wichtiger Punkt sei herausgestellt: Zu Zeiten der Vereinsgründung und in den ersten Jahren danach fanden vor allem Rock- und Cover-Bands bei Kuki eine Heimat. In der Zwischenzeit ist das Repertoire der Bands, die Mitglieder bei Kuki stellen, in die Breite gewachsen und umfasst fast alle Musikrichtungen.

Heute ist Kuki ein wichtiger Kulturgestalter für die Region Augsburg, denn mehr als 200 in Kuki zusammen geschlossene Bands jeglicher Ausprägung treten in Augburg Stadt und Land auf. Daraus ergab sich, dass Kuki neben eigenen Projekten zahlreiche Kulturangebote privater und öffentlicher Veranstalter unterstützt.

Geschichte

Gegründet wurde der Verein im Jahr 1984. Damals hatten Bands, Musiker und Musiklehrer enorme Probleme, in Augsburg oder Umgebung Übungsräume zu finden, was zur Gründung des Vereins führte, um öffentlichkeitswirksam an den miserablen Zuständen etwas ändern zu können.

Seit Oktober 2007 hat der Verein seinen Sitz im Kulturpark West in den Räumen der ehemaligen Reese-Kaserne, wo der Verein Kuki Hauptmieter wurde und bis heute ist. Nach dem Umzug in den Kulturpark West wuchs der Verein sprunghaft um das Vierfache. Das zog natürlich auch viel neue Arbeit nach sich (etwa für Verwaltung und Instandhaltung). Und so mussten auch Mitarbeiter eingestellt werden für Buchhaltung, Kasse, Finanzen, Verwaltung, Reinemachen, Hausmeisterarbeiten.

Im Februar 2010 führte Kuki einen Newsletter ein, um die Kommunikation zu verbessern und für Transparenz zu sorgen. Nach dem Umzug des Vereins 2008 in den Kulturpark West veränderten sich durch das Wachstum in den folgenden Jahren auch die Strukturen. Allein von 2008 bis 2010 wurden aus 25 Räumen mehr als 100, aus zwei Stockwerken wurden eineinhalb Häuser.

Aufgrund dieses Wachstums konnte die Vereinsarbeit nicht mehr über eine Halbtagsstelle für einen Geschäftsführer abgedeckt werden. Es musste sich ein Team um die anstehenden Aufgaben kümmern (Buchhaltung, Kasse, Finanzen, Verwaltung, Putzarbeiten, Hausmeisterarbeiten etc.).

Im Oktober 2014 feierte Kuki Musikkultur für Augsburg sein 30-jähriges Bestehen mit einem Festival an fünf Locations mit zwölf Liveacts. Damals nutzten etwa 1.200 Musiker die Räume, die Kuki vermietete. Größte Sorge von Kuki war damals die Zukunft des Kulturparks West, war doch von der Stadt Augsburg geplant, dass 2017 die Räume in der Reese-Kaserne von den Musikern geräumt werden sollten. Man schlug ihnen als neuen Standort für den Kulturpark West zwar das Areal am Gaswerk in Oberhausen vor, doch befürchteten sie dort höhere Raummieten und die Gefahr, auseinander gerissen zu werden.

Details

Kukis Anspruch als Musikerverein geht weit über die reine Verwaltung von Übungsräumen hinaus. In der Satzung ist die Förderung der Musikszene durch Veranstaltungen erwähnt, dass man Ansprechpartner für alle Kulturschaffenden, Medien, Veranstalter, öffentliche bzw. kulturelle Träger sein will. Diese Aufgaben wurden im Lauf der Geschichte des Vereins hin und wieder vernachlässigt bzw. von den Alltagsaufgaben überlagert. Doch die Augsburger Musikszene lebt vom Engagement des Vereins und es gibt wenig Kulturvereine, die so viele Mitglieder und eine so große Bedeutung für das kulturelle Leben in Augsburg haben. So bietet Kuki die eigene Konzertreihe "Augsburg Citybeatz - Die Musik deiner Stadt" in regelmäßigem Turnus. In dieser Reihe stellen sich Bands aus Augsburg und Umgebung in der Kradhalle des Kulturparks West vor. Soundcheck heißt der Kuki-Übungsraum für Nachwuchsbands, wo neue Formationen ihr Bandprojekt in einem von Music World? voll ausgestatteten Raum auf die Probe stellen können. Kuki veranstaltet das Open-Air-Festival Lechwood und ist Partner des Grenzenlos-Festivals.

Im Einzelnen hat der Verein eine Menge Aufgaben zu erledigen, die selten gesehen werden, etwa Vermietungen, Kündigungen, Beschwerden, Abbuchungsüberprüfung/Mahnwesen/Kasse/Rechnungen, Schließanlage, Schlüsselbestellungen, Mieterdaten, Fördermittel, Sponsoren, Veranstaltungen (Vorbereitung, Pressearbeit, technische Durchführung, Betreuung), Newsletter, Hausmitteilungen, grafische Arbeiten (Entwurf, Datenerstellung, Produktion) von Drucksachen, Beschilderungen, Beschriftungen), Homepagearbeiten (Pflege, Aktualisierung), MySpace-Betreuung, Absprachen mit der Stadt Augsburg / Kupa gGmbH / Veranstaltern oder anderen Vereinen und Organisationen. Kuki kümmert sich um die Müllabfuhr in den Übungsräumen, um die aufgestellten Getränkeautomaten, die Renovierung, den Ausbau, die Instandhaltung, Sampler (nur begleitend), Personalbetreuung, Arbeitseinteilung etc.

Der Verein wird deshalb von vielen Partnern und Sponsoren im Raum Augburg? gefördert. Ohne Spenden wäre seine Arbeit nicht möglich. Als gemeinnützig anerkannter Verein können Spender Zuwendungsbestätigungen (Spendenquittungen) erhalten und ihre Spende auch steuerlich absetzen. Das Spendenkonto lautet:

KUKI Musikkultur für Augsburg e.V.
Stadtsparkasse Augsburg
Bankleitzahl: 720 500 00
Kontonummer: 653 34
IBAN: DE29 7205 0000 0000 0653 34
BIC: AUGSDE77XXX

Öffnungszeiten

Montag 16.00 - 20.00 Uhr, Mittwoch 15.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Adresse

Geschäftsstelle Kuki
Sommestraße? 50
86156 Augsburg

Tel. 0821/240 12 98
E-Mail: buero(at)kuki-augsburg.de


Den Kulturpark West und damit Kuki erreicht man mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht. Entweder man fährt mit dem Bus Nr. 35? zur Haltestelle Reinöhlstraße? und geht dann zu Fuß 2 Min. in die Sommestraße? oder man nimmt den Bus Zentralklinikum? bis zum Haltepunkt "Gartencenter Dehner" an der Ackermannstraße? und braucht dann 5 Min. zu Fuß in die Sommestraße? oder man fährt mit der Strassenbahn Nr. 2? bis zum Haltepunkt St. Thaddäus?, von wo aus man in 5 Min. zu Fuß über die Landvogt- zur Sommestraße? gelangt.

Mit dem PKW fährt man über die B 17, Umgehungstraße zur Abfahrt Pfersee Nord/Stadtmitte, dann rechts in die Ackermannstraße? bis zur zweiten Ampel und biegt dort links in die Sommestraße?.

Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | K | KUKI - Musikkultur für Augsburg e.V.


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis