Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Langweid | Kraftwerk Langweid


Kraftwerk Langweid

ein Laufwasserkraftwerk bei Langweid am Lech-Seitenkanal; Kanalkilometer 9,0

Allgemeines

Das Kraftwerk Langweid liegt bei Langweid am Lech-Seitenkanal und erzeugt Öko-Strom. In ihm ist das Lechmuseum Bayern untergebracht.

Geschichte

Errichtet wurde das Wasserkraftwerk Langweid von 1906 bis 1909. Dazu verlängerte man den Lech-Seitenkanal. Zunächst installierte man vier horizontale Francis-Doppelzwillingsturbinen von der MAN, von denen jede ein Nutzgefälle von etwas über sechs Meter und eine Schluckfähigkeit von etwas mehr als 20 Kubikmeter pro Sekunde hatte, was zu einer Drehzahl von 150 pro Minute und einer Leistung von 1500 PS (1100 kW) führte. 1908 baute man vier Drehstrom-Synchrongeneratoren von Lahmeyer bzw. AEG ein.

1938 Baute man in einem östlichen Anbau noch eine vertikale Kaplanturbine von Voith ein und kuppelte sie mit einem Drehstrom-Synchrongenerator.

1955/56 ersetzte man die vier alten Francisturbinen durch moderne Francisturbinen von Voith und modernisierte das Kraftwerk Langweid.

1993 wechselte man die Francisturbinen des Kraftwerks Langweid durch Kaplanturbinen aus, weil diese höhere Wirkungsgrade erreichten: 48,9 Mio. kWh/a.

Details

Das Kraftwerk Langweid besitzt zwar eine Schleuse für Flöße und kleinere Transportboote, wegen des Endes der Lechflößerei? wurde sie aber nie verwendet.

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Langweid | Kraftwerk Langweid


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis