Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | S | Selbsthilfegruppen | Kontaktstelle der Selbsthilfegruppen Augsburg und Schwaben


Kontaktstelle der Selbsthilfegruppen Augsburg und Schwaben

Allgemeines

Selbsthilfegruppen sind wichtige Partner für Ärzte und verschiedene Beratungsstellen. Durch den Erfahrungsaustausch in der Gruppe wird es Betroffenen oft möglich, ihre Krankheit, ihre Behinderung oder ihre Problemen im Alltag zu bewältigen. Die Augsburger Kontaktstelle der Selbsthilfegruppen Augsburg und Schwaben informiert und vernetzt Hilfesuchende und Gruppen in Augsburg und Schwaben und ist an der Verteilung von Fördergeldern der Krankenkassen beteiligt.

Kontaktstellen wie die Augsburger Stelle sind professionellen Beratungseinrichtungen mit hauptamtlichem Personal auf regionaler Ebene. 26 Selbsthilfekontaktstellen standen 2012 in den Regionen Bayerns als Ansprechpartner für alle selbsthilfeinteressierten Bürger zur Verfügung. Sie bieten Dienstleistungen und infrastrukturelle Hilfen zur Gründung, Unterstützung und Stabilisierung von Selbsthilfegruppen an, stärken die Kooperation der Selbsthilfegruppen untereinander und verbessern die Zusammenarbeit mit Ärzten, Apotheken und anderen Akteuren im Gesundheitswesen.

Die Stelle bietet Kontakt- u. lnformationsvermittlung zu regionalen und überregionalen Gruppen bzw. Auskunftspartnern, Unterstützung in der Selbsthilfe- und Gruppenarbeit und Hilfestellung bei Neugründung einer Selbsthilfegruppe. Außerdem informiert sie über Selbsthilfegruppen, Kontakte zu Selbsthilfegruppen und die Veranstaltungen von Selbsthilfegruppen.

Geschichte

Gegründet wurde die Kontaktstelle 1997 im Gesundheitsamt Augsburg?. Schon im Gründungsjahr begann man mit dem Aufbau einer Datei der regionalen Selbsthilfegruppen. Im Jahr darauf erschien der erste Flyer zu Selbsthilfethemen im Großraum Augsburg, genauso wie die erste Ausgabe der Schwäbischen Selbsthilfegruppenzeitung. Außerdem führte die Stelle den Kopierpass für Selbsthilfegruppen ein und organisierte den ersten Selbsthilfetag.

1999 folgten die ersten Fortbildungsveranstaltungen zur Gruppenarbeit und Supervision, zum Erfahrungsaustausch von Aktiven in der Selbsthilfearbeit und es fand ein Gesamttreffen von Selbsthilfegruppen statt.

2000 folgten "Tischgespräche" mit Augsburger Politikern, ein Jahr später wurde der Internetauftritt online gebracht und es gab die erste Wanderausstellung zum Thema in Augsburg, dem Landkreis Augsburg und dem Landkreis Aichach-Friedberg.

2002 führte die Kontaktstelle die Sozialgesetzsprechstunde ein, 2003 folten Gutscheine für Ehrenamtliche und die Herausgabe eines Wegweisers zur Selbsthilfe. Ein Jahr später begann man eine Bibliothek zum Thema Selbsthilfe aufzubauen und verlegte die Broschüre "Wege entstehen beim Gehen".

2005 fand der Bayerische Selbsthilfekongress in Augsburg statt und die Kontaktstelle führte die Dienstleistung "Ämterbegleitung" ein.

2006 veranstaltete die Stelle eine Kunstausstellung mit dem Titel "Vom Dunkel ins Licht - Lebensbewältigung" und 2007 ein Filmfest mit dem Titel "Schicksal - Ausweg und Sucht nach Liebe". Im gleichen Jahr führte man den jährlichen Ausflug für Menschen ein, die in der Selbsthilfearbeit tätig sind.

2008 gab es einen Selbsthilfe-Infotag, die Veranstaltung "Selbsthilfetheater" ("Und plötzlich steht mein Leben Kopf") und es wurde der Runde Tisch der Selbsthilfeförderung der Krankenkassen eröffnet.

Seit Juli 2009 ist die Kontaktstelle nicht nur für Augsburg, sondern für ganz Schwaben zuständig. Deshalb wurde am 17. November 2009 in Kempten ein neues Büro der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen eröffnet. Im Oktober 2009 eröffnete eine Wanderausstellung der schwäbischen Selbsthilfegruppen im Klinikum Memmingen. Außerdem wurde 2009 der Neujahrsempfang der Selbsthilfeaktiven eingeführt.

2010 hat die Kontaktstelle ihre Außensprechstunden eingeführt und begann mit Aktionen in Nordschwaben. In Augsburg wurde die Aktion "Selbsthilfe-freundliche Apotheke" durchgeführt.

2011 wurde die Kontaktstelle Augsburg-Schwaben von den gesetzlichen Krankenkassen mit insgesamt 101.600 Euro gefördert. Man gab einen Wegweiser zur Selbsthilfe im Donau-Ries heraus, veranstaltete die Ideenwerkstatt "Zusammenarbeit von Ärzten und Selbsthilfe in Augsburg, beteiligte sich am Augsburger Friedensmarathon und führte einen "Selbsthilfe Aktivtag" durch.

2012 gab es das Projekt "Selbsthilfe-freundliche Apotheke" auch in Kempten und im Zeughaus Augsburg fand die Ausstellung "Vom Dunkel ins Licht - Lebensbewältigung" statt.

Details

In Kempten hat die Kontaktstelle eine zweite Niederlassung im Selbsthilfebüro Kempten. Sie besteht seit 2009 als fachliche Ansprech- und Vernetzungsstelle in Kempten und im Landkreis Ostallgäu.

Die Mitarbeiter der Kontaktstelle führen Selbsthilfeprojekte durch, machen Beratung, gehen auf Außensprechstunden, sind beim Runden Tisch Schwaben? tätig, beraten Kollegen, bieten Abendsprechstunden an und vieles mehr.

Die Kontaktstelle in Augsburg ist in das Gesundheitsamt Augsburg? eingegliedert und ist Mitglied des Vereins der Selbsthilfekontaktstellen Bayern e. V., der die Webseite "Selbsthilfe Koordination Bayern" betreibt und als gemeinnützig anerkannt ist.

Öffnungszeiten

Mo., Mi., Do., Fr.: 9:00 bis 12:00 Uhr
Mo., Di.: 13:00 bis 16:30 Uhr
Do.: 13:00 bis 17:30 Uhr

Adresse

Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen Augsburg und Schwaben
Stadt Augsburg Gesundheitsamt?
Karmelitengasse 11
86152 Augsburg

Tel. 0821/324-2016 oder -2013
Fax. 0821/324-2009
E-Mail: shg.gesundheitsamt(@)augsburg.de

und

Selbsthilfebüro Kempten
Sankt Mang Platz 11
87435 Kempten

Fax 0831/9606092
E-Mail: shg.kempten(@)mnet-online.de

Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | S | Selbsthilfegruppen | Kontaktstelle der Selbsthilfegruppen Augsburg und Schwaben


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis