Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | H | Hilfsorganisationen | Katastrophenschutzzentrum der Stadt Augsburg


Katastrophenschutzzentrum der Stadt Augsburg

Allgemeines

Das ehemalige Zentrum für Katastrophenschutz in der Stadt Augsburg besteht aus zwei Hallen für Fahrzeuge und einem Unterkunfts-, Verwaltungs- und Lehrsaalgebäude. Im Keller befindet sich ein Schutzraum für 100 Menschen.

Das ehemalige Katastrophenschutzzentrum der Stadt Augsburg ist heute im Eigentum des Bundes und wird vornehmlich vom THW Augsburg genutzt.

Geschichte

Eingeweiht wurde das Katastrophenschutzzentrum Augsburg 1980.

Nach dem Ende des Kalten Krieges ging das Katastrophenschutzzentrum in den 1990er Jahren in Bundeseigentum bzw. das Eigentum des THW Augsburg über, nachdem die Stadt Augsburg ihre Regieeinheiten Brandschutz und Fernmeldewesen und der Malteser Hilfsdienst? seine beiden ABC-Züge außer Dienst gestellt hatte. Nun hatte das THW Augsburg reichlich Platz für seine damals fünf Bergungszüge plus zusätzliche Bergungsräumgruppe und einen Instandsetzungszug.

In den Jahren 2010/11 wurden Umbaumaßnahmen durchgeführt, um das Zentrum den Erfordernissen des THW Augsburg anzupassen. Hauptsächlich hat man die sanitären und lufttechnischen Anlagen erneuert, die Dächer der Fahrzeughallen saniert und den Brandschutz aktualisiert.

2014 waren auf dem Gelände der Malteser Hilfsdienst? (MHD), die Johanniter Unfallhilfe? und das THW Augsburg vertreten, das der Spedition Schenker? freie Flächen zur Verfügung stellte.

Geschichte

Details

Hausnotruf

Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | H | Hilfsorganisationen | Katastrophenschutzzentrum der Stadt Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis